Fr., 14.10.2016

Geld und Tatwerkzeug gefunden Opferstock geplündert: 73-Jähriger angezeigt

 

  Foto: dpa

Drensteinfurt - 

Ein Strafverfahren erwartet einen 73-jährigen Mann aus Drensteinfurt. Ihm wird vorgeworfen, in Gescher gleich mehrfach Kirchen-Opferstöcke mit speziell präpariertem Tatwerkzeug geplündert zu haben.

Von Dietmar Jeschke

Mit einer durchaus ungewöhnlichen Diebstahlserie beschäftigen sich derzeit Polizei und Staatsanwaltschaft im Kreis Borken. Unter Verdacht: Ein 73-jähriger Senior aus Drensteinfurt, der beschuldigt wird, etliche Diebstähle aus Opferstöcken begangen zu haben.

Ende September war der Rentner der Polizei ins Netz gegangen, nachdem er einer Zeugin in der Pankratiuskirche in Gescher aufgefallen war. „Der Verdächtige war in der Vergangenheit bereits des Öfteren in der Kirche gesehen worden. Und immer war es zu dieser Zeit zu Diebstählen aus den Opferstöcken gekommen“, heißt es im Bericht der Polizei.

Als der von der Zeugin alarmierte Bezirksbeamte an der Kirche eintraf, versuchte der 73-Jährige, sich zu verstecken. Ohne Erfolg. Als der Beamte den Verdächtigen entdeckte und ihn ansprach, wies dieser zunächst alle Vorwürfe von sich – um sich gleichzeitig eines verdächtigen Gegenstandes zu entledigen. Aber auch das blieb dem Beamten nicht verborgen. Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich bei besagtem Gegenstand um ein eigens präpariertes Tatwerkzeug. Bei der anschließend Durchsuchung des 73-Jährigen fand der Polizist schließlich auch das mutmaßliche Diebesgut – und zwar in Münzgeldform. „Für das Mitführen des Münzgeldes hatte der 73-Jährige eine nicht sehr glaubhafte Ausrede parat. Dies gilt auch für weitere mutmaßliche Tatwerkzeuge, die bei der Durchsuchung seines Pkws gefunden wurden. Das Geld und das mutmaßliche Tatwerkzeug wurden sichergestellt“, so die Polizei. Der 73-Jährige wurde nach Feststellung seiner Personalien und der Einleitung eines Strafverfahrens wieder entlassen. „Die Ermittlungen dauern an, da aufgrund der Gesamtumstände der Verdacht besteht, dass der 73-Jährige weitere Diebstähle aus Opferstöcken begangen hat“, heißt es in der Mitteilung der Kreispolizeibehörde in Borken weiter.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4369670?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F