Fr., 22.03.2013

Zum 15. Mal wird „Über die Mauer geschaut“ Sechs Gärten voller Überraschungen

Zum 15. Mal findet im Juni die Aktion „Über die Mauer geschaut“ statt. Die Gartenbesitzer, Betreiber der Cafeteria und weitere Beteiligte

Zum 15. Mal findet im Juni die Aktion „Über die Mauer geschaut“ statt. Die Gartenbesitzer, Betreiber der Cafeteria und weitere Beteiligte Foto: Reinker

Ostbevern - 

Ostbevern. Wenn Privatleute ihre Gärten öffnen, dann zieht es regelmäßig Tausende von Besuchern in die Bevergemeinde. Dass das auch am 14. und 16. Juni so sein wird, darauf hoffen die Veranstalter der Aktion „Über die Mauer geschaut“, die in diesem Jahr zum 15. Mal stattfindet, schon jetzt.

Von Anne Reinker

Neue Gärten, eine abwechslungsreiche Strecke und eine Cafeteria in Brock: Mit der zum 15. Mal stattfindenden Aktion „Über die Mauer geschaut“ will der Verkehrsverein seine Erfolgsgeschichte im Sommer weiterschreiben. Vom 14. bis 16. Juni öffnen sechs Gärten jeweils von 10 bis 18 Uhr ihre Pforten. Die Tour führt in Richtung des Ortsteils Brock. Zu einer Auftaktveranstaltung begrüßten Bürgermeister Joachim Schindler und Christine Schafberg vom Verkehrsverein am Donnerstagabend die Gartenbesitzer, die Betreiber der Cafeteria und weitere Beteiligte im Rathaus.

Sollte sich die diesjährige Aktion ähnlicher Beliebtheit erfreuen wie die der Vergangenheit, so könnten die Organisatoren rund 2000 Besucher erwarten. Vielleicht auch mehr, schließlich war in den vergangenen zwei Jahren die Resonanz aufgrund regnerischen Wetters eher verhalten. Diesmal hoffen die Veranstalter auf sommerliche Temperaturen.

Gestartet wird wie immer am Rathaus. Dort erhalten die Teilnehmer Eintrittskarten und Routenpläne. Die etwa 20 Kilometer lange Strecke, durch eine alternative Tour für Autofahrer ergänzt, führt die Pättkesfahrer durch die Bauerschaften Brock und Dorfbauerschaft. Die Cafeteria, von den Sängerinnen und Sängern des Cäcilienchors Ostbevern organisiert, wird Interessierte zu einem genüsslichen Stopp im Bröcker Pfarrheim einladen. Ausgearbeitet wurde die abwechslungsreiche Strecke von Dieter Norenz.

Ein besonderes Highlight der Aktion soll am 15. Juni in Wörmanns Garten zu erleben sein. Die musikalische Begleitung durch einen Leierkastenmann, der Besuch von Otto Dürschlag, der als Märchenerzähler der europäischen Märchengesellschaft für Unterhaltung sorgen wird, sowie musikalische Beiträge von Sandra Kortenbrede und Tekla Kersken sollen den gemütlichen Austausch der Besucher und Gartenfreunde begleiten. „Besonders eingeladen sind dazu alle Gartenbesitzer, die in den vergangenen 15 Jahren an der Aktion teilgenommen haben“, hofft Christine Schafberg auf große Resonanz.

„Es steckt viel Arbeit dahinter“, zollte Bürgermeister Joachim Schindler den ehrenamtlichen Mitgliedern des Verkehrsvereins wie auch den Gartenausstellern Anerkennung. Er hofft wie die Organisatoren auf zahlreiche Besucher, die einen Blick „über die Mauer“ werfen möchten.

Google-Anzeigen

Leserkommentare

 

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend


WN-Immo Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1135077?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F1792494%2F1792502%2F1572605%2F