So., 07.02.2016

Junggesellen feiern Karneval „Endlich wieder ein Prinz vom Land“

Das Prinzenpaar, Thomas Jackenkroll und Jennet Uysal, ließ es bei der großen Narrenparty der Junggesellen ordentlich krachen.

Das Prinzenpaar, Thomas Jackenkroll und Jennet Uysal, ließ es bei der großen Narrenparty der Junggesellen ordentlich krachen. Foto: -anf-

Drensteinfurt - 

Gemeinsam mit Prinz Thomas Jackenkroll und Prinzessin Jennet Uysal feierten die Junggesellen eine ausgelassene Narrensause. Gut 200 Jecken waren der Einladung gefolgt.

Von Anna Spliethoff

Laut und bunt: So kennt man die Prunksitzung des Junggesellen-Carneval-Clubs. Passend zur Herkunft von Thomas Jackenkroll lautete das Motto: „Endlich wieder ein Prinz vom Land, ganz Stewwert ist außer Rand und Band.“ Das Prinzenpaar, Thomas Jackenkroll und Jennet Uysal, wurde von Affen, Kühen, Schweinen und allerlei anderen bunten Gestalten bis tief in die Nacht gefeiert. Fast 200 Gäste waren dem Aufruf des Junggesellen-Schützenvereins „St. Hubertus“ gefolgt und brachten die Festhalle Volkmar zusammen mit den Schützenbrüdern zum Beben.

Lange war die Prunksitzung das „Sorgenkind“ des Vereins. Doch in diesem Jahr hieß es wieder „Ausverkauft!“ „Der Vorverkauf lief sehr gut“, freute sich Vorsitzender Sebastian Ringhoff.

Die Party selbst war ein Festival der guten Laune mit ausgefallenen Kostümen und jeder Menge Konfetti. Pünktlich um 19.11 Uhr zog das Prinzenpaar mitsamt seinem Elferrat in die Halle ein. Auf der Bühne nahm in diesem Jahr zum ersten Mal Felix Hanewinkel als Karnevalspräsident das Zepter in die Hand. Und seine Premiere war gleich eine Glanzleistung: Mit Witz und Charme führte er die Gäste durch das Programm. Selbst als der feierwütige Elferrat die Bühne stürmte, bewies er genug Geduld.

Highlight des Abends war sicherlich der Auftritt von Schlagersängerin Julia Bender. Mit Covern und eigenen Hits heizte sie die Stimmung mächtig an – und erfüllte damit voll die Erwartungen der Organisatoren.

Auch traditionelle Programmpunkte durften nicht fehlen. Die „Aaseenixen“ aus Münster verzückten vor allem das männliche Publikum. Und das Männer-Ballett aus Beckum sorgte wie gewohnt für einen der besten Auftritte des Abends. Begleitet von Jubelschreien präsentierten die Männer ihre neueste Choreographie. Auch die „Drei lustigen Regenschirme“ waren wieder mit von der Partie. Thomas Dudek, Timo Frohne und Philipp Kramer berichteten von „Neuigkeiten aus dem Dorf“. Beim Auftritt des Vorstandes tobten die Gäste. Die Avantgarde legte, passend zum Kostüm, einen „affenstarken“ Auftritt hin.

Nicht nur das Programm war bunt. Auch die Gäste zeigten reichlich Farbe. Wie etwa Bürgermeister Carsten Grawunder, der sich „gut getarnt“ unter das närrische Volk gemischt hatte. Beim Kostümwettbewerb wurden die Gäste mit den besten Verkleidungen ausgezeichnet. Platz drei belegten die Mädchen in Fliegeruniform aus dem Film „Top Gun“. Knapp davor landeten die Bauernschützen, verkleidet als Kosaken.

Sieger des Abends war wieder ein Mal der Hofstaat. Als Kühe, Schweine und Landwirte machte die Mitglieder ihrem König alle Ehre. Nach der Prunksitzung wurden Tische und Stühle weggeräumt, um Platz für den großen Narrenball zu machen. Die Gäste sangen und feierten bis in die frühen Morgenstunden.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3791483?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F