Di., 26.05.2015

Richtfest an der Feuerwache Voll im Zeitplan

Mit ein wenig „Zielwasser“, serviert von Zimmermeister Heinrich Rieping, versenkte Bürgermeister Carsten Grawunder schließlich den symbolischen letzten Nagel im Gebälk. Neben den Wehrleuten waren zahlreiche Gäste der Einladung zum Richtfest gefolgt.

Drensteinfurt - Mit dem traditionellen Richtfest wurde am Montagabend die Fertigstellung des Rohbaus der neuen Feuerwache gefeiert. Läuft alles weiter nach Plan, dann rechnet die Verwaltung damit, dass das Gebäude Mitte November bezugsfertig sein wird. Von Dietmar Jeschke mehr...

Mo., 25.05.2015

Zwei Gemeinden bekommen neuen Pfarrer Doppelter Abschied

Verkündeten am Wochenende gemeinsam ihren Abschied: Pfarrein Annette Heger und Pfarrer Matthias Hembrock verlassen im August Drensteinfurt.

Drensteinfurt - Ein Paukenschlag: Pfarrerin Annette Heger und Pfarrer Matthias Hembrock verkündeten am Wochenende, dass sie Drensteinfurt im August verlassen werden. Während sich Hembrock einer neuen Herausforderung stellen will und eine größere Gemeinde übernimmt, geht Heger in den Ruhestand. Von Judith Hagemann-Rose mehr...


Mo., 25.05.2015

Schützenfest der Georgschützen Steffen Pohlenz ist neuer König

Steffen Pohlenz und Hanna Feldmann sind das neue Königspaar der Georgschützen. Vor elf Jahren waren die beiden bereits Regentenpaar beim Mersch-Ameker Kinderschützenverein.

Ameke/Mersch - Steffen Pohlenz ist neuer König der Mersch-Ameker Georgschützen. Doch es dauerte mehr als sieben Stunden, bis der neue Regent feststand. Von Simon Beckmann mehr...


Sa., 23.05.2015

Handtaschenraub 88-Jährige ausgeraubt

Die Polizei versucht, den Handtaschenraub aufzuklären.

Drensteinfurt - Einer 88-jährigen Drensteinfurterin ist am Freitagnachmittag die Handtasche vom Arm gerissen und geraubt worden. Von Stefan Flockert mehr...


Sa., 23.05.2015

Siebenstündiger Schießmarathon Steffen Pohlenz regiert Georgschützen

Steffen Pohlenz schoss nach sieben Stunden den Vogel ab. Er regiert gemeinsam mit Hanna Feldmann.

Ameke/Mersch - Steffen Pohlenz ist neuer Regent der Mersch-Ameker Georgschützen. Nach einem siebenstündigen Schießmarathon holte er den Vogel um 1.20 Uhr am Samstagmorgen von der Stange. Von Simon Beckmann mehr...


Fr., 22.05.2015

Wahlsieg fährt sich am Pfingstmontag Privatleben – das war einmal

Familienmensch: Auch als Bürgermeister stehen Ehefrau Heike und die Kinder für Carsten Grawunder oben an. Auch wenn es schwieriger geworden ist, mal in Ruhe die gemeinsame Freizeit zu genießen.

Drensteinfurt - Am 25. Mai 2014 hat Carsten Grawunder in einem an Spannung kaum zu überbietenden Krimi die Bürgermeisterwahl in Drensteinfurt gewonnen. Insgesamt zieht der 48-Jährige zwölf Montag später ein positives Zwischenfazit. Erster Erfolg: Der Wochenmarkt findet auf dem Marktplatz statt. Von Mike Mathis mehr...


Do., 21.05.2015

Wochenmarkt ist umgezogen Markt gehört auf den Markt

Es ist geschafft: Der Drensteinfurter Wochenmarkt findet nun immer auf dem Marktplatz statt. Der Niederländer Alfred Snippert (kl. Bild) ist davon begeistert.

Drensteinfurt - Der dauerhafte Umzug des Drensteinfurter Wochenmarktes von der Martinstraße auf den Marktplatz kommt bei Beschickern und Kunden gut an. Für den niederländischen Blumenverkäufer Alfred Snippert kommt er eigentlich viel zu spät. Kritisiert wird lediglich der holprige Untergrund. Von Stefan Flockert  mehr...


Mi., 20.05.2015

Schnadegang des Heimatvereins Grenzstein am „Zweiländereck“

Haben am „Zweiländereck“ bereits alles vorbereitet: Theo Schulze Berge

Walstedde - Der Walstedder Heimatverein lädt zu seinem sechsten Schnadegang ein. Am „Zweiländereck“ Bockum-Hövel – Walstedde wird ein Grenzstein eingeweiht. Theo Schulze Berge, Martin Niesemann, Christian Töns, Reinhardt Brandt und Hubert Kreickmann haben bereits alles vorbereitet. mehr...


Mi., 20.05.2015

Sportwoche von Fortuna Walstedde Dschungelcamp und „Wälster Lauf“

Der Wälster Lauf gehört zu den Höhepunkten der Fortuna-Sportwoche. Auch die Jugend hat ihren Spaß bei dieser Veranstaltung.

Walstedde - Fortuna Walstedde veranstaltet vom 30. Mai bis zum 7. Juni die traditionelle Sportwoche. In dieser Zeit präsentieren sich die einzelnen Abteilungen den Besuchern und bieten ein umfangreiches Sportprogramm an. Zu den Höhepunkten gehören der „Wälster Lauf“ und der „Wälster Abend“. mehr...


Di., 19.05.2015

Internet-Register lockt Kunden Teurer Eintrag

Juristen warnen: Wer auf das höchst offiziell wirkende Schreiben des „Deutschen Firmenregisters zur Erfassung und Registrierung inklusive Umsatzsteuer-Identifikationsnummern“ reagiert, der wird ordentlich zur Kasse gebeten – und zwar mit mindestens 949,33 Euro für einen mehr oder weniger nutzlosen Eintrag in ein Internet-Branchenverzeichnis.

Drensteinfurt - Die Masche ist nicht neu – und dennoch versuchen Anbieter von Internet-Verzeichnissen immer wieder, Firmen zu teuren Adresseinträgen zu verleiten. Am Dienstag landeten erneut entsprechende und höchst amtlich wirkende Schreiben in Drensteinfurter Briefkästen. Wer darauf eingeht, zahlt mindestens 949 Euro. Von Dietmar Jeschke mehr...


Mo., 18.05.2015

Bolle 2015 63 Kinder im Spielerparadies

Bobbycar-Rennen waren Teil der Wettspiele, bei denen die Bewohner der sechs Häuser gegeneinander antraten.

Walstedde - Beste Unterhaltung und ein tolles Programm bot die 18. Auflage der „Bolle“-Kurzfreizeit den 63 teilnehmenden Mädchen und Jungen. Von Stefan Flockert mehr...


Mo., 18.05.2015

Startschuss am 21. Mai Wochenmarkt nun auf dem Markt

Am 5. Februar hatte der Markt probehalber auf dem Marktplatz stattgefunden. Ab Donnerstag wird das Ganze zu einer Dauereinrichtung.

Drensteinfurt - Viele Kunden des Drensteinfurter Wochenmarktes haben diesen Tag herbeigesehnt. Ab dem kommenden Donnerstag, 21. Mai, bauen die Beschicker ihre Stände auf dem Marktplatz auf. Von da an können die Bürger Gemüse, Käse oder Brot immer donnerstags auf dem Markt erstehen. mehr...


So., 17.05.2015

Serie: 70 Jahre Kriegsende Mit dem Fahrrad in die Freiheit

Eduard Etienne ist heute 94 Jahre alt. Seine Familie landete aus Ostpreußen über einige Umwege in Rinkerode.

Rinkerode - Das Ende des Zweiten Weltkrieges hat der heute 94-jährige Eduard Etienne nicht mehr als Soldat erlebt. Denn bereits Anfang Mai 1945 war in Dänemark desertiert. Gemeinsam mit seinem Kumpel Fritze aus Berlin flüchtete er mit dem Fahrrad in Richtung Heimat. Nach rund 500 Kilometern landete Etienne so zunächst im Kreis Coesfeld Von Karlheinz Mangels mehr...


So., 17.05.2015

Opfer erst am frühen Morgen entdeckt Motorradfahrer tödlich verunglückt

Jede Hilfe kam für einen 41-jährigen Mann aus Bergkamen zu spät. Er war in der Nacht von Freitag auf Samstag zwischen Albersloh und Rinkerode mit seinem Motorrad verunglückt.

Albersloh/Rinkerode/Sendenhorst - Gleich zwei schwere Motorradunfälle ereigneten sich zwischen Freitag und Samstag im Bereich des Sendenhorster Ortsteils Albersloh. Ein 41-jähriger Mann aus Bergkamen, der mit seiner Maschine in Richtung Rinkerode unterwegs war, erlitt dabei tödliche Verletzungen. Von Dietmar Jeschke mehr...


Sa., 16.05.2015

Gegen Fracking Grüne fordern neues Ortsschild

Die Grünen werden in der kommenden Ratssitzung den Antrag stellen, Drensteinfurt zur „Frackingfreien Gemeinde“ zu erklären

Drnsteinfurt - „Frackingfreie Gemeinde“: Mit einem entsprechenden Ortsschild wollen die Grünen künftig die Besucher der Stadt begrüßen. In der kommenden Ratssitzung soll ein entsprechender Antrag gestellt werden. mehr...


Fr., 15.05.2015

Ortsparteitag der Freien Demokraten FDP startet Kita-Offensive

Die Freien Demokraten spüren auch in Drensteinfurt wieder Rückenwind (v.li.): Christian Druffel-Severin (Gast), Konrad Richter, Markus Diekhoff (Vorsitzender), Uwe Hagemann, Brigitte Boden, Burkhard Wieland (Fraktionsvorsitzender), Erna Trojahn, Sonja Berstermann-Kowalke (Ratsfrau) und Martin Kowalke.

Drensteinfurt - Nach dem positiven Wahlergebnis in Bremen blickt auch die Drensteinfurter FDP optimistisch in die Zukunft. „Wir spüren wieder wachsenden Rückhalt. Wir gewinnen neue Mitglieder. Und als Mitmachpartei bieten wir auch interessierten Bürgern die Möglichkeit, sich politisch einzubringen“, erklärte Vorsitzender Markus Diekhoff. mehr...


Fr., 15.05.2015

Georgsschützen stehen in den Startlöchern Die Jagd kann beginnen

„Grandiosus in Jubilae“: Auf diesen Namen tauften die Mersch-Ameker Schützen ihren Vogel, der in diesem Jahr in Schalker Farben glänzt.

Mersch-Ameke - Die Mersch-Ameker Georgsschützen eröffnen am Pfingstwochenende die Schützenfestsaison in der Stadt Drensteinfurt. Bereits am Mittwochabend fand die traditionelle Vogeltaufe statt. Von Simon Beckmann mehr...


Mi., 13.05.2015

Veranstaltung am Schulzentrum Hüttenbau mit 500 Paletten

Handwerklich geschickte und kreative Kinder können aufatmen: Sie müssen in den Sommerferien nicht auf den Hüttenbau verzichten.

Drensteinfurt - Auch in diesem Jahr wird es in der Sommerferien den Programmpunkt Hüttenbau geben. Die junge Baumeister versammeln sich aber nicht wie in den zurückliegenden Jahren an der KvG-Grundschule, sondern im Schulzentrum. Rund 500 Paletten werden dort zum Bearbeiten bereitliegen. Von Stefan Flockert mehr...


Mi., 13.05.2015

Erfolg in den Niederlanden Der trabende Geldschrank

Klaus Storck, Paul Fels und Bernd Bussmann ehrten in Dinslaken Goldhelm Michael Nimczyk (li.). „Secret Boy“ (kl. Bild) zeigte im niederländischen Wolvega eine Glanzleistung.

Drensteinfurt - „Stall Drensteinfurts“ Aushängeschild, „Secret Boy“, hat im niederländischen Wolvega einen sensationellen Sieg eingefahren. Der Traber war als Außenseiter ins Rennen gegangen. Am Ende war die Konkurrenz chancenlos. Mit seinem nun schon 19. Erfolg schraubt das Pferd seine Gewinnsumme auf 59 432 Euro. mehr...


Di., 12.05.2015

Info-Truck auf dem Schulhof Peace-Zeichen ausgefräst

Diplom-Ingenieur Engin Ötztürk (re.) zeigte den Schülern, wie Formen – wie beispielsweise ein Peace-Zeichen oder Buchstaben – an einer Fräsmaschine programmiert werden.

Drensteinfurt - 90 Minuten Spaß sollten Haupt- und Realschüler beim Besuch des Info-Trucks der Metall- und Elektroindustrie haben. Von Stefan Flockert mehr...


Mo., 11.05.2015

Besserer Schutz für Tiere „Wildretter“ mit 120 Dezibel

Norbert Holtrup, Carl-Hendrik May und Hanna Feldmann (v.li.) zeigen, wo die „Wildretter“ an einem Grasschneidewerk angebracht werden.

Walstedde - Die messerscharfen Schneidwerke eines Mähdrescher machen bei der Ernte keinen Halt vor Tieren, die sich noch auf dem Feld befinden. Sogenannte „Wildretter“ bieten nun einen besseren Schutz für das Wild. Sie senden laute Töne aus, die die Tiere aus dem Feld flüchten lassen. Von Simon Beckmann mehr...


So., 10.05.2015

Zwölftes Sommer-Feeling Riesenrad und Currywurst

Großes Finale beim Musikwettbewerb am Samstag: Vor der Siegerehrung standen alle Bands und Interpreten noch einmal auf der Bühne.

Drensteinfurt - Ein buntes Programm wurde den Besuchern des zwölften Drensteinfurter „Sommer-Feelings“ geboten. Riesenrad und Raupe ließen Kirmesatmosphäre aufkommen. An den Ständen gab es ein vielfältiges Angebot. Zu den Highlights zählten der Gesangswettbewerb und das Maibaumaufstellen. Von Mike Mathis mehr...


Fr., 08.05.2015

CDU-Ortsunion Walstedde „Näher bei den Bürgern sein“

Einige jüngere Gesichter gehören zum Vorstand der Walstedder Ortsunion (oben). Geehrt wurden vom Vorsitzende Heinz Budde (Mi.) Agnes Rubbert, Bernhard Feldmann, Cäcilia Günnewig und Benno Volking (kl. Bild.)

Walstedde - Heinz Budde ist als Vorsitzender CDU-Ortsunion Walstedde wiedergewählt worden. Marna Fromm und Thomas Borgmann stehen ihm als Stellvertreter zur Seite. Aufgearbeitet wurde bei der Mitgliederversammlung die Kommunalwahl 2014. Die Walstedde betreffenden Themen der Zukunft wurden benannt. Von Simon Beckmann mehr...


Fr., 08.05.2015

Drensteinfurt Luft zehn – Wasser 22 Grad: Die Erlbadsaison 2015 ist seit Freitagmorgen eröffnet

Drensteinfurt : Luft zehn – Wasser 22 Grad: Die Erlbadsaison 2015 ist seit Freitagmorgen eröffnet

Zugegeben: Das etwas „schmuddelige“ Wetter lud am Freitagmorgen noch nicht unbedingt zu einem Sprung ins „kühle Nass“ ein. Dennoch wollte sich ein gutes Dutzend Stammgäste den Saisonstart im Drensteinfurter Erlbad nicht entgehen lassen. mehr...


Do., 07.05.2015

Spontane Aktion der Bürgerinitiative Mahnwache gegen Gasbohren

Mit einer großen roten Hand demonstrierten Bürgerinitiative und Bürger am Mittwochabend auf dem Vorplatz der Alten Post gegen die Pläne des Konsortiums „Hammgas“ zur Gasbohrung in Nordick.

Drensteinfurt - Mit einer spontanen Mahnwache reagierte die Bürgerinitiative gegen Gasbohren gegen die Pläne des „Hammgas“-Konsortiums zur Gasbohrung in der Herberner Bauerschaft Nordick. Wie berichtet, hatte „Hammgas“ am Mittwoch die entsprechenden Anträge bei der Bezirksregierung gestellt. Von Dietmar Jeschke mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Twitter