Vitus-Fest am Wochenende
Straßensperrungen, Bus-Umleitungen und Markt-Verlegung

Everswinkel -

Mit dem Vitus-Fest und dem Sparkassen-Vitus-Lauf gehen einige verkehrliche Regelungen einher. Die Vitusstraße ist ab Freitagmittag, 15. Juni, ab 12 Uhr für den Verkehr gesperrt. Dort findet der Wochenmarkt statt, der aufgrund der Kirmes-Betriebe auf dem Magnusplatz umziehen muss. Es gibt aber noch mehr Änderungen für dieses Wochenende.

Donnerstag, 14.06.2018, 06:54 Uhr

Der Wochenmarkt findet auf der Vitusstraße statt.
Der Wochenmarkt findet auf der Vitusstraße statt. Foto: Klaus Meyer

Auch der Vitus-Lauf, ausgerichtet vom SC DJK, benötigt am Samstag, 16. Juni, freie Bahn. Deshalb ist dazu ab 12 Uhr das gesamte „Historische Viereck“ mit Vitus-, Warendorfer-, Hove- und Nordstraße für den Autoverkehr gesperrt. Davon sind natürlich auch alle Querstraßen zum Ortskern betroffen. Die Bürger werden gebeten, den Läufern „freie Bahn“ zu geben. Anwohner sollten gegebenenfalls ihre Fahrzeuge rechtzeitig außerhalb der Laufstrecke parken, um mobil zu bleiben, empfiehlt die Gemeindeverwaltung.

Die Umleitung erfolgt aus/in Richtung Hoetmar/Sendenhorst, Warendorf/Freckenhorst über die Droste-Hülshoff-Straße und aus/in Richtung Alverskirchen/Münster über die Von-Galen-Straße und Am Haus Borg. Kraftfahrer werden gebeten, nicht auf diesen Strecken zu parken. Diese Sperrung bzw. Umleitung gilt – wie gewohnt – auch für den Sonntag, 17. Juni. An diesem Tag werden die Straßen durch Flohmärkte, Buden und Aktionen belegt.

Wenn die Gemeinde am Wochenende das Vitus-Fest feiert, fahren die Busse der RVM-Linien S20, R22/23 und N3 eine Umleitung. Vom 15. bis 17. Juni sind die Hovestraße, Warendorfer Straße und Nordstraße gesperrt. Der Schnellbus S20 und der Nachtbus N3 fahren nach der Haltestelle „Freckenhorster Straße“ über die Bahnhofstraße zur Umgehungsstraße (L793). Die Haltestellen „Rad+BUS Mitte“, „Friedhof“ und „Westerstraße“ können nicht angefahren werden. Fahrgäste, die vom Nachtbus N3 in den TaxiBus umsteigen möchten, können die Haltestelle „Freckenhorster Straße“ nutzen, teilt die RVM mit.

Die vom Regiobus R22/23 bediente Haltestelle „Alverskirchener Straße“ wird in Fahrtrichtung Warendorf rund 150 Meter vorverlegt. Ab hier fährt der Regiobus über die Worthstraße, Münsterstraße, Umgehungsstraße (L793) zur Haltestelle „Freckenhorster Straße“ eine Umleitung. Auf der Umleitungsstrecke werden die Haltestellen „Friedhof“ und „Westerstraße“ ebenfalls von den Bussen der R22/23 bedient. Bei den Fahrten des Regiobusses R22 können die Haltestellen „Bergstraße“ und „Hoetmarer Straße“ nicht angefahren werden; auch hier werden als Ersatz die Haltestellen „Friedhof“ und „Westerstraße“ bedient.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5816314?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Wohnungen für den Kiesekampweg
Grundstücks-Umgestaltung: Wohnungen für den Kiesekampweg
Nachrichten-Ticker