Mo., 20.03.2017

„Tag des offenen Zelts“ Aus der Jurte in den Wald

An einer Leine durch den Wald – Niels macht das schon ganz gut. Als Helfer steht im

An einer Leine durch den Wald – Niels macht das schon ganz gut. Als Helfer steht ihm Foto: Peter Schniederjürgen

Ahlen - 

Die Pfadfinder boten bei ihrem „Tag des offenen Zelts“ einen Erlebnisparcours für Mitglieder und Neulinge.

Von Peter Schniederjürgen

Nicht gerade vom Wetter begünstigt war am Sonntag der „Tag des offenen Zelts“ der Ahlener Pfadfinderschaft St. Georg.

Zwischen 15 und 18 Uhr stellten sich die Kinder und Jugendlichen am Pumpenhaus in der Langst ihren Gästen vor. Auf der Wiese hinter dem Gebäude hatten sie zwei Jurten aufgebaut. „Das sind große Gruppenzelte, die sogar innen ein Lagerfeuer erlauben“, sagte Ann Kristin Lünnemann als „Chefpfadfinderin“. Denn es gebe kein Pfadfindertreffen ohne Würstchen und Stockbrot.

Doch ganz soweit war es noch nicht. Die Pfadfinder hatten für Mitglieder und die interessierten Neulinge einen Parcours mit mehreren Stationen aufgebaut. Eine Aufgabe war dabei, sich mit verbundenen Augen an einer dünnen Leine durch den Wald tasten. Gleichgewicht und Tastsinn waren hier gefragt. Für Niels stellte diese Herausforderung aber kein Problem dar: Er ist seit über einem Jahr Pfadfinder und bewältigt die Aufgabe schon ganz routiniert. Zur Sicherheit war aber wie bei allen Aktionen des Tages noch ein „Großer“ dabei. Hier übernahm Lukas Dildrop die Sicherungsaufgabe. Er musste auch später den Parcourslaufzettel seines jüngeren Kameraden ausfüllen.

Schon im Pumpenhaus wartete die nächste Station. Hier war gekonntes Packen gefragt. Es ging um das platzsparende Eintüten von Schlafsäcken. Die Leitung der Station hatte Judith Lehmkühler, die mit Tipps und Ratschlägen half.

Damit es für begleitende Eltern nicht zu langweilig wurde und zur Stärkung der eignen Moral hatten die Pfadfinder Kaffee und Kuchen aufgefahren. Und als der Regen endlich stoppte, kamen auch direkt zahlreiche Besucher, um sich das Leben bei den St.-Georgs-Pfadfindern live anzusehen. „Es gibt sowieso kein falsches Wetter, schlimmstenfalls ungeeignete Kleidung“, schmunzelte Ann Kristin Lünnemann.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4714965?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F