20 Jahre Chor „Querbeet“
Musikalische Zeitreise zum Geburtstag

Ahlen -

Schon seit 20 Jahren besteht der Chor „Querbeet“, was ein guter Grund ist, zu einem Geburtstagskonzert einzuladen. Das findet am Samstag, 14. Oktober, um 17 Uhr in der Aula des St.-Michael-Gymnasiums statt.

Montag, 23.07.2018, 11:00 Uhr

Mit einem Probenwochenende hat der Chor Querbeet bereits im März seine Vorbereitungen zum 20-jährigen Geburtstagskonzert im Oktober begonnen. Nun sind auch die Karten im Vorverkauf erhältlich.
Mit einem Probenwochenende hat der Chor Querbeet bereits im März seine Vorbereitungen zum 20-jährigen Geburtstagskonzert im Oktober begonnen. Nun sind auch die Karten im Vorverkauf erhältlich. Foto: Steinhorst

Im März dieses Jahres hat der Chor „Querbeet“ bereits mit seinen 60 Sängern sowie Instrumentalisten intensiv mit den Vorbereitungen auf sein Geburtstagskonzert begonnen, als er einen Aufenthalt in der Musikakademie Bad Fredeburg zu einem Probenwochenende genutzt hat. Es wurde nicht nur neues Liedgut einstudiert, sondern auch alte bekannte Lieder des Chores wurden aufgefrischt. Die Besucher des Konzerts dürfen sich aber auch auf Instrumentalstücke mit Klarinette und Klavier wie auch Soloeinsätze freuen.

Das Konzert wird durch eine Zeitreise von 20 Jahren des Chores führen. Die treuen Zuhörer werden sicher in vielen Erinnerungen schwelgen, neue Konzertbesucher werden mit dem interessanten Repertoire die Vielseitigkeit des Chores entdecken.

In den 20 Jahren hat „Querbeet“ viele fröhliche, aber traurige Momente erlebt. Eine bildreiche digitale Präsentation wird diese Jahre noch einmal in Erinnerung rufen.

Der Vorverkauf für das Geburtstagskonzert hat bereits begonnen, Konzertkarten sind in Ahlen im Gourmet-Lädchen in der Hellstraße und im Pastoralbüro St. Bartholomäus in der Nordstraße erhältlich. In Dolberg hält das Haushaltswarengeschäft Willeke in der Alleestraße Karten bereit. Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 9,50 Euro, für Kinder bis einschließlich zwölf Jahren 7,50 Euro.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5926045?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Stadt schaltet die ersten Pumpen ab
 Große Pumpanlagen führen dem Aasee Wasser zu. So soll der Sauerstoffgehalt im Wasser erhöht werden. Zu niedriger Sauerstoffgehalt hatte in der vergangenen Woche dazu geführt. dass 20 Tonnen Fisch verendet sind.
Nachrichten-Ticker