Gewerbegebiet Grothues
Es sind noch Flächen da

Everswinkel -

Der Ring ist inzwischen geschlossen. Mit dem 4. Bauabschnitt ist die Erschließungsstraße im Gewerbegebiet Grothues mittlerweile vollständig. Wenn auch im jüngsten Abschnitt zunächst als Baustraße. Rund 2 700 Quadratmeter Straße sind seit dem Oktober vergangenen Jahres gebaut worden. Der Gehweg reicht inzwischen bis zur Zahn- und Physio-Praxis. Auf rund 590 000 Euro beläuft sich das Volumen für die Erschließung – 307 000 Euro für den Straßenbau, 281 000 für den Kanalbau.

Donnerstag, 17.05.2018, 09:05 Uhr

Als noch blühender Löwenzahn das Bild bestimmte: Blick ins Gewerbegebiet Grothues vor 16 Jahren. Die Bäckerei Diepenbrock war mit ihrer Produktions- und Verkaufshalle der Pionier auf der Fläche.
Als noch blühender Löwenzahn das Bild bestimmte: Blick ins Gewerbegebiet Grothues vor 16 Jahren. Die Bäckerei Diepenbrock war mit ihrer Produktions- und Verkaufshalle der Pionier auf der Fläche. Foto: Klaus Meyer

Angesichts des geschlossenen Rings wandert der Blick über die Gewerbeflächen. 120 000 Quadratmeter umfasst das gesamte Gebiet. Vor mittlerweile 18 Jahren wurde dieser Bereich zwischen L793 und K3 für Industrie- und Gewerbebetriebe erschlossen. Pionier-Unternehmen war seinerzeit die Bäckerei Diepenbrock, die ihre Produktion aus dem Dorf verlagerte und seitdem bereits umgebaut und erweitert hat.

Vor 18 Jahren: Beginn der Erschließung des Gewerbegebietes Grothues. Im Hintergrund der ehemalige Hof Deckenbrock.

Vor 18 Jahren: Beginn der Erschließung des Gewerbegebietes Grothues. Im Hintergrund der ehemalige Hof Deckenbrock. Foto: Klaus Meyer

Weitere Meilensteine: Mit dem Getränkemarkt und dem Bereich Eventgastronomie erweiterte die Familie Strohbücker dann im Jahr 2002 im Grothues ihr Unternehmen, und Mario Wille setzte fünf Jahre später mit dem Fitnessstudio „Casa Vital“ einen Akzent am Tor zum Gewerbegebiet. Im Juli 2007 erhielt Wladimir Werner den Zuschlag bei der Versteigerung des ehemaligen Hofes Deckenbrock am Rande des Gewerbegebietes erhalten, auf dem zuletzt das Fitnessstudio Bella Donna und der Pferdeschutzhof Grenzenlos untergebracht waren. Werner verlagerte seinen Tischlerei-Betrieb vom Gewerbegebiet Rott auf das rund 19 000 Quadratmeter große Areal. Summa summarum zwölf Gewerbetreibende sind derzeit unter der Adresse „Grothues“ gemeldet.

Aber es ist noch Platz im Gewerbegebiet. Rund 34 000 Quadratmeter Fläche sind laut Bürgermeister Sebastian Seidel derzeit noch nicht verkauft. Davon entfallen 7 750 Quadratmeter auf privates Eigentum, bei dem der Gemeinde ein Erbbaurecht eingeräumt ist, das sie weiter veräußern könne. „Die 34 000 Quadratmeter sind allerdings keine Fläche an einem Stück“, sondern verteilen sich auf dem Areal. „Reserviert sind derzeit 17 500 Quadratmeter für verschiedene Gewerbetreibende“, erklärt Seidel gegenüber den WN. Der Quadratmeterpreis inklusive Anschlussbeiträgen liegt aktuell bei 33,34 Euro. Im vergangenen Jahr hat die Gemeinde eine Fläche von rund 5 600 Quadratmetern verkaufen können, im laufenden Jahr eine mit rund 1 600 Quadratmetern.

Grothues aktuell: Der Erschließungsring ist nun komplett, der jüngste Teil noch als Baustraße. Rund 34 000 Quadratmeter Gewerbefläche sind noch zu haben.

Grothues aktuell: Der Erschließungsring ist nun komplett, der jüngste Teil noch als Baustraße. Rund 34 000 Quadratmeter Gewerbefläche sind noch zu haben. Foto: Klaus Meyer

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5744719?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Bewaffneter Raub auf Spielothek
Angestellte mit Schusswaffe bedroht: Bewaffneter Raub auf Spielothek
Nachrichten-Ticker