Fritz-Winter-Gesamtschule
Auszeichnung als „Humanitäre Schule“

Ahlen -

Zum zweiten Mal hintereinander erreichte die Fritz-Winter-Gesamtschule diese Auszeichnung des DRK-Landesverbands NRW.

Donnerstag, 12.07.2018, 16:28 Uhr

Zum zweiten Mal hintereinander bekam die Fritz-Winter-Gesamtschule die Auszeichnung „Humanitäre Schule“ durch den Landesverband des DRK verliehen.
Zum zweiten Mal hintereinander bekam die Fritz-Winter-Gesamtschule die Auszeichnung „Humanitäre Schule“ durch den Landesverband des DRK verliehen. Foto: Fritz-Winter-Gesamtschule

Die Fritz-Winter-Gesamtschule darf sich jetzt zum zweiten Mal „Humanitäre Schule“ nennen. Der DRK-Landesverband NRW verlieh die Auszeichnung nach 2017 erneut an die Fritz-Winter-Gesamtschule bei einer Feier in Herne.

Diese besondere Auszeichnung vergibt der Landesverband om Deutschen Roten Kreuz an Schulen, die im Jahr 2018 humanitäre Scouts ausgebildet, eine Projektidee realisiert und ein Planspiel realisiert haben.

Charlotte Boerner, Maria Farwick, Alina Tordeurs und Pasquale Fuchs sind ausgebildete humanitäre Scouts und haben an der Fritz-Winter-Gesamtschule das Projekt „Stifte machen Mädchen stark“ durchgeführt. Zwar läuft das Projekt noch bis zum 31. Dezember, aber schon jetzt sind etwa 15 Kilogramm alte und gebrauchte Stifte eingesammelt worden. Gemäß den Kriterien der „Humanitären Schule“ werden diese gesammelten Stifte einer Hilfsorganisation als „Rohstoff-Kapital“ zu Gute kommen, wodurch diese Hilfsorganisation syrische Mädchen mit Schulmaterial ausstattet. Die ausgebildeten Schüler haben zudem mit einer 30-köpfigen Schülergruppe ein mehrtägiges politisches Planspiel durchgeführt.

Jugendrotkreuz-Landesleiter Sören Ledig würdigte die Jugendlichen für das große Engagement, weil sie sich mit der Welt im Kleinen und auch global im Großen auseinandersetzten, aufeinander aufpassten, hilfsbereit im Kleinen seien und sich im Großen mit dem Bewahren des humanitären Völkerrechts und der Humanität im Ganzen beschäftigten. Für das kommende Jahr plant der verantwortliche Lehrer Selahattin Murt die Aus- und Fortbildung von vier neuen und zusätzlichen humanitären Scouts, die mit denen des jetzigen Jahrgangs in der Stufe elf wiederum ein politisches Planspiel durchführen, um die Schüler mit Gedanken und Zielen der UN und des DRK vertraut zu machen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5900625?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Dachstuhl ausgebrannt
In der Nacht zum Mittwoch wurde die Freiwillige Feuerwehr zu einem Wohnhausbrand im Bereich Masbeck gerufen.
Nachrichten-Ticker