Everswinkeler bei Brand gestorben
Ursache vermutlich geklärt: Mit brennender Zigarette eingeschlafen?

Everswinkel -

War eine brennende Zigarette oder eine ähnliche Zündquelle Auslöser des Brands in Everswinkel in der Nacht zu Sonntag? Laut Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Münster und der Kreispolizeibehörde Warendorf sieht es danach aus.

Dienstag, 08.05.2018, 16:05 Uhr

Everswinkeler bei Brand gestorben: Ursache vermutlich geklärt: Mit brennender Zigarette eingeschlafen?
Foto: Polizei Warendorf

„Bei der am Dienstag durchgeführten Obduktion des Verstorbenen haben sich keine Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben“, heißt es in der Pressemitteilung.

„Der 50-Jährige starb durch eine Rauchgasintoxikation. Es deutet alles darauf hin, dass der Everswinkler mit einer Zündquelle eingeschlafen ist.“ Über die bisherigen Ermittlungen hinaus werde kein weiterer Sachverständiger hinzugezogen.

Zum Hintergrund: Am Sonntagmorgen gegen 1.20 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Brand in der Vitusstraße gerufen. Trotz der vereinten Kräfte der Feuerwehr, die mit 72 Personen vor Ort war, starb der 50-Jährige, in dessen Wohnung der Brand ausgebrochen war.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5721301?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Schlaft euch aus!
Sollte nicht zu kurz kommen: Im Schlaf regeneriert sich der Körper.
Nachrichten-Ticker