Mo., 17.04.2017

Schwarz-Gelbe Funken Prinzenkandidat steht bereit

Der SGF-Vorstand ist wieder komplett: Tanja Bultmann, Michael Morisse, Dirk Abendroth, Präsident Dominik Isermann, Björn Elshoff, Bianka Peters und Ulrike Morisse (v.l.).

Der SGF-Vorstand ist wieder komplett: Tanja Bultmann, Michael Morisse, Dirk Abendroth, Präsident Dominik Isermann, Björn Elshoff, Bianka Peters und Ulrike Morisse (v.l.). Foto: Ralf Steinhorst

Ahlen - 

Die Schwarz-Gelben Funken können in ihrem 44. Bestehensjahr 2018 die Federführung übernehmen. Ein Prinzenkandidat ist schon in Sicht.

Von Ralf Steinhorst

Die KG Schwarz-Gelbe-Funken (SGF) geht mit einem komplettierten Vorstand in ihre Prinzensession. Der bisherige kommissarische Präsident Dominik Isermann wurde am Gründonnerstag im Amt bestätigt. Auch ein Prinzenkandidat für die Session 2017/2018 ist gefunden. 2018 feiert der Verein sein närrisches 44-jähriges Jubiläum.

Dominik Isermann zeichnete im Hof Münsterland ein turbulentes Jahr der SGF nach. Noch vor zwölf Monaten war Alexander Wilk Präsident der Gesellschaft, gab das Amt aber wenig später ab. Der ehemalige Präsident André Rings übernahm daraufhin diese Aufgabe kommissarisch. Als der eingeplante Prinzenkandidat im Sommer 2016 absprang, trat auch André Rings zurück, Vizepräsident Dominik Isermann wurde daraufhin beauftragt, die SGF kommissarisch zu leiten.

„Ein Prinzenkandidat mit Team steht bereit“, konnte Dominik Isermann den Mitgliedern nun Entwarnung geben. Die SGF wird also wie geplant die Federführung in ihrem Jubiläumsjahr übernehmen. „Ein Prinzenjahr schweißt zusammen“, forderte der neue Präsident Unterstützung der Vereinsmitglieder ein.

Beim Bericht aus den Abteilungen stellte Natalie Ruppelt auch die neugegründete Gruppe „Bläck Föööss“ vor. Sie führte sich als Fußgruppe schon erfolgreich ein, indem sie den zweiten Platz bei der BAS-Bewertung beim Rosenmontagsumzug belegte.

Bei den Vorstandswahlen wurden Dominik Isermann als Präsident, Dirk Abend­roth als erster Vizepräsident und Ann-Kristin Klerx als Schriftführerin bestätigt. Sie waren in Ämtern bisher kommissarisch tätig. Wiedergewählt wurden Michael „Mimo“ Morisse als zweiter Vizepräsident, Tanja Bultmann als Säckelmeisterin und Ulrike Morisse als Ordens- und Kammermeisterin. Als neue Kassenprüferin wurde Bianca Hanisch berufen. Sämtliche Wahlvorgänge erfolgten einstimmig.

Der einmal jährlich anfallende Mitgliedsbeitrag wird nicht erhöht, dafür entschied die Versammlung den bisherigen im November durchgeführten Zahlungstermin zukünftig vorzuziehen. Für 2017 wird er zum 1. Juni erfolgen, ab 2018 in der ersten Kalenderwoche des Jahres. Um die Kosten beim Wagenbau abzufedern, stimmten die Mitglieder dem Vorschlag zu, dass sich jede Gruppe mit Wagen zukünftig mit einem festen Beitrag an den Verein an den Kosten beteiligt.

Das Jubiläumsjahr soll am 7. Januar 2018 mit einer Vormittagsveranstaltung gefeiert werden. Denn nicht nur der Verein wird 44 Jahre alt, sondern auch der Elferrat. Dazu feiern die Senatoren ihr 40-jähriges Bestehen. Der Westfälische Heimatabend wird auf den 13. Januar verschoben.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4772650?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F4852313%2F4894347%2F