Di., 18.10.2016

Kolping lädt Senioren ein Fotos wecken Erinnerungen

Kolpingschützenfest im Jahr 1948: Das Sommerfest der Kolpingsfamilie Füchtorf wurde als Schützenfest gefeiert und zeigt in der Mitte Willi Weigel, Felix Rüter und Richard Schmieding.

Kolpingschützenfest im Jahr 1948: Das Sommerfest der Kolpingsfamilie Füchtorf wurde als Schützenfest gefeiert und zeigt in der Mitte Willi Weigel, Felix Rüter und Richard Schmieding. Foto: Oertker

Füchtorf - 

Erstmalig veranstaltete die Füchtorfer Kolpingsfamilie am Sonntag einen Begegnungsnachmittag für die Mitglieder ab 65 Jahren. Neben Kaffee, leckeren Kuchen und Torten begeisterte die Senioren vor allem eine Präsentation mit Bildern von 1947 bis heute.

Etliche Stunden hat Josef Obermeyer, Vorsitzender der Kolpingsfamilie, das Fotoarchiv des Vereins durchforstet und die vielen Bilder für den Begegnungsnachmittag eingescannt. Umso größter war die Freude am Sonntag, gemeinsam mit Vorstandsmitglied Kerstin Querdel rund zehn Füchtorfer Senioren sowie August Budde als Vertreter für die Sassenberger Kolping Mitglieder zum Begegnungsnachmittag im Pfarrheim willkommen zu heißen. „Der Kolping war nach dem Krieg ein Verein, der in Füchtorf wirklich viel mit aufgebaut hat“, betonte Obermeyer und präsentierte sogleich die ersten Fotos auf großer Leinwand. Gleich die ersten Bildern von der Theatergruppe aus 1947 und die ersten Stücke nach dem Krieg unter der Leitung von Jochen Wimmer ließen die Senioren in Erinnerungen schwelgen. Schnell übernahm Winfried Rottmann das Wort, als er sich auf einem Foto wieder erkannte und auch die meisten Namen der anderen Damen und Herren parat hatte. Paraden durch das Dorf, Fußballspiele zwischen Kolping und Landjugend, Karnevalsfeste und das Kolpingschützenfest, zu allen Fotos wussten die Senioren Anekdoten zu erzählen, auch freuten sie sich alt bekannte Gesichter wieder zu sehen. Torten, leckere Schnittchen und Apfelkuchen (allesamt von Vorstandsmitgliedern für den schönen Nachmittag gespendet) gab es in der Pause. Auch alte Zeitungsartikel, die Schriftführerberichte seit der Gründung der Kolpingsfamilie am 24. April 1947 und weitere Dokumente lagen zur Begutachtung aus. Der zweite Teil der Fotopräsentation brachte weitere Erinnerungen wieder zum Vorschein. Die positive Resonanz aller Gäste freute die Organisatoren sehr.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4375450?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F