Di., 18.04.2017

Haus Harmonie „Ecke deutlich aufgewertet“

Es ist sein Projekt. Und es ist bald fertig: Haus Harmonie. Jetzt ließ Almir Mehovic, Betreiber des „Mobila“-Pflegedienstes, die Beschriftung anbringen. Seit dem Abbau des Gerüsts zeigt die Ecke Südstraße / Im Kühl ihr neues Gesicht.

Es ist sein Projekt. Und es ist bald fertig: Haus Harmonie. Jetzt ließ Almir Mehovic, Betreiber des „Mobila“-Pflegedienstes, die Beschriftung anbringen. Seit dem Abbau des Gerüsts zeigt die Ecke Südstraße / Im Kühl ihr neues Gesicht. Foto: Christian Wolff

Ahlen - 

Der Neubau auf dem ehemaligen Riesenbeck-Gelände geht auf seine Fertigstellung zu. Die Seniorenwohnanlage Haus Harmonie soll am 1. Juni eröffnet werden.

Von Christian Wolff

Welche Farbe sollen die Pflastersteine im Garten bekommen? Es sind Detailfragen wie diese, mit denen sich Almir Mehovic derzeit beschäftigt. Der Betreiber des „Mobila“-Pflegedienstes hat die größten Hürden bereits genommen, um mit dem Haus Harmonie ein Projekt zu verwirklichen, das ihm persönlich sehr am Herzen liegt. Sein bislang größtes nach dem Schritt in die Selbstständigkeit.

„Am 1. Juni wollen wir eröffnen“, sagt der 35-Jährige. Aufgrund zahlreicher Nachfragen in Sachen Tagespflege und Betreutem Wohnen hat der Ahlener vor gut drei Jahren den Anstoß zur Neubebauung auf dem Brachgelände der einstigen Spedition Riesenbeck gegeben.

Nach dem Abriss der alten Büro- und Hallenanlage sowie der leerstehenden Wohnung im Juli 2014, einer archäologischen Überprüfung des Bodens am Rande des mittelalterlichen Stadtkerns und der Dekontaminierung des Erdreichs begann die Errichtung von 21 Mietwohnungen mit einer Größe von 38 bis 106 Quadratmetern, davon zwei Penthouse-Wohnungen. Sie entsprechen den neuesten technischen Standards und werden senioren- und behindertengerecht ausgestattet. Außerdem sind ausreichend Tiefgaragenstellplätze vorhanden.

„Fast alle Wohnungen konnten wir inzwischen vergeben“, freut sich der Investor, der gemeinsam mit der SDH-Baugesellschaft eine erste Zwischenbilanz zieht. „Es wird wirklich schön“, sagt Almir Mehovic. Auf der ersten Skizze des Architekturbüros, gibt er zu, habe die Ziegelfassade etwas unruhig gewirkt. Jetzt, wo die meisten Baugerüste entfernt sind und die Ecke Südstraße / Im Kühl ihr neues Gesicht preisgibt, ist er überzeugt: „Das war die richtige Entscheidung. So etwas gab es in Ahlen bislang noch nicht.“

Besonderes Augenmerk richtet der Pflegedienst-Chef derzeit auf das Café, das im Erdgeschoss entsteht. „Wahrscheinlich betreiben wir es in Eigenregie“, erklärt der Bauherr. Da es nicht nur für Bewohner und Besucher, sondern öffentlich zugänglich sein wird, erhofft er sich eine positive Belebung der Umgebung. „Wir haben eine langjährige Brache beseitigt. Die ganze Ecke wird deutlich aufgewertet“, ist er überzeugt und gibt damit auch erste Rückmeldungen von Passanten wieder, auf die er an der Baustelle getroffen ist.

Wer sich ein genaueres Bild vom Haus Harmonie machen will, kann eine kostenlose Broschüre im „Mobila“-Büro, Zum Richterbach 86, mitnehmen. Lob hat Almir Mehovic übrigens auch für sein gesamtes Team übrig, das sich ebenso für das Haus Harmonie engagiert. Auf seine Schwester Edina Certmek Mehovic, die ihm in der Pflegedienstleitung zur Seite steht, könne er sich voll verlassen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4774401?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F4852313%2F4894347%2F