Frohe Kunde aus Düsseldorf
Grünes Licht für „Stewwert“-Schilder

Drensteinfurt -

Die Wersestadt könnte der erste Ort im Münsterland mit einer plattdeutschen Zusatzbezeichnung auf dem Ortsschild werden. Wie der Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum mitteilt, wolle das NRW-Heimatministerium den Antrag des Stadtrates für zweisprachige Ortsschilder kurzfristig genehmigen.

Freitag, 11.05.2018, 18:05 Uhr

Wenn die offizielle Bestätigung vorliegt, will die Stadt die neuen Ortsschilder möglichst zeitnah aufstellen.
Wenn die offizielle Bestätigung vorliegt, will die Stadt die neuen Ortsschilder möglichst zeitnah aufstellen. Foto: -dje-

Auf Drensteinfurts Ortsschildern soll schon bald der plattdeutsche Zusatz „Stewwert“ prangen.

„Ich freue mich, dass mir das Heimatministerium auf meine erneute Nachfrage hin mitgeteilt hat, den Antrag des Rates der Stadt Drensteinfurt für zweisprachige Ortsschilder kurzfristig zu genehmigen“, teilt der heimische Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum (CDU) mit. Dann könne Stewwert pünktlich zum 425-jährigen Bestehen des Bürgerschützenvereins die neuen Ortseingangsschilder „Drensteinfurt/Stewwert“ aufhängen, heißt es in der Pressemitteilung. „Damit wird Drensteinfurt der erste Ort im Münsterland mit zweisprachigem Ortsschild.“

Die frohe Botschaft des Abgeordneten hat auch die Stadtverwaltung gestern erreicht. Allerdings stehe die offizielle Bestätigung aus Düsseldorf noch aus, erklärte Wirtschaftsförderin Ute Homann auf WN-Anfrage. „Die Schilder aber sind bestellt und sollen nächste Woche eintreffen. Sobald die Bestätigung vorliegt, werden wir die neuen Ortsschilder anbringen“, so Homann. Dazu seien dann alle interessierten Bürger eingeladen.

Dem Antrag der drei örtlichen Heimatvereine auf die plattdeutsche Zusatzbezeichnung hatte der Stadtrat Anfang Februar einstimmig entsprochen. Die Verwaltung hatte sich daraufhin um die Genehmigung gekümmert, die Beschaffungskosten werden von den Heimatvereinen getragen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5729756?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
ZDF verlangt Aufklärung über Vorfall bei Merkel-Besuch in Dresden
TV-Team aufgehalten: ZDF verlangt Aufklärung über Vorfall bei Merkel-Besuch in Dresden
Nachrichten-Ticker