Mo., 17.04.2017

„GeoRoute Lippe“ „Dicker Stein“ im Radwanderführer

Der neue Radwanderführer „GeoRoute Lippe“.

Der neue Radwanderführer „GeoRoute Lippe“. Foto: RVR

Ahlen/Lünen - 

Rund 300 Kilometer Radwege von Ahlen bis Sonsbeck bietet der neue RVR-Radwanderführer „GeoRoute Lippe“. Ein „Geostopp“ ist der „Dicke Stein“.

Eiszeitliche Findlinge und Dünenfelder, historische Zechen und Ziegeleien, ehemalige Steinbrüche und Tongruben: Die „ GeoRoute Lippe“ nimmt Radfahrer und Wanderer mit auf eine abwechslungsreiche Reise durch die nördliche Metropole Ruhr zu 147 Geostopps. Der erste geologisch ausgerichtete Radwanderführer ist ein gemeinsames Projekt des Regionalverbandes Ruhr (RVR) und des Vereins „ GeoPark Ruhrgebiet“. Er ist ab sofort im Handel erhältlich.

Dazu RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel: „Der GeoPark Ruhrgebiet hält zahlreiche Schätze aus der Erd-, Natur- und Kulturgeschichte der Metropole Ruhr bereit. Das fasziniert nicht nur Wissenschaftler, sondern inzwischen immer mehr auch Touristen. Der neue Radwanderführer ist dabei der ideale Begleiter für geologische Entdeckungstouren im nördlichen Ruhrgebiet.“

Auf rund 300 Kilometern Radwegen von Ahlen bis Sonsbeck erleben die Besucher die Erdgeschichte entlang des Lippetals im Zusammenspiel mit der Nutzung regionaler Bodenschätze. Die Fernradroute verläuft überwiegend links und rechts des Flusses von Westfalen zum Niederrhein und gliedert sich in eine Hauptroute von etwa 230 Kilometern und zwei Varianten von 25 und 40 Kilometern.

Dr. Andreas Abels, Autor des Radwanderführers, erläutert: „Auf der Route können Radfahrer und Wanderer zahlreiche Geostopps erkunden. Darunter so eindrucksvolle Beispiele wie den Dicken Stein, einen Tonnen-Findling aus Sandstein in Ahlen, oder die Sandsteinkuppen der Haltener Berger oder die Sonsbecker Schweiz, ein eiszeitlich geprägtes Gebiet, reich an Quellen.“

Die Variante von Bergkamen nach Lünen bietet Stopps am Museum der Stadt Lünen mit seiner umfassenden Fossilien- und Gesteinssammlung, am Beversee und an der Eisenhütte Westfalia. Auf der Strecke von Dorsten nach Hünxe können Interessierte. das Wasserwerk Holsterhausen, die Artesische Quelle und die Dorfkirche in Gahlen oder die Schlossmühle Gartrop erkunden.

Für 9,90 Euro ist die „GeoRoute Lippe“ unter shop.rvr.ruhr oder www.gd.nrw.de sowie im Buchhandel erhältlich.

Infos unter www.geopark.metropoleruhr.de und www.georoute-lippe.de.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4772801?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F4852313%2F4894347%2F