Winkelmann setzt auf Eigenversorgung
Leuchtturm-Projekt mit Power

Ahlen -

Die Ahlener Winkelmann-Group setzt bei Strom und Wärme auf Energieeigenversorgung – und liefert künftig auch an ihre Nachbarn. Ein einzigartiges Projekt.

Donnerstag, 12.07.2018, 10:30 Uhr

Für die Installation wurde die Theodor-Schwarte-Straße in Werkshöhe gesperrt. Zwei Schornsteine markieren jetzt den Standort des Leuchtturm-Projekts.
Für die Installation wurde die Theodor-Schwarte-Straße in Werkshöhe gesperrt. Zwei Schornsteine markieren jetzt den Standort des Leuchtturm-Projekts. Foto: Ulrich Gösmann

Die Winkelmann-Gruppe investiert am Standort Ahlen Millionen in eine Energieeigenversorgungsanlage. Ein Powerpaket! „Die Anlage ist so ausgelegt, dass sich die Winkelmann Group auf der Schmalbachstraße komplett autark versorgen und vom öffentlichen Stromnetz abklemmen kann“, erklärt Energiemanager Tobias Meßmann am Mittwoch im Redaktionsgespräch. Besim Jakob, Leiter Strategischer Einkauf und Prokurist der Winkelmann Gruppe, spricht von einem Leuchtturmprojekt: „Einmalig in Ahlen, wahrscheinlich einmalig in der Bundesrepublik.“

Kernstück der hoch effizienten Stromerzeugungsanlage sind sechs Erdgas betriebene Blockheizkraftwerke. Die Leistung jeder Einheit liegt bei 1,5 Megawatt elektrisch und 1,6 MW thermisch. „Eigentlich brauchen wir nur vier. Zwei benötigen wir aus Redundanzgründen. Denn ohne öffentliches Stromnetz muss die WiG die Redundanz der Stromversorgung eigenhändig zur Verfügung stellen“, verdeutlicht Meßmann. Für die Spitzenlastabdeckung, die etwa durch Buckelschweißmaschinen ausgelöst werden, sind binnen kürzester Zeit große Energieleistungen erforderlich. In solchen Fällen greift die Anlage auf zwei Schwungmassenspeicher zurück, die seit der Installation in der Vorwoche auf dem Hallendach an der Theodor-Schwarte-Straße positioniert sind. In nur 25 Millisekunden können zusätzliche 1,5 MW zur Verfügung gestellt werden. Bei längeren Spitzen schießt ein Batteriespeicher (1 MW) Energie hinzu. Der in Schwachphasen – wie etwa am späten Heiligabend – allein schon zur Versorgung reiche. Jakob: „Das Blockheizkraftwerk können wir dann komplett ausschalten.“

Für einen störungsfreien Ablauf sorgt ein intelligenter Leitstand, der die komplette Anlage steuert – und verhindert, dass es zu Ausfällen kommt.

Ein Fall für den Schwertransport: Einer der beiden dreigliedrigen Filtertürme bei der Anlieferung.

Ein Fall für den Schwertransport: Einer der beiden dreigliedrigen Filtertürme bei der Anlieferung. Foto: Winkelmann

Das „Abfallprodukt“ Wärme wird unter anderem zur Erzeugung von Kälte genutzt. Etwa, um Aggregate abzukühlen, Hydrauliköl auf konstanter Temperatur zu halten oder um in indu­striellen Waschmaschinen Stahlkomponenten zu entfetten und zu waschen. Die Wärme heizt auch die Hallen – bis hin zum Duschwasser. „Zurzeit liegt die Abwärmenutzung bei 70 Prozent“, so Meßmann.

Die Anlage in der Grafik.

Die Anlage in der Grafik.

Mehr noch: Das Energiepaket ist stark genug, um neben eigenen Produktionsstätten Nachbarn mitzuversorgen. Leitungen zur neuen Wohnanlage an der Karlstraße liegen bereits. Als potenziell weitere Abnehmer nennt Besim Jakob die unmittelbaren Industrienachbarn. Durch diese Maßnahme könne das Projekt nahe an die 100 Prozent Abwärmenutzung kommen. Der Prokurist erwartet, dass sich die Gesamtinvestition „in angemessener Zeit amortisiert. Sie ist kein ausschließliches Ideologieprojekt“.

Wir wollen ein Leuchtturmprojekt in jeder Hinsicht auch unter Umweltgesichtspunkten.

Besim Jakob

Blick auf die Schornsteine, die neuerdings an der Theodor-Schwarte-Straße weit sichtbar aus dem Hallendach stechen: Durch Filterung der BHKW-Abgase würden keine schädlichen Immission an die Umwelt abgegeben, betont Jakob. „Wir wollen ein Leuchtturmprojekt in jeder Hinsicht auch unter Umweltgesichtspunkten.“ Entsprechende Immissionsgutachten seien im Vorfeld erstellt worden, so dass die Anwohner nicht belastet würden, lässt Besim Jakob mit dem Hinweis wissen, ebenfalls in unmittelbarer Nähe zu wohnen.

Die Montage läuft...

Die Montage läuft... Foto: Winkelmann

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5900276?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Rennradfahrer von Auto erfasst
Tödlicher Unfall: Rennradfahrer von Auto erfasst
Nachrichten-Ticker