Ende einer Ära bei „Verena“
Den Verein geprägt und gelebt

Ahlen -

Auf der Jahreshauptversammlung des Vereins für Erneuerbare Energien („Verena“) ging am Dienstagabend eine Ära zu Ende. Die Gründungsmitglieder Anne Bußmann und Manfred Röttjes gehörten dem Vorstand seit 20 Jahren in verantwortlicher Position an. Nun traten sie in das zweite Glied zurück.

Mittwoch, 06.06.2018, 20:30 Uhr

Mit Frank Bodewig, Agnes Weber und Jochen Rölfing (v. l.) beginnt eine neue Ära beim Verein für Erneuerbare Energien („Verena“). Sie bilden zukünftig das Vorstandsteam.
Mit Frank Bodewig, Agnes Weber und Jochen Rölfing (v. l.) beginnt eine neue Ära beim Verein für Erneuerbare Energien („Verena“). Sie bilden zukünftig das Vorstandsteam. Foto: Ralf Steinhorst

Bevor die Arbeit beider entsprechend gewürdigt wurde, gab Anne Bussmann ihren letzten Rechenschaftsbericht ab. Auch im Jahr 2017 sah „Verena“ seine Hauptaufgabe darin, in öffentlichen Vorträgen über den Themenbereich Erneuerbare Energien zu informieren. Dazu wurden bekannte Referenten eingeladen wie Prof. Dr. Volker Quaschning aus Berlin, der in der sehr gut besuchten Lohnhalle auf der Zeche zum Thema „Energiewende – eine Chance für Viele(s)“ referierte. Weitere Vorträge fanden in Kooperation mit der VHS statt, so zu den Themen CO2-Kreislauf, Elektromobilität oder Stromhandel. „Erneuerbare Energien sind ein Weg aus der CO2-Falle“, betonte Bussmann.

In einer weiteren Veranstaltung führte im August eine Fahrradtour zur Besichtigung des sogenannten Sonnenhauses nach Freckenhorst, das heiztechnisch ohne Gas oder Heizöl auskommt. Im Dezember besuchten Mitglieder des Vereins das Schülerlabor „Phänomexx“, Anlass war das Projekt „Zukunft gestalten“ mit seinen Themenbereichen Erneuerbare Energien, Klimaschutz und Bionik. Zu dem Anlass übergab „Verena“ dem Schülerlabor eine Spende über 500 Euro, zudem wurde eine Intensivierung des Austausches vereinbart.

Anne Bussmann und Manfred Röttjes wurden von Jochen Rölfing (v.l.) mit einem Blumenstrauß verabschiedet.

Anne Bussmann und Manfred Röttjes wurden von Jochen Rölfing (v.l.) mit einem Blumenstrauß verabschiedet. Foto: Ralf Steinhorst

Nachdem „Verena“ schon seit Jahren die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Overbergschule betreibt, folgte 2017 die Mitgliedschaft in der Energiegenossenschaft „Drehstrom“. Überregional un­terstützte man Initiativen befreundeter Vereine, um in Protestschreiben politisch die Umsetzung der Energiewende einzufordern. Beim Kassenbericht wies Anne Bussmann darauf hin, dass die Gemeinnützigkeit des Vereins für drei weitere Jahre verlängert wurde. Die Mitgliederzahl blieb mit 23 konstant.

„Ihr habt den Verein nicht nur geprägt, sondern auch gelebt“, bedankte sich Jochen Rölfing bei den scheidenden Vorstandsmitgliedern Anne Bussmann und Manfred Röttjes, die sich als Vorsitzende nach 20 Jahren zurückzogen. Während Rölfing als Mitglied des Vorstandsteams wiedergewählt wurde, hat er nun Agnes Weber und Frank Bodewig an seiner Seite. Als stellvertretender Vorsitzender unterstützt Manfred Röttjes zukünftig das Vorstandsteam. Als Kassenprüfer wurde Michael Götte gewählt.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5797690?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
ZDF verlangt Aufklärung über Vorfall bei Merkel-Besuch in Dresden
TV-Team aufgehalten: ZDF verlangt Aufklärung über Vorfall bei Merkel-Besuch in Dresden
Nachrichten-Ticker