Do., 07.08.2014

Drensteinfurter Kultursommer Kultur mit Beachfeeling

Freuen sich auf den Kultursommer: (v.li.) Bürgermeister Carsten Grawunder, Kulturamtsleiter Gregor Stiefel, Ulrich Damm (Sparkasse), Wirtschaftsförderin Ute Homann, Mitorganisator Jürgen Blümer und Roland Klein (Sparkasse).

Freuen sich auf den Kultursommer: (v.li.) Bürgermeister Carsten Grawunder, Kulturamtsleiter Gregor Stiefel, Ulrich Damm (Sparkasse), Wirtschaftsförderin Ute Homann, Mitorganisator Jürgen Blümer und Roland Klein (Sparkasse). Foto: -stk-

Drensteinfurt - 

Der Drensteinfurter Kultursommer geht vom 16. August bis zum 7. September in seine fünfte Auflage. 17 Veranstaltungen warten in diesem Jahr auf Jung und Alt. Für den Kultursommer wird der Marktplatz eine Woche lang für den Autoverkehr gesperrt. Rund um den Brunnen wird ein Strand aufgeschüttet.

Von Stefan Flockert

Ganz klein hat der Drensteinfurter Kultursommer im Jahr 2010 mit drei Veranstaltungen begonnen. Die fünfte Auflage bietet in diesem Jahr vom 16. August bis zum 7. September unter dem stets gleichbleibenden Motto „Kultur umsonst und an besonderen Orten“ bereits 17 Programmpunkte aus den Bereichen Musik, Lesungen, Theater, Kunst und Führungen.

Und die „besonderen Orte“ sind diesmal wörtlich zu nehmen. Der Marktplatz wird vom 16. bis zum 24. August komplett vom Autoverkehr befreit und im Bereich des Walbert-Brunnens mit Bergen von Sand in einen schiffsförmigen Stadtstrand zum Ausruhen und Spielen verwandelt. Ein Großteil der Kultursommeraktivitäten, die wie gewohnt alle kostenlos besucht werden können, soll im Strandbereich über die Bühne gehen.

Großen Gefallen hat auch Bürgermeister Carsten Grawunder an der Idee des Stadtstrandes gefunden. „Wir wollen das Leben in der Innenstadt fördern“, so Grawunder. Vielleicht könne der Stadtstrand den Prozess beflügeln. Der Bürgermeister freute sich darüber, dass die Sparkasse Münsterland Ost wieder als Sponsor mit im Boot sitzt. Roland Klein , Vorstandsmitglied des Geldinstituts, versicherte sogleich, dass die Sparkasse auch den sechsten Kultursommer 2015 unterstützen werde.

Ein besonderes Lob des Bürgermeisters heimste Jürgen Blümer ein, der zu den Gründungsvätern des Kultursommers gehört und nicht müde wird, gemeinsam mit Kulturamtsleiter Gregor Stiefel und Wirtschaftsförderin Ute Homann ehrenamtlich dieses Projekt voranzutreiben. „Es ist toll, wenn sich Menschen bereitfinden, für die Bürger Drensteinfurts ein Kulturprogramm auf die Beine zu stellen“, sagte Grawunder.

Den Startschuss zum Kultursommer 2014 gibt der Blumen- und Gartenmarkt am Samstag, 16. August, von 10 bis 18 Uhr auf dem Marktplatz. An diesem Tag tritt zudem die holländische Künstlergruppe „Mama Roux“ auf.

Die weiteren Veranstaltungen sind in einem Flyer, der an alle Haushalte in den drei Ortsteilen verteilt wird und in Geschäften und der Verwaltung ausliegt, aufgeführt und werden detailliert in den kommenden Tagen in unserer Zeitung vorgestellt. 

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2660095?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F