Internationales Frauenfrühstück
Orientalischer Mix

Ahlen -

Zur Feier des vierten IFF-Geburtstags zeigten sich die Frauen enorm tanzfreudig – dank „Nurah“.

Montag, 19.02.2018, 12:02 Uhr

Die Bauchtänzerinnen Ayla und Shayna begeisterten und zeigten, warum sie aktuelle deutsche Meister im Duo beim orientalischen Tanz sind.
Die Bauchtänzerinnen Ayla und Shayna begeisterten und zeigten, warum sie aktuelle deutsche Meister im Duo beim orientalischen Tanz sind. Foto: Ralf Steinhorst

Das monatliche Treffen des Internationalen Frauenfrühstücks wurde am Samstag in der Familienbildungsstätte als große Geburtstagsfeier begangen. Die Teilnehmerinnen beschenkten sich selbst mit dem Auftritt des Bauchtanzensembles „ Nurah “.

Nicht nur einmal erklang an dem Vormittag das Lied „Happy Birthday“. Zunächst nämlich in deutscher Sprache, ein weiteres Mal in der jeweiligen Landessprache der Teilnehmerinnen gleichzeitig.

„Wir haben bewiesen, dass wir gemeinsam etwas bewegen können“, zeigte sich Teamsprecherin Laina Remer zum vierten Geburtstag begeistert von dem Erfolg. Das Motto des Frauenfrühstücks „Zusammen ist besser“ treffe also zu. Dabei hoffte sie auf noch viele weitere Jahre dieses illustren Frauenkreises.

Das Team musste auch nicht auf die Geburtstagstorte und einen Strauß Blumen verzichten. Die gab es nämlich vom Förderverein für Flüchtlinge, überbracht von dessen Vorsitzender Angelika Knöpker und Kassiererin Gisela Lange. „Wir als ,kleine Schwester des Frauenfrühstücks‘ danken dem Team für seinen Einsatz“, lobte Angelika Knöpker die Organisatorinnen.

Das Team hatte sich für diesen Tag etwas Besonderes einfallen lassen, indem es das Bauchtanzensemble „Nurah“ aus Dortmund und Bochum nach Ahlen eingeladen hatte. Shayna Nurah ist als Leiterin der Gruppe mehrfache Deutsche Meisterin im orientalischen Tanz. Zusammen mit Ayla belegte sie im Jahr 2017 zudem den ersten Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Duo-Wettbewerb Orientalischer Tanz. Als dritte Tänzerin hatten beide noch Jasinah mit nach Ahlen gebracht.

Das Trio zeigte den Frauen einen bunten Mix aus orientalischen Tänzen, bei denen es auch farbenfrohe Flügel und chinesische Handfächer einsetzte. Auch bei der Musik waren die drei Tänzerinnen bis hin zu spanisch-orientalisch angehauchten Klängen sehr variabel.

Am Schluss des Auftritts bezogen sie die Frauen des Frauenfrühstücks in ihre Tänze ein und brachten sie so schnell auf den Geschmack. Denn die Frauen wollten immer weiter tanzen, auch nachdem das Ensemble die Tanzfläche verlassen hatte. Das Geburtstagsgeschenk war also gelungen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5535240?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Urteil im Container-Streit: Keine Beschränkung auf karitative Organisationen
Verwaltungsgericht: Urteil im Container-Streit: Keine Beschränkung auf karitative Organisationen
Nachrichten-Ticker