So., 18.05.2014

Neuer Stadtplan ist fertig Von Kindern für Kinder

Drensteinfurt - 

Als „Verkehrspolizisten“ und „Dorfdetektive“ hatten im vergangenen Sommer zahlreiche Kinder im Rahmen des Ferienprogramms viele Informationen über ihren jeweiligen Ortsteil gesammelt. Das Ergebnis liegt nun in Form eines neuen Kinderstadtplans vor, der zudem auch die jeweiligen Schulwegempfehlungen enthält.

Was macht eigentlich ein Bürgermeister? Das wollten 24 Schüler der Klasse 3a der Kardinal-von-Galen-Grundschule wissen – und besuchten daher die Stadtverwaltung, um sich von Paul Berlage höchst persönlich informieren zu lassen. Der Bürgermeister nutzte dabei die Gelegenheit, um den Schülern den neuen Kinderstadtplan vorzustellen. „Ihr seid die ersten, die den neuen Kinderstadtplan in den Händen halten“, sagte Berlage.

Entstanden ist der bunt illustrierte Plan im Zuge einer Verkehrssicherheitsaktion unter der Leitung von Christina Möllenbrink vom Fachbereich Sicherheit und Ordnung der Stadt Drensteinfurt . Die Aktion war während des Ferienprogramms im vergangenen Sommer in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Familien, Schulen, Sport und Soziales, dem „Netzwerk verkehrssicheres Nordrhein-Westfalen“ und der Kreispolizeibehörde Warendorf durchgeführt worden. Erstmals beinhaltet der Plan auch die Stadtteile Walstedde und Rinkerode. Als „Verkehrspolizisten“ oder „Dorfdetektive“ hatten die Kinder während des Ferienprogramms Informationen über ihren Stadtteil gesammelt. Diese Infos wurden danach in die Neuauflage des Kinderstadtplans eingearbeitet.

„Der Plan wurde speziell auf die Bedürfnisse der Kinder ausgelegt und kindgerecht aufgearbeitet“, heißt es in der Mitteilung der Verwaltung. „Wo befinden sich die Spielplätze? Wo treffen sich eigentlich die Pfadfinder? Und wo findet man den nächsten Bolzplatz? Diese und weitere Fragen sowie alle wichtigen Anlaufpunkte sind kinderleicht auf dem Plan zu finden.“

Für alle drei Ortsteile wurden zudem die Schulwegempfehlungen der Stadt aufgenommen. Der neue Kinderstadtplan soll daher ab diesem Jahr den Erstklässlern aller Grundschulen in Drensteinfurt an die Hand gegeben werden. Diese können dann mit ihren Eltern den sichersten Weg zur Schule erkunden. „Selbstverständlich ist der Plan aber auch für jedermann im Bürgerbüro der Stadt, in den Nebenstellen in Walstedde und Rinkerode sowie im Kulturbahnhof kostenlos erhältlich. Außerdem steht er zum Download unter www.drensteinfurt.de. bereit“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2457048?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F