St. Bartholomäus
Vom Umarmen bis zum Schmecken

Ahlen -

Mit der Fastenzeitaktion von St. Bartholomäus unter dem Motto „Mensch wie wir“ werden die menschlichen Sinne angesprochen.

Donnerstag, 15.02.2018, 14:02 Uhr

Ein abwechslungsreiches Aktionsprogramm haben Pfarrer Dr. Ludwig Kaulig, Kirsten Fischer, Angelika Aperdannier und Pastoralreferentin Petra Wulowitsch zusammengestellt.
Ein abwechslungsreiches Aktionsprogramm haben Pfarrer Dr. Ludwig Kaulig, Kirsten Fischer, Angelika Aperdannier und Pastoralreferentin Petra Wulowitsch zusammengestellt. Foto: Ralf Steinhorst

Die Pfarrei St. Bartholomäus hat die Fastenzeit 2018 unter das Motto „Mensch wie wir“ gestellt. Verschiedene Aktionen begleiten die Zeit bis zur Karwoche, betont werden dabei die Sinne des Menschen.

Im Mittelpunkt steht eine Fotoaktion, angelehnt an das Misereor-Hungertuch, das in allen Kirchen hängt. „Wir dachten, das ist noch nicht ausgeschöpft“, will Pfarrer Dr. Ludger Kaulig das Motiv der beiden sich umarmenden Menschen für St. Bartholomäus individualisieren. Er lädt dazu ein, das Motiv zu zweit für ein Foto nachzustellen. Die Bilder können bis zum 18. März per Mail an stbartholomäus-ahlen@bistum-muenster.de eingereicht werden.

Nach den Gottesdiensten am 17. und 18. Februar stehen zudem Fotografen bereit. Die Fotos fließen in ein großes Mosaik ein, das dann das Logo der Pfarrgemeinden ergibt. Zu Ostern wird das Mosaikbild als Karte an die Gottesdienstbesucher verteilt.

Am zweiten Fastensonntag steht das Auge im Mittelpunkt. Der Künstler Anno Weihs, der schon die „Alt-Kreuz-Abgabestelle“-Aktion in St. Josef gestaltet hat, stellt am Donnerstag, 1. März, um 19 Uhr in der St.-Josef-Kirche für eine Diskussion einige seiner Kunstwerke zur Verfügung. Das Thema lautet „Sehen – Schauen – Erkennen“.

Dem Ohr ist der dritte Fastensonntag gewidmet. Bei einem Glas Wein sind die Pfarrmitglieder eingeladen, aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen. Diese Aktion findet am 6. März um 19 Uhr in der Bücherei St. Josef und am 8. März in der Bücherei St. Ludgeri statt.

Die Welt ein Stück besser machen soll der „Coffee Stop“ zum vierten Fastensonntag vor dem Pastoralbüro in der Nordstraße. Dort wird am 17. März von 10 bis 13 Uhr unter dem Motto „Offenes Gesicht“ fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt.

„Unsere Lippen“ heißt es am fünften Fastensonntag. Am 21. März um 17 Uhr findet im Pfarrheim St. Lambertus sowie am 22. März in der Familienbildungsstätte ein Kochen mit Fairtrade-Produkten statt. Anmeldungen dazu werden nur direkt in der fbs (Telefon 9 12 30, Kursnummer 34-093) entgegengenommen.

Am 24. März soll hinter dem Barthelhof zum Palmsonntag eine Grünfläche für die Aktion „Essbare Stadt“ umgestaltet werden. „Das soll eine Initialzündung für mehr sein“, erhofft sich Pfarrer Dr. Ludger Kaulig, der zusammen mit Petra Wulowitsch, Angelika Aperdannier und Kirsten Fischer zu der Pflanzaktion einlädt. In der Karwoche – am 27. März – freut sich Pfarrer Willi Stroband auf viele Gäste zum Paschafest um 18 Uhr im Gemeindezentrum St. Ludgeri. 

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5526192?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Anwohner bezahlen rund 340 000 Euro
Die Kanalstraße wird nicht nur demnächst gesperrt, auf die Anlieger kommen auch Kosten zu.
Nachrichten-Ticker