Zirkusprojekt in der Sekundarschule Sassenberg
290 Schüler als Stars in der Manege

Sassenberg -

Eine Woche lang war die Zirkusmanege für rund 290 Schüler der Sekundarschule eine Art zweite Heimat. In kleinen Gruppen bereiteten sie sich akribisch auf ihre Auftritte als Akrobaten, Artisten, Fakire, Clowns, Jongleure oder Zauberer vor.

Sonntag, 25.02.2018, 14:02 Uhr

Das Balancieren von Tellern war für die Schüler der Sekundarschule nach den zahlreichen Proben keine große Herausforderung. Mit ihrem Auftritt begeisterten die Kinder ihr Publikum im Zirkuszelt.
Das Balancieren von Tellern war für die Schüler der Sekundarschule nach den zahlreichen Proben keine große Herausforderung. Mit ihrem Auftritt begeisterten die Kinder ihr Publikum im Zirkuszelt. Foto: Christopher Irmler

Jede der beiden gebildeten Projektgruppen präsentierte mit einer gewissen Portion Lampenfieber, aber sicher auch jeder Menge Stolz das Erlernte – und das jeweils zweimal vor großem Publikum. Am Samstagmorgen etwa standen die Aktiven der Gruppe B noch einmal in der Manege.

Zirkus Phantasia in Sassenberg 2018

1/52
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler
  • Schüler der Sekundarschule Sassenberg treten im Zirkus Phantasia auf Foto: Christopher Irmler

Im Verlauf der Woche lernten sie nicht nur etwa den einen oder anderen Trick oder das Flammenspucken, sondern lebten echtes Teamwork. Alle sollten an einem Strang ziehen und gemeinsam eine tolle Show bieten, so die übergeordnete Idee.

„Eure Kinder haben unsere Grundidee so gut umgesetzt. Wenn das alle Leute so machen würden, dann hätte unser Land deutlich weniger Sorgen und Probleme“, lobte Zirkusdirektor Lars Wasserthal gleich zu Beginn die Hauptakteure des Tages.

Gleich danach nahmen die Aktiven ihr Publikum mit in die traumhafte Welt von Phantastasien. „Was wäre eine Welt ohne Kinder, ohne Fantasie?“ lautete die Frage, mit der die Schwarzlichtshow eröffnet wurde.

Als das Scheinwerferlicht wieder das Zirkuszelt erhellte, übernahmen die Seiltänzer das Kommando. Elegant und scheinbar mühelos balancierten sie über den Draht und hatten im Verlauf noch so manche Überraschung vorbereitet.

Nicht fehlen durften die witzigen Auftritte der Clowns, die ein ums andere Mal äußerst tollpatschig durch das Zelt marschierten und für viel Gelächter sorgten.

Am Doppeltrapez stellten die Schüler ihren Mut unter Beweis. Nach nur wenigen Übungseinheiten trauten sie sich etwa, absolut synchron eine anspruchsvolle Choreographie zu präsentieren.

Einige Kinder liefen über Glasscherben, bezwangen Nagelbretter oder sorgten als Feuerspucker für Furore. Mit ihren Tricks gelang es den Zauberern, das Publikum zu verblüffen. Auch den Auftritt der Musketiere verfolgten die Zuschauer gebannt. Schließlich hatten diese eine der ihren in eine Schwerterkiste gesperrt und schoben nun nach und nach insgesamt zehn Schwerter in die kleine Box.

Immer wieder gab es donnernden Applaus für den sehenswerten Auftritt. Doch auch die schönste Reise durch Phantastasien musste einmal zu Ende gehen. Mit dem Hit „Er ist Clown in einem Zirkus“ verabschiedeten sich die Schüler einerseits von ihrem Publikum, zugleich jedoch auch vom Team des Zirkus Phantasia, mit dem sie eine spannende gemeinsame Woche erlebt hatten. Die Eltern und Freude der Projektteilnehmer wiederum honorierten die spektakuläre Show mit stehenden Ovationen und großem Beifall. Wie viel Freude den Kindern diese Projektwoche gemacht haben dürfte, konnte man auch anhand der vielen strahlenden Gesichter beim Abschiedslied erahnen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5549737?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
600 Hells-Angels-Rocker zu Trauerfeier erwartet
Am Samstag (23. Juni) werden bei der Trauerfeier für ein Hells-Angels-Mitglied 600 Trauergäster erwartet.
Nachrichten-Ticker