Fr., 21.04.2017

Neues Filmprojekt für Jugendliche Hollywood auf westfälisch

In den Räumen des Vereins „Keiner geht verloren“ (KGV) entstehen derzeit in kreativen Zirkeln die Vorlagen für das Filmprojekt „Stadt der Hoffnung“, das 2018 filmisch umgesetzt werden soll.

In den Räumen des Vereins „Keiner geht verloren“ (KGV) entstehen derzeit in kreativen Zirkeln die Vorlagen für das Filmprojekt „Stadt der Hoffnung“, das 2018 filmisch umgesetzt werden soll.

AHLEN - 

Julia Jacob ist das Gesicht der Ahlener Filmgeschichten. Gemeinsam mit Filmemacher Adrian Topol startet die Produzentin ein zweites Projekt, in dem Jugendliche mit Migrationshintergrund und Behinderungen ihre Geschichten erzählen.

Von Dierk Hartleb

Zum westfälischen Hollywood ist es noch ein weiter Weg. Aber Adrian Topol, Schauspieler und Regisseur mit Ahlener Wurzeln, und Julia Jacob als Creative Producerin arbeiten mit großer Energie daran, dass das Münsterland wieder zum Drehort wird. 2018 soll hier der Film „Stadt der Hoffnung“ an verschiedenen Standorten gedreht werden.

Die erste Regiearbeit Topols feierte am 6. April 2013 Premiere im „Cinema Ahlen“. Der Film „Augenblick“ war nach intensiven Vorarbeiten 2012 weitgehend an Originalschauplätzen in Ahlen entstanden. Im Mittelpunkt steht der jugendliche Chero, der lieber mit Marihuana dealt als wie sein Freund Can in die Schule zu gehen, der zudem ein guter Schüler ist. Als Letzterer seinen Freund überredet, ihn auf eine seiner Touren mitzunehmen, nehmen die Dinge einen dramatischen Verlauf. Der 40-minütige Spielfilm, der überwiegend mit Laiendarstellern aus dem Kreis der Schüler des Vereins „Keiner geht verloren“ (KGV) gedreht wurde, ist seit jüngster Zeit auch bei Amazon Prime (Video on demand) zu sehen. 2014 gewann das Filmprojekt die „Vision Kino“, den wichtigsten Akteur im Filmbildungsbereich, als Partner, freute sich 2015 über eine Nominierung des BKM-Preises in der Kategorie Kulturelle Bildung und wurde jüngst vom Landesmedienzentrum in Baden-Württemberg für den Unterricht empfohlen. Darüber hinaus ist der Spielfilm an verschiedene Goethe-Institute weltweit verkauft worden und wurde sogar an der Elfenbeinküste im Deutschunterricht eingesetzt.

Szene aus dem Film „Augenblick“.

Szene aus dem Film „Augenblick“. Foto: Dierk Hartleb

Nun geht es weiter und das gleich deutlich größer. Aus lokal wird regional. Die Ideen entwickelt Creative Producerin Julia Jacob wie in dem Pilotprojekt direkt mit den Teilnehmern und diesmal nicht nur für einen Film, sondern gleich für mehrere Projekte.

In der Entwicklung ist ein inklusiver Kinospielfilm „Stadt der Hoffnung“, der 2018 im Münsterland gedreht wird. Darauf aufbauend, wird der Stoff einer Coming-of-Age-Serie (Heranwachsen-Serien) in Form einer Anthologie produziert, „und das alles mit Jugendlichen, die direkt Begebenheiten aus ihrem Leben“ in die Handlung einfließen lassen. Im Fokus stehen junge Deutsche mit Migrationshintergrund. „Wir begleiten sie beim Erwachsenwerden in der münsterländischen Gegenwartskultur im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne“, stellt Julia Jacob fest.

Die Teilnehmer erarbeiten ihre Geschichten in Einzel- oder Gruppensitzungen, diskutieren Sichtweisen der Protagonisten und die sich daraus ergebene Konflikte. Als Gesprächspartner stehen ihnen Drehbuchautor und Schauspieler Toks Koerner und Dramaturg Maximilian Vogel zur Verfügung.

Gefördert wird das Schreibprojekt vom Landesjugendamt. „In den nächsten Monaten besuchen wir die tatsächlichen Milieus der Figuren. Das sind zum Beispiel reale Arbeitsplätze wie zum Beispiel der eines Boxclubbesitzer, einer türkischen Hochzeitsplanerin oder Trainer eines Fußballvereins“, kündigt Julia Jacob voller Tatendrang an, die sich über möglichst viele Bewerber freut.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

  • Realschulrektor/in

    Schule, Universität, Aus- & Weiterbildung, Warendorf, Deutschland

  • Werkzeugmechaniker m/w

    Feinwerk- & Werkzeugtechnik, Otto-Diehls-Straße 11, 48291 Telgte, Deutschland

  • Berufskraftfahrer/in

    LKW- & Omnibusführung, Ochtrup, Deutschland

  • Mitarbeiter/in

    Medizinische & medizinisch-technische Assistenz, Hammer Straße 89, 48153 Münster,

  • Referent/in

    Pädagogik & Sozialarbeit, Weißenburgstraße 60-64, 48151 Münster, Deutschland

  • Auslieferungsfahrer m/w

    Auslieferung, Kurierdienst & Taxi, Otto-Diehls-Straße 11, 48291 Telgte, Deutschland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4780268?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F4852313%2F4894347%2F