So., 12.11.2017

Kastaniensonntag Ostbevern Zwischen Regen und Sonne

Die 31. Auflage des Kastaniensonntags war trotz des durchwachsenen Wetters ein Erfolg, waren doch viele Bürger der Bevergemeinde sowie Gäste von außerhalb der Einladung des Veranstalters Wirtschaft Ostbevern gefolgt.

Die 31. Auflage des Kastaniensonntags war trotz des durchwachsenen Wetters ein Erfolg, waren doch viele Bürger der Bevergemeinde sowie Gäste von außerhalb der Einladung des Veranstalters Wirtschaft Ostbevern gefolgt. Foto: Rohling

Ostbevern - 

Viele Menschen folgten der Einladung des Veranstalters Wirtschaft Ostbevern und besuchten am Sonntag die 31. Auflage des Kastaniensonntags. Neben vielen Attraktionen, die schon seit Jahren fester Bestandteil des Events sind, konnten die Veranstalter in diesem Jahr auch neue Highlights präsentieren, so zum Beispiel den Hollandmarkt.

Von Sarah Röttger

Es war nicht gerade das, was gemeinhin unter Kaiserwetter zu verstehen ist. Dennoch fanden viele Bürger der Bevergemeinde und Gäste aus nah und fern ihren Weg zum 31. Kastaniensonntag und folgten damit der Einladung des Veranstalters Wirtschaft Ostbevern.  

Das Angebot der Aussteller, des örtlichen Gewerbes und der Vereine bot für jeden etwas. Konnten die Kleinsten eine Fahrt mit dem Karussell mit einer Zuckerwatte krönen, stärkten sich die Erwachsenen an einem der vielen Stände mit süßen wie herzhaften Leckereien oder kehrten in die Schirmbar des Vereins Bever Rock ein – und trotzten so dem Schmuddelwetter.

Fotostrecke: Ostbeverner Kastaniensonntag 2017

Der verkaufsoffene Sonntag lud zum Flanieren, Verweilen und Shoppen in den Geschäften rund um den Ortskern ein. Zudem gab es neben den Produkten auch viele Ausstellungen und Künstler in den Geschäften zu bestaunen.

Auf der großen Bühne auf dem Kirchplatz zeigten die ortsansässigen Gastronomen und Vereine in der Himmelsküche einige Highlights aus ihrer Küche, während nebenan die Trail-Profis zeigten, was mit einem Fahrrad und einem Motorrad alles möglich ist – egal, was ihnen in den Weg gelegt wird. Sportlich ging es auch im Boxring des Boxlernstalls zu, in dem die jungen Sportler ihr Können zeigten, während bei der Club-Olympiade der Landjugend sich die Teams im Wettmelken, Treckerziehen und Big-Bag-Hüpfen duellierten.

Auch die vielen ortsansässigen Vereine verköstigten die Besucher und präsentierten ihr Engagement. So auch der Lions-Club, der erfolgreich seine Adventskalender verkaufte.

Ganz neu beim Kastaniensonntag war der Hollandmarkt. Die 30 Stände hatten, angefangen beim holländischen Käse über Lakritz und frisches Obst bis hin zu Haushalts- und Textilwaren alles im Angebot, was das Herz begehrt. Während der Regenschauer fanden die zahlreichen Besucher Zuflucht unter ihren Schirmen oder in einem der vielen Stände. So war unter anderem die Räumlichkeiten des Vereins Wi(h)r zeitweise proppenvoll.

Ebenfalls erstmalig fand auch der Künstlermarkt auf dem Ambrosiuskirchplatz statt. Acht Künstler, darunter auch Dietlind Seeburg, deren Ausstellung am Vormittag im Rathaus eröffnet worden war, präsentierten hier ihre Werke.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5283914?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F