Fr., 21.04.2017

Netzwerk Frauen des Pfarreirats St. Ambrosius Buchvorstellung an ungewöhnlichem Ort

Aufgrund der vielen Besucher las Ulla Elbers im Friseursalon mitten im Publikum aus Kent Harufs Werk vor.

Aufgrund der vielen Besucher las Ulla Elbers im Friseursalon mitten im Publikum aus Kent Harufs Werk vor. Foto: Reinker

Ostbevern - 

Auf Einladung des Netzwerks Frauen des Pfarreirats St. Ambrosius kamen rund rund 50 Interessierte zur Lesung von Ulla Elbers. Die Veranstaltung fand an einem ungewöhnlichen Ort statt: im Friseursalon.

Von Anne Reinker

Da war Ulla Elbers fast sprachlos vor Überraschung: Zu ihrer Lesung, zu der das Netzwerk Frauen des Pfarreirates eingeladen hatte, trafen über 50 Besucher ein. Ein Grund für das große Interesse könnten die für solch eine Veranstaltung unüblichen Räumlichkeiten gewesen sein. Denn den passenden Rahmen für die Lesung bot der Friseur­salon von Marion Selbmann-Dahlhaus.

Warum Friseur und der Titel des vorgestellten Buches „Unsere Seelen bei Nacht“ so gut miteinander harmonieren, erklärte Martina Molkenbuer, die den Abend gemeinsam mit Gisela Ahlbrand, Maria Müller und Ursula Schulze Pröbsting vorbereitet hatte. „Wer einen Friseursalon besucht, hat ein Ziel: Veränderung oder auch einen Neuanfang“, sagte Molkenbuer. Dies passe sehr gut zum Frühlingsanfang und der Osterzeit. Literarisch widmete sich Ulla Elbers dem Thema, denn der Roman von Kent Haruf beschäftigt sich mit der Einsamkeit zweier Menschen, die einander finden und ihrem Alleinsein ein Ende bereiten können.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4781122?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F