Männerchor „Cäcilia-Liedertafel“
Neuzugänge sorgen für Motivationsschub

Ahlen -

Der Männerchor „Cäcilia-Liedertafel“ zog ein positives Jahresresümee. Hinzu kommen nach Jahren des Schwunds fünf Neuaufnahmen.

Sonntag, 22.04.2018, 19:04 Uhr

Der alte und neue „Liedertafel“-Vorstand: Helmut Drügemöller, Günther Graumann, Karl-Heinz Wigger, Heinz Schütte, Bernd Everschneider, Wolfgang Hillebrand, Detlef Wolke, Chorleiter Martin Kircheis, Paul Kahlert, Wolfgang Droste und Hans Johnen (v. l.).Der Chorvorsitzende Bernd Everschneider gratulierte dem Sangesbruder Bernhard Burghardt (v. l.) zum Sänger des Jahres.
Der alte und neue „Liedertafel“-Vorstand: Helmut Drügemöller, Günther Graumann, Karl-Heinz Wigger, Heinz Schütte, Bernd Everschneider, Wolfgang Hillebrand, Detlef Wolke, Chorleiter Martin Kircheis, Paul Kahlert, Wolfgang Droste und Hans Johnen (v. l.).Der Chorvorsitzende Bernd Everschneider gratulierte dem Sangesbruder Bernhard Burghardt (v. l.) zum Sänger des Jahres. Foto: Ralf Steinhorst

Mit fünf Neuaufnahmen in den Kreis des Männerchores „Cäcilia-Liedertafel“ von 1891 blickt der Verein auf ein sehr erfreuliches Jahr zurück. Bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend in der St.-Marien-Begegnungsstätte setzten die Chormitglieder auch auf Kontinuität. Bei den Vorstandswahlen wurde der gesamte Vorstand bestätigt.

Gleich zu Beginn der Versammlung ehrte der Vorsitzende Bernd Everschneider den Sangesbruder Bernhard Burghardt als Sänger des Jahres. „Wir hatten nur einen, der am allermeisten bei den Proben war“, stellte der Vorsitzende fest. Bernhard Burghardt war von 50 Chorproben bei 48 anwesend. Lob gab es auch für die 26 aktiven Chormitglieder – sie waren ausnahmslos zu dieser Jahreshauptversammlung erschienen.

In seiner Jahresrückschau erwähnte Schriftführer Helmut Drügemöller nicht nur die Auftritte des Männerchores, sondern ging insbesondere auf die Zweitagesfahrt an die Mosel zur „Nacht der 1000 Feuer“ im August 2017 ein. Ein weiterer Höhepunkt war die Karnevalsfeier am 9. Februar dieses Jahres mit dem Überraschungsbesuch von Stadtprinz Andy I. (Lerley) und seinem Gefolge.

Chorleiter Martin Kircheis sieht es in den kommenden Monaten als Aufgabe, die fünf neuen Chormitglieder zu integrieren. Dazu gehört das auswendige Einstudieren neuer Lieder, um diese auch spontan bei entsprechenden Gelegenheiten singen zu können. Neben verschiedenen Auftritten ist auch in diesem Jahr vom 19. bis 21. Oktober eine Dreitagesfahrt geplant, die nach Winterberg führt. Das Stiftungsfest wird am 27. Oktober stattfinden.

Der Vorstand bleibt dem Chor in seiner bisherigen Besetzung erhalten. Alle Mitglieder des Gremiums wurden in ihren Ämtern einstimmig bestätigt. Damit bleibt auch Everschneider nach 20 Jahren weiter Vorsitzender des Chores: „Ich freue mich sehr, dass ich die Aufgabe weiter erfüllen kann.“ Sein Stellvertreter bleibt Heinz Schütte. Für die Finanzen ist weiterhin Günter Graumann zuständig, für den Bereich der Schriftführung Helmut Drügemöller. Wolfgang Hillebrand wird auch zukünftig die Organisationsaufgaben bearbeiten. Die Notenwarte Wolfgang Droste und Detlef Wolke bleiben ihrer Aufgabe ebenso treu. Hans Johnen, Paul „Atta“ Kahlert, Hugo Kohlstedt und Karl-Heinz Wigger ergänzen den Vorstand als Beisitzer. Bei den Kassenprüfern schied Gerd „Mocca“ Leifeld turnusgemäß aus, ihm folgt Claus Ratajewski nach.

Ich freue mich sehr, dass ich die Aufgabe weiter erfüllen kann.

Bernd Everschneider
Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5679521?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Das passiert am Samstag bei "Münster mittendrin"
Feinschmecker werden auf dem Prinzipalmarkt auf ihre Kosten kommen.
Nachrichten-Ticker