Mi., 13.09.2017

Ehrenabteilung der Martinus-Schützen fährt nach Kirchberg Zu Besuch bei Freunden in Sachsen

In Kirchberg wird auch wieder der Baum besucht, den der frühere Oberst Franz Keweloh gepflanzt hat.

In Kirchberg wird auch wieder der Baum besucht, den der frühere Oberst Franz Keweloh gepflanzt hat.

Sendenhorst - 

Der Ehrenabteilung der Martinus-Schützen fährt nach Kirchberg. Dort besucht sie unter anderem die Freunde des Schützenvereins Rödelbachtal.

Vom 29. September bis zum 2. Oktober besucht die Ehrenabteilung der Martinus-Schützen den Schützenverein Rödelbachtal in der Sendenhorster Partnerstadt Kirchberg in Sachsen. Seit September 2015 besteht eine Freundschaft zwischen den beiden Schützenvereinen. Gegenseitige Besuche bezeugten diese, heißt es im Bericht der Ehrenabteilung.

Eine Abordnung der Rödelbachtaler Schützen besuchte 2016 und 2017 die Winterfeste und sei begeistert gewesen von der herzlichen Aufnahme und den Festen in Sendenhorst. Auch die Fahrt nach Kirchberg im Jahre 2015 sei für viele Mitglieder aus verschiedenen Abteilungen des Vereins ein schönes Erlebnis gewesen.

Die Einladung des Vorsitzenden der Rödelbachtaler Schützen, Helmut Polster, sei beim jüngsten Winterfest gerne von der Ehrenabteilung angenommen worden. Noch sind ein paar Plätze frei. Wer noch mitfahren möchte, kann sich bis Sonntag, 17. September, bei Johannes Grundmann, ✆ 0 25 26/15 47 oder ✆01 76/87 27 51 55, anmelden.

Das Programm für das Wochenende steht. Abfahrt ist Freitag, 29. September, um 6 Uhr am Lambertiplatz. Gegen 8 Uhr wird in Wolfshagen gefrühstückt. Danach geht es weiter nach Eisenach zur Wartburg und zur Martin- Luther-Ausstellung. Anschließend wird Kirchberg angesteuert, wo gegen 17 Uhr die Unterkunft „Lichte Aue“ in Stützengrün bezogen wird. Dort steht ein geselliger Abend auf dem Programm.

Am Samstag ist eine kleine Tour durch das Erzgebirge geplant. Dort geht es über Eibenstock nach Johanngeorgenstadt zu einem Bergwerk aus dem Mittelalter. Das Mittagessen wird im Berghotel auf dem Fichtelberg eingenommen. Danach geht es Richtung Annaberg-Buchholz, wo eine Besichtigung des Hammerwerks in Frohnau auf dem Programm steht. Am Abend ist dann ein gemütliches Zusammensein im Vereinsheim der Rödelbachtaler Sportschützen vorgesehen, wo auch ein Schießen mit der Kleinkaliber-Pistole ausgetragen wird.

Am Sonntag geht es auf den Borberg in Kirchberg mit Besichtigung des Aussichtsturmes und Frühschoppen. Am Nachmittag wird zum Hohen Forst im Kirchberger Ortsteil Burkendorf gefahren. Der „Engländer-Stollen“ und das „Huthaus“ werden besucht.

Am Montag ist um 9 Uhr Abfahrt zum Recyclingwerk der Veka AG in Behringen. Dort findet um 12 Uhr eine Führung statt. Anschließend geht es zurück nach Sendenhorst, das um 18.30 Uhr erreicht werden soll.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5147690?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F