Di., 18.10.2016

„Rodeo“ schließt Brauhaus soll abgerissen werden

Das „Alte Brauhaus“ soll abgerissen werden. Das Hotel-Restaurant „Rodeo“ schließt zum Jahresende.

Das „Alte Brauhaus“ soll abgerissen werden. Das Hotel-Restaurant „Rodeo“ schließt zum Jahresende. Foto: -stk-

Drensteinfurt - 

Die Tage des Hotel-Restaurants „Rodeo“ sollen nach WN-Informationen gezählt sein. Die Eigentümer des Gebäudes planen wohl, das Haus abzureißen und einen Neubau zu errichten. Vorgesehen ist ein in die Umgebung eingepasstes Haus mit Gewerbeflächen und barrierefreien Eigentumswohnungen.

Von Stefan Flockert

In der Drensteinfurter Innenstadt tut sich mächtig was. Nachdem das Haus „Markt 2“ bereits abgerissen worden ist und an gleicher Stelle wohl schon bald ein Neubau entsteht, gibt es nach WN-Informationen nun auch für das an der Mühlenstraße gelegene „Alte Brauhaus“, in dem heute noch das „Rodeo“ beheimatet ist, große Pläne.

Der Vertrag mit der Pächterin soll am 31. Dezember dieses Jahres auslaufen. Dieser soll nicht verlängert werden, so dass Hotel und Restaurant schließen werden. Vorgesehen ist wohl, das alte Gebäude komplett abzureißen und auf dem 1200 Quadratmeter großen Areal einen Neubau zu errichten. Eine Bauanfrage beim Kreis Warendorf soll gestellt sein. Diese sei in Bearbeitung.

Vom äußeren Erscheinungsbild soll sich das neue Gebäude in die Umgebung einpassen. Krasse Kontraste zur benachbarten Alten Post oder zum Haus Steinfurt sind nicht geplant. Nach Informationen unserer Zeitung sind im Erdgeschoss Gewerbeflächen vorgesehen. Darüber sollen barrierefreie Eigentumswohnungen entstehen.

Wann es losgeht, ist noch nicht endgültig geklärt. Zunächst einmal müssen die Pläne abgesegnet sein. Angepeilt ist – ein „Ja“ des Kreises vorausgesetzt – aber wohl, dass die Bagger im Laufe des kommenden Jahres anrollen, um zunächst den Altbau zu beseitigen. Im Anschluss soll der Neubau errichtet werden.

In den kommenden Jahren wird sich das Gesicht der Innenstadt damit deutlich verändern, denn nicht nur das Brauhaus- und das „Markt 2“-Grundstück werden neu bebaut. Auch die Neugestaltung des Marktplatzes steht für 2017/18 auf der Agenda.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4377581?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F