Ferienspiele im Sportpark Nord
Das Mammut-Team ist startklar

Ahlen -

70 Betreuer stehen bereit für die 30. Ahlener Mammut-Ferienspiele, die am Montag im Sportpark Nord starten. Wer noch keinen Pass hat, könnte vielleicht noch einen ergattern...

Freitag, 13.07.2018, 17:02 Uhr

Das Mammutteam freut sich auf die Besonderheiten zum 30. Jubiläumsspiel und auf gutes Wetter beim „Fairplay“
Das Mammutteam freut sich auf die Besonderheiten zum 30. Jubiläumsspiel und auf gutes Wetter beim „Fairplay“ Foto: Peter Schniederjürgen

In die Zukunft weist das 30. Mammut-Ferienspiel, das ab kommenden Montag für zwei Wochen täglich zwischen 10 und 17 Uhr im Sportpark Nord Daheimgebliebene in Bewegung bringt. Zu diesem runden Geburtstag hat sich das Organisatoren-Team einiges Neues einfallen lassen, aber auch die Wurzeln beachtet. Die Popularität ist ungebrochen: Über 500 Pässe wurden bereits verkauft. „Wir haben allerdings immer noch ein paar im Angebot. Die können am Montag auch noch bei uns gekauft werden“, sagt Markus Beckmann vom Jugendamt.

Mit über 70 Helfern aus Hauptamt, Honorarkräften, FSJ-lern und Praktikanten bringen sie täglich Spiele aus den 70ern und 80ern ins Programm. Zusätzlich sind noch täglich Programmpunkte geplant, die etwas mit der magischen Zahl 30 zu tun haben. „Dazu stellen wir noch ein besonderes Großspielzeug ab dem 24. Juli auf“, orakelt Markus Beckmann. Sollte den Eltern die Erscheinung der Betreuer irgendwie seltsam bekannt vorkommen, so mögen sie sich bitte an ihre Kindheit oder Jugend erinnern. Denn die Kleidung der Truppe lehnt sich an den Stil von vor 30 Jahren an.

Aber damit nicht genug. In der modernen Informationstechnologie ist das Mammutteam firm. „Wir richten eine Ferienspiel-Redaktion ein“, verrät der Organisator. Die bedient die Medien, einschließlich der eigenen Internetseite. Im Vorfeld haben die Veranstalter die bestehende Seite überarbeitet und entschlackt. Das Archiv mit allen Spielen seit 2008 ist weiterhin erreichbar. „Auch das Gästebuch wartet auf neue Einträge“, lädt Beckmann ein, mitzumachen.

Im Spieleablauf der sechs Kontinente gibt es ebenfalls Neuerungen. So entfallen die Medaillen für die Einzelteilnehmer. Dafür gibt es den täglich wechselnden „Fairplay-Pokal“. Der wird jeweils an die fairste Mannschaft vergeben. Zum Bergfest, am kommenden Freitag, 20. Juli, kommt die Feuerwehr und es gibt die Mitmachaktion der Kampfsportschule Satori.

Schließlich erinnert Beckmann noch an zwei Punkte: „Die ausgebuchte Frühbetreuung ab acht Uhr ist in der Don-Bosco-Schule und die Bushaltestelle Juk-Haus ist tatsächlich am alten Standort, also im Bur­becksort“.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5903517?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Bagatellfälle in der Notaufnahme
Viele Patienten suchen die Notfallsprechstunde im Krankenhaus auf, obwohl sie auch gut beim niedergelassenen Arzt hätten behandelt werden können.
Nachrichten-Ticker