Do., 15.09.2016

Schütze Lennart Ahlmann bei Deutschen Titelkämpfen Mitgemischt bei Meisterschaft

Bei den Deutschen Meisterschaften im Sportschießen ging der Everswinkeler Lennart Ahlmann in der Disziplin

Bei den Deutschen Meisterschaften im Sportschießen ging der Everswinkeler Lennart Ahlmann in der Disziplin

Everswinkel - 

Stolz blicken die Sportschützen auf ihren Pistolenschützen Lennart Ahlmann, der bei den Deutschen Meisterschaften im Schießen 161 Ringe erzielt hat. Auf der Olympia-Schießanlage in Garching-Hochbrück bei München wurden zwei Wochen lang Schießwettkämpfe der 35 verschiedenen Disziplinen in unterschiedlichen Altersklassen ausgetragen.

Darunter waren Disziplinen wie Luftgewehr und Luftpistole, aber auch Kleinkaliber, Flinte, Armbrust oder Sportrevolver in unterschiedlichen Distanzen. Zuvor hatte sich Ahlmann bei der Landesmeisterschaft mit einer Limit-Ringzahl von 162 Ringen qualifiziert und trat nun gemeinsam mit Trainerin Heike Siemann die Reise an.

Obwohl sich der Sportschütze schon 2015 dort schon einmal einen Eindruck gemacht hatte, war die Aufregung groß; denn die Wettkampfbedingungen bei so einer Meisterschaft sind doch anders. Nach den Olympischen Sommerspielen 1972 übernahm der Bayrische Schützenbund die riesige Schießanlage, die über eine Luftdruckwaffen-, eine Gewehr-, eine Pistolen- sowie eine Finalhalle verfügt, die mit 20 bis 100 Schützenständen ausgestatten sind und bis zu 1 000 Zuschauerplätze bieten. Ahlmann musste mit 103 weiteren Teilnehmern in der Schülerklasse 20 Schuss auf zehn Meter Entfernung abgeben. Die Anspannung war enorm. In vielen Trainingseinheiten waren zuvor Konzentration und Körperspannung sowie das Atmen und Zielen geübt worden. Am Ende erzielte Ahlmann mit 161 Ringen erneut ein gutes Ergebnis.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4303499?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F