Sa., 27.02.2016

„Vom Strampler zum Stützstrumpf“: Satirische Kabinettstückchen von „LiteraMusico“ am 13. März Alltagssituationen mit einem Augenzwinkern

Ein Duo, das kein Blatt vor den Mund nimmt: Jule Vollmer und Elmar Dissinger gastieren als „LiteraMusico“ zum Internationalen Tag der Frau am 13. März in Everswinkel.

Ein Duo, das kein Blatt vor den Mund nimmt: Jule Vollmer und Elmar Dissinger gastieren als „LiteraMusico“ zum Internationalen Tag der Frau am 13. März in Everswinkel. Foto: LiteraMusico

Everswinkel - 

Es ist bereits Tradition, dass der Arbeitskreis Literatur im Kulturkreis Everswinkel anlässlich des internationalen „Tags der Frau“ Künstler bzw. Künstlerinnen einlädt, die sich in spritziger, gelegentlich auch kratzbürstiger, aber doch auch immer liebevoller Art und Weise des Themas annehmen. Der Kulturkreis freut sich, am 13. März um 11 Uhr in der KiTa Weidenkorb (zwinkel) erneut hochkarätige und im Vitus-Dorf bereits bestens eingeführte Gäste begrüßen zu können.

Bei „LiteraMusico“, ist der Name Programm, denn er verspricht die gelungene Verbindung von Literatur und Musik – eine einzigartige Mischung aus intelligenter Unterhaltung, interessanten Informationen und subtilen Denkanstößen.

Jule Vollmer begeisterte bereits bei früheren Auftritten das Everswinkeler Publikum. Sie ist Schauspielerin, Autorin, Sängerin. „Die Stimme ist mein Instrument, die Sprache mein Medium, die Satire meine Leidenschaft“ – mit diesem Motto trat sie 1993 an, um das Ensemble „LiteraMusico“ ins Leben zu rufen. Seitdem widmet sie sich der Verbindung von Literatur und Musik. Daneben arbeitet sie als Dokumentar- und Synchronsprecherin für den WDR Köln, BBC, ARTE, MDR, Kabel 1 und National Geographic Channel. Sie tourt seit 1993 sehr erfolgreich in unterschiedlichen Formationen und mit verschiedenen literarisch-musikalischen Satireprogrammen als Rezitatorin und Sängerin durch den deutschsprachigen Raum. Für die meisten Programme von „LiteraMusico“ schreibt sie die Texte.

An ihrer Seite: der Pianist Elmar Dissinger. Seit dem Abschluss seines Studiums an der Musikhochschule Westfalen-Lippe beschäftigt er sich als freier Musiker intensiv mit klassischer und moderner Musik. Im klassischen Bereich hat er sein Repertoire durch Meisterkurse bei Arnulf von Arnim und Workshops bei Sergiu Celibidache erweitert, im Jazz-Bereich durch die Zusammenarbeit mit Peter Herbolzheimer, Richie Beirach und Ack van Rooyen. Als Keyboarder und Komponist befasst er sich mit den Medien Film und Theater, komponiert auch entsprechende Titel- und Begleitmusik. Für mehrere Programme von „LiteraMusico“ entwickelte Dissinger die Bühnenmusik, und er ist musikalischer Leiter des Ensembles. Seit 2009 arbeitet er als Dozent für Jazz-Klavier an der Folkwang-Universität der Künste in Essen, und zudem leitet er das Klaviertrio ED3. Das „Elmar Dissinger Trio“ spielt Jazz-Standards, klassische Stücke und Eigenkompositionen auf innovative Weise.

Gemeinsam zeigen sie – immer mit einem Augenzwinkern – wie Menschen verschiedener Generationen und Temperamente ihre Alltagssituationen bewältigen. Ob es um kulinarische Eigenarten, um Familienorganisation per Telefon oder um das Besorgen von Geschenken geht – fast immer herrscht Stress. Alle, die Sinn für Skurriles haben, kommen auf ihre Kosten, denn die Geschichten und Chansons treffen immer den Nerv des Publikums.

Der Arbeitskreis Literatur bittet aus planerischen Gründen darum, die Karten im Vorverkauf zu erwerben, da im Eintrittspreis Getränke und Knabbereien enthalten sind. Karten gibt es für acht (ermäßigt sechs) Euro im Geschäft Kieskemper.

Leserkommentare

Google-Anzeigen
Anzeige

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3832810?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F