Schüsse auf Otto-Hue-Straße
Aus Schreckschusswaffe bei Hochzeit gefeuert

Ahlen -

Vor gut drei Wochen fielen in Ahlen schon Schüsse auf einer Hochzeitsgesellschaft, am Montag feuerte erneut ein Mann aus einer Schreckschusswaffe. Aber nur so lange, bis die Polizei kam.

Montag, 12.02.2018, 11:02 Uhr

Symbolbild 
Symbolbild  Foto: Anne Eckrodt

Am vergangenen Samstag gegen 16 Uhr wurde die Polizei über eine Hochzeitsgesellschaft, die auf der Otto-Hue-Straße in Richtung Richterbach ging, informiert. Aus dieser Gruppe soll eine Person geschossen haben.

'">

Waffe sichergestellt

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte fiel ein 23-Jähriger auf, der offensichtlich einen Gegenstand mit dem Unterarm an seinen Körper klemmte. Bei der Kontrolle händigte der Mann den Beamten eine Schreckschusspistole aus. Auch räumte er ein, mit der Waffe geschossen zu haben. Die Polizeibeamten stellten die Schreckschusspistole sicher und leiteten ein Strafverfahren ein.

Mehr zum Thema
...
Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5515067?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Münster will bis 2030 zur perfekten Stadt werden
Biologische Vielfalt, Kita-Plätze für alle geflüchteten Kinder, vegetarische und vegane Essensangebote in den städtischen Kantinen, gutes Leben bis ins hohe Alter: Die „Nachhaltigkeitsstrategie Münster 2030“ nimmt sich viel vor.
Nachrichten-Ticker