Mi., 19.10.2016

„Sendenhorster Orgelherbst“ Werke von Grieg, Bach und Reger

Lukas Maschke arbeitet als Kirchenmusiker am St.-Ludgerus-Dom in Billerbeck. Am Sonntag spielt er das vierte Konzert im „Sendenhorster Orgelherbst“.

Lukas Maschke arbeitet als Kirchenmusiker am St.-Ludgerus-Dom in Billerbeck. Am Sonntag spielt er das vierte Konzert im „Sendenhorster Orgelherbst“.

Sendenhorst - 

Mit dem Konzert von Lukas Maschke geht der 16. „Sendenhorster Orgelherbst“ zu Ende. Der Organist spielt am Sonntag, 23. Oktober, Werke von Grieg, Bach und Reger.

Der 16. „Sendenhorster Orgelherbst“ wird am kommenden Sonntag, 23. Oktober, um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin von Lukas Maschke, Kirchenmusiker am St.-Ludgerus-Dom in Billerbeck, beschlossen.

Zu Beginn spielt der Billerbecker Organist Toccata, Adagio und Fuge in C-Dur von Johann Sebastian Bach. Außerdem intoniert Maschke Sätze aus der bekannten „Peer-Gynt-Suite“ von Edvard Grieg, wovon wohl die „Morgenstimmung“ am Bekanntesten sein dürfte, heißt es in der Ankündigung von Kantor Winfried Lichtscheidel. „Man darf sicher besonders gespannt sein, wie diese Orchester-Musik auf der Woehl-Orgel klingen wird“, erklärt der Sendenhorster Organist.

Des Weiteren erklingen Werke von Max Reger und Louis Vierne.

Karten gibt es an der Abendkasse zum Preis von acht Euro, ermäßigt sechs Euro.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

Anzeige

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4379725?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F