Jürgen Hüning ist der neue Dorf-Polizist
Mit Freude an die Aufgabe

Everswinkel -

Sie sind das Gesicht der Polizei in der jeweiligen Gemeinde. Die Beamten des Bezirksdienstes der Polizeiwache Warendorf rücken mit der Wahrnehmung ihrer Aufgaben ganz nah an den Bürger. Für die Gemeinde Everswinkel hat Polizeihauptkommissar Jürgen Hüning jetzt diese Funktion übernommen und tritt damit in die Fußstapfen von Martin Baggeroer, der inzwischen im Ruhestand ist.

Mittwoch, 11.07.2018, 07:40 Uhr

Vorstellung von Polizeihauptkommissar Jürgen Hüning (3.v.l.) als neuer Bezirksbeamter (v.l.): Polizeidirektorin Andrea Mesch-Schneider (Direktionsleiterin Gefahrenabwehr/Einsatz), Landrat Dr. Olaf Gericke, Bürgermeister Sebastian Seidel, Thomas Stohldreier, Martin Welzel (beide Ordnungsamt Everswinkel) und Erster Polizeihauptkommissar Ludwig Austermann (Leiter der Polizeiwache Warendorf) .
Vorstellung von Polizeihauptkommissar Jürgen Hüning (3.v.l.) als neuer Bezirksbeamter (v.l.): Polizeidirektorin Andrea Mesch-Schneider (Direktionsleiterin Gefahrenabwehr/Einsatz), Landrat Dr. Olaf Gericke, Bürgermeister Sebastian Seidel, Thomas Stohldreier, Martin Welzel (beide Ordnungsamt Everswinkel) und Erster Polizeihauptkommissar Ludwig Austermann (Leiter der Polizeiwache Warendorf) . Foto: Günther Wehmeyer

Beim Pressegespräch im Rathaus wurde der neue Bezirksbeamte, oft auch „Dorfpolizist“ genannt, vorgestellt. „Wir haben für den Termin bewusst die Räumlichkeiten des Rathauses gewählt, um die enge Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung zu unterstreichen“, verwies Landrat Dr. Olaf Gericke auf die Schnittstellen zwischen Polizei und Kommune. Das gelte unter anderem bei Veranstaltungen, bei Fragen der Verkehrsraumgestaltung, bei der Schulwegsicherung und bei Unfallschwerpunkten. Aber auch bei der Gefahrenabwehr und bei der Strafverfolgung sei die gute Kooperation gefragt.

„Als Bezirksbeamter ist Herr Hüning erster Ansprechpartner für die Bürger in allen Fragen der Polizei, und nimmt Anregungen und Wünsche auf“, umriss der Landrat dessen Aufgabenspektrum. Als Everswinkeler kenne er sich zudem gut in der Gemeinde aus. Hüning verfüge über eine 38-jährige Diensterfahrung und sei bereits elf Jahre als Bezirksbeamter in Telgte tätig gewesen. „Sie haben als Polizist schon viel erlebt, denn wo Menschen sind, da gibt es automatsch Konflikte, und die sind Ihnen bei Ihrer Erfahrung nicht fremd“, wandte sich Gericke direkt an den „Neuen“ und wünschte ihm viel Erfolg bei seiner Arbeit. Dem schloss sich auch Bürgermeister Sebastian Seidel an. „Wir arbeiten seit jeher eng mit der Polizei zusammen, und Herr Baggeroer war so etwas wie ein Kollege von uns.“ Mit Martin Welzel im Ordnungsamt und Thomas Stohldreier als Amtsleiter habe er gute Partner, die ihn bei seiner Arbeit unterstützen.

Hüning – 57 Jahre alt, verheiratet, drei erwachsene Kinder – freut sich auf die neue Aufgabe. „Ich denke, dass ich im Gespräch mit den Bürgern auch die Zeit habe, auf deren Probleme einzugehen“. Das sei etwas anderes als das Abarbeiten von Polizei-Einsätzen. Auch dienstliche Schwerpunkte hatte er schon ausgemacht. „In Alverskirchen kommen viele Anfragen zur Schulwegsicherung am Kreisverkehr und zu Gefahrensituationen im Bereich der Bäckerei Diepenbrock.“ Im Gespräch wolle er versuchen, den Bürgern aufzuzeigen, dass sie diese Gefahren oft selbst heraufbeschwörten. „Im Rahmen unserer Ordnungspartnerschaft sind wir oft auch gemeinsam unterwegs, denn die Menschen erwarten ein gutes Zusammenspiel zwischen der Polizei und dem Ordnungsamt“, griff Stohldreier den vom Landrat angeführten Gedanken der guten Zusammenarbeit abschließend noch einmal auf.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5896845?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Sparda-Münster City Triathlon 2018
Liveticker: Sparda-Münster City Triathlon 2018
Nachrichten-Ticker