Mo., 20.03.2017

Pausenhof Sekundarschule Wiese soll DFB-Minispielfeld werden

Platz genug für ein Minispielfeld auf dem Pausenhof der Sekundarschule. Die Fläche soll insgesamt saniert werden.

Platz genug für ein Minispielfeld auf dem Pausenhof der Sekundarschule. Die Fläche soll insgesamt saniert werden. Foto: Ulrich Gösmann

Ahlen - 

50 000 Euro sollen in die Sanierung des Pausenhofes der Sekundarschule fließen. Neu wäre danach auch ein DFB-Minispielfeld.

Von Ulrich Gösmann

Die Barbaraschule hat‘s schon, die Sekundarschule soll‘s nun auch bekommen: ein DFB-Minispielfeld. Den Ball bringt jetzt die Politik ins Rollen. Der Finanz- und Personalausschuss kommt am Donnerstag, 23. März (17 Uhr, Saal II, Rathaus), ins Spiel. Die Verwaltung erläutert die mit 50 000 Euro veranschlagten Pläne, in die eine Sanierung des Schulhofes bereits miteingerechnet ist.

„In Zusammenhang mit der Ausweisung einer Wohnbebauung auf der Fläche der heutigen Jahnwiese wurden mit der Leitung der Städtischen Sekundarschule die künftigen Perspektiven von Outdoor-Aktivitäten des gebundenen Ganztagsbetriebes erörtert“, heißt es in der Verwaltungsvorlage. Dabei sei der Wunsch nach einem Soccer-Court geäußert worden. Als Platz empfiehlt sich eine Grünfläche zwischen Mensa und Sporthalle. 20 mal 13 Meter groß, soll ein Kunststoffrasenbelag von einer Spielfeldbande umschlossen sein. Darin inte­griert: Kleinspielfeldtore in robustem Ganzmetall.

Um Synergieeffekte zu nutzen, empfehle sich die Umsetzung innerhalb der diesjährigen Schulhofsanierung, heißt es. Durch die Verknüpfung beider Maßnahmen könne der komplette Untergrund zusammen ausgeschrieben werden. Eine spätere Realisierung sei nicht mehr möglich, weil die Spielfeldfläche dann nicht mehr von Baufahrzeugen angefahren werden könne.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4712974?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F