Di., 05.12.2017

Handlungskonzept beschlossen Für ein besseres Leben in Süd/Ost

Im Zeppelin-Carree sollen Leerstände in ein attraktives Bildungs- und Begegnungszentrum integriert werden.

Im Zeppelin-Carree sollen Leerstände in ein attraktives Bildungs- und Begegnungszentrum integriert werden. Foto: Ulrich Gösmann

Ahlen - 

Ahlen Süd/Ost soll sich in den nächsten sieben Jahren entwickeln. Wegweiser ist das Integrierte Handlungskonzept. Das sieht etwa Entwicklung am Zeppelin-Carree vor – hin zu einem Bildungs- und Begegnungszentrum.

Von Ulrich Gösmann

21,2 Millionen Euro sollen in den nächsten sieben Jahren in den Stadtteil Süd/Ost fließen. Verbunden mit dem Megapaket sind 34 Einzelmaßnahmen. Eine davon: die Umstrukturierung des Zeppelin-Carrees unter der Regie von Innosozial zu einem attraktiven Begegnungs- und Bildungszentrum. In einer gemeinsamen Sitzung votierten fünf Fachausschüsse am Nachmittag im Ratssaal einstimmig für das Integrierte Handlungskonzept Süd/Ost, das Defizite beheben und Lebensbedingungen jenseits der Bahn verbessern soll. Ebenso für die umgehende Beantragung von Fördermitteln aus dem Stadtteilerneuerungsprogramm 2018.

Ein Jahr nach dem Ratsbeschluss zur Konzepterarbeitung – schon jetzt! – die große Runde mit greifbaren Ergebnissen. „Wahnsinnig schnell“, wie Henrik Freudenau, Geschäftsführer des beauftragten Büros „StadtRaumKonzept“ aus Dortmund im Ausschuss lobte. Bevor auch der Rat in der nächsten Woche seine Zustimmung gibt, brachten Fredenau und Kollege Bastian Rinke Vertreter der Fachausschüsse (Sport und Freizeit, Schule und Kultur, Stadtplanung und Bauen, Soziales, Familie, Frauen und Senioren sowie Jugendhilfe) auf Stand.

Ausgangssituation: Das Quartier Süd/Ost ist nach 15-jähriger Projektzugehörigkeit aus der aktiven Förderphase (15,7 Millionen Euro) raus, der Stadtteil weist aber dennoch soziale Herausforderungen und Unterstützungsbedarf aus. Die Jugendarbeitslosigkeit ist mit 25 Prozent im SGB III-Bezug und 35 Prozent im SGB II-Bezug aller Leistungsbezieher im Kreis Warendorf ex­trem ausgeprägt.

Nicht schön: das Hochhaus am Hansakreisel.

Nicht schön: das Hochhaus am Hansakreisel. Foto: Ulrich Gösmann

Aber auch das: Bauliche Defizite im Wohnumfeld der Hansastraße werden genannt, wohnungswirtschaftliche Herausforderungen etwa am Stockpiper, gewerbliche Infra­strukturdefizite im Bereich der ehemaligen Zeche (Maschinenzen­trale und Mannschaftsgang). Darüber hinaus sollen Aufgaben in sozialen und kulturellen Angeboten über das Konzept erfasst werden. Die Handlungsstrategie setzt im Kern auf eine Schwächen- und Potenzialanalyse. Bauliche Investitionen sollen einen zen­tralen Beitrag dazu leisten, die Lebensbedingungen der hier lebenden Menschen zu verbessern und ein positiveres Image anzuschieben. Das Leit- und Zukunftsbild 2030 trägt den Titel „Vielfalt als Impuls für einen aktiven und gesunden Stadtteil Süd/Ost“. Die 34 erarbeiteten Einzelmaßnahmen – auf fünf Handlungsfelder verteilt – verstehen sich als Starter- und Schlüsselmaßnahmen und bauen auf eine 70-prozentige Förderung.

„Wenn es die Arbeitszuwanderung nicht gegeben hätte“, schloss Henrik Freudenau, „würde es diesen Stadtteil so nicht geben. Dann würden wir jetzt über Leerstand sprechen.“

"

Ein schönes Paket so kurz vor Weihnachten.

Gabi Duhme (SPD)

"

Ralf Marciniak (CDU) sprach von einem „hervorragenden Papier“. Und: „Wenn wir das in sieben Jahren schaffen, haben wir für unseren Ostenstadtteil etwas richtig Gutes getan.“ Gabi Duhme (SPD) legte nach: „Ein schönes Paket so kurz vor Weihnachten“. Schränkte aber ein, dass sich nicht alles 1:1 umsetzen lasse. Das Konzept sei als Rahmenkonzept zu begreifen und erspare die Einstellung von zwingenden Einzelmaßnahmen in den nächsten Haushalt.

Heinrich Artmann (FWG) setzte hinter seine Zustimmung „keinen Automatismus“. Über alle Maßnahmen (5,6 Millionen Euro städtischer Eigenanteil) müsse noch nach ihrer Sinnhaftigkeit diskutiert werden.

Läuft alles nach Plan, könnten im Oktober 2018 die ersten Maßnahmen starten.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5336940?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F