Mo., 20.03.2017

Roncalli-Haus Freude auf neue Aufgaben

Nicole Barth ist die neue stellvertretende Leiterin im „Roncalli-Haus“. Der Caritas-Fachbereichsleiter Ludger Althoff, Einrichtungsleiter Andreas Supplie und Caritas-Geschäftsführer Heinrich Sinder (v.l.) gratulierten ihr zu der neuen Aufgabe.

Nicole Barth ist die neue stellvertretende Leiterin im „Roncalli-Haus“. Der Caritas-Fachbereichsleiter Ludger Althoff, Einrichtungsleiter Andreas Supplie und Caritas-Geschäftsführer Heinrich Sinder (v.l.) gratulierten ihr zu der neuen Aufgabe. Foto: Ralf Steinhorst

Ahlen - 

Mit Nicole Barth hat das Familienzentrum Roncalli-Haus jetzt eine neue stellvertretende Leitung.

Von Ralf Steinhorst

Die Zeit ohne stellvertretende Leitung im Familienzentrum „Roncalli- Haus“ ist vorbei. Nicole Barth übernimmt neben ih­rer Gruppenleitertätigkeit auch diese Aufgabe. Damit wird der neue Einrichtungsleiter Andreas Supplie entlastet.

„Wir hatten in den letzten Jahren viele Umstrukturierungen“, hofft Heinrich Sinder, Geschäftsführer des Caritasverbandes im Dekanat Ahlen als Träger des Roncalli-Hauses, dass mit der Ernennung von Nicole Barth zur stellvertretenden Leiterin wieder mehr Ruhe einkehrt. Denn ein großer Wasserschaden, die Aufstockung der Plätze in der Kita und der Leitungswechsel haben eine große Kraftanstrengung erfordert.

Nachdem der vormalige stellvertretende Leiter An­dre­as Supplie im August als Nachfolger von Ludger Althoff die Einrichtungsleitung übernahm, war der Vize-Posten unbesetzt. Da die Aufgaben aber gewachsen sind, musste eine Neubesetzung vorgenommen werden, am besten aus den eigenen Reihen.

Diese wurde mit Nicole Barth zum 1. Februar gefunden. An ein neues Gesicht müssen sich die 20 pädagogischen Kräfte im „Roncalli- Haus“ also nicht gewöhnen, denn sie war schon als Gruppenleiterin tätig. Die Vorhelmerin ist 25 Jahre alt und hat nach ihrer Schulzeit am Berufskolleg Beckum die Kinderpflegeausbildung absolviert. An der gleichen Schule folgte die Ausbildung zum Erzieher im Sozialpädagogischen Bildungsgang, in ih­rem Anerkennungsjahr war sie im Kindergarten St. Marien in Vorhelm und wechselte anschließend ins „ Roncalli-Haus“ an der Lessingstraße.

Dort blieb sie dann auch nach ihrer Ausbildung und übernahm im Jahr 2015 die „Drachengruppe“. Darüber hinaus erledigte Nicole Barth schon gruppenübergreifende Aufgaben. Nach der Ausschreibung der Stelle zur stellvertretenden Einrichtungsleiterin bewarb sie sich schließlich: „Nach kurzer Bedenkzeit war ich mir sicher: Das kann ich!“

Auch Andreas Supplie freut sich über die Unterstützung, vor allem, weil er Nicole Barth als Organisationstalent schätzt. Aber auch bei den Mitarbeitern ist sie beliebt. Dort hat sie sich zum Ziel gesetzt, die Mitarbeitergespräche zu intensivieren. Zu ihrem Aufgabenbereich werden unter anderem das Familienzentrum und die Erstellung und Zusendung der Elternbriefe fallen. Weitere Kompetenzen werden noch zusammen mit An­dreas Supplie ausgearbeitet. „Ich freue mich darauf, mich weiterzuentwickeln und mit einem tollen Team die Kita zu führen“, geht Nicole Barth erwartungsfroh an ihre neuen Aufgaben heran.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4715351?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F