Verschmelzung zum 1. Januar 2019
Volksbanken setzen den Weg der Fusion fort

Kreis Warendorf -

Die Volksbank eG (Sitz in Warendorf) will mit der Volksbank im Ostmünsterland (Sitz in Harsewinkel) fusionieren. Das wurde bei der Vertreterversammlung in Ahlen entschieden. 157

Mittwoch, 16.05.2018, 14:05 Uhr

von 158 Delegierten stimmten für die Verschmelzung, die zum Januar 2019 vollzogen werden soll. Erst im November erfolgt dann die technische Fusion. Die Volksbank im Ostmünsterland (12 300 Mitglieder) hat ein Eigenkapital von 47 Millionen Euro, die Volksbank EG (48 100 Mitglieder) verfügt über 122 Millionen Euro. Das Kreditinstitut ging 2015 aus der Fusion der Volksbanken Ahlen-Sassenberg-Warendorf mit Oelde-Ennigerloh-Neubeckum hervor.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5744412?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F
Unwetterwarnung für Teile von NRW
30-Grad-Marke am Wochenende: Unwetterwarnung für Teile von NRW
Nachrichten-Ticker