Familiensiegel der Stadt Sendenhorst für die Kita „Kohkamp“
Bedürfnissen entgegenkommen

Albersloh -

Gerade erst war die Kita „Kohkamp“ feierlich eröffnet worden, schon rückte sie als „Sprachkita“ in den Fokus. Und jetzt wurde ihr noch das Familiensiegel der Stadt Sendenhorst überreicht, das einmal jährlich an Betriebe vergeben wird, die sich insbesondere für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in ihren Betrieben stark machen.

Freitag, 18.05.2018, 14:05 Uhr

Freuen sich über die Auszeichnung der Kita „Kohkamp“ mit dem Familiensiegel: Elke Hartleif, Martina Bäcker, Dr. Mechthild Bonse, Berthold Streffing, Tanja Klein, Annette Görlich, Simone Mannefeld, Brigitte Stasch, Heinz Wenker und Dieter Lohmann (v.l.).
Freuen sich über die Auszeichnung der Kita „Kohkamp“ mit dem Familiensiegel: Elke Hartleif, Martina Bäcker, Dr. Mechthild Bonse, Berthold Streffing, Tanja Klein, Annette Görlich, Simone Mannefeld, Brigitte Stasch, Heinz Wenker und Dieter Lohmann (v.l.). Foto: Husmann

Die „Outlaw“-Kita am Kohkamp ist mittlerweile der dritte Betrieb, der sich mit dem Familiensiegel schmücken darf. Bereits die Veka AG und das Autohaus Lackmann konnten sich erfolgreich um das Siegel, das für einen „Familienfreundlichen Betrieb“ steht, bewerben. Die Auszeichnung wird für die Dauer von fünf Jahren an die Betriebe verliehen. Initiiert wurde das Familiensiegel von der Stadt Sendenhorst, dem Verein „FiZ – Lokales Bündnis für Familien“ und der Veka AG.

„Ob kleiner oder großer Betrieb – es ist wichtig, dass man auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Menschen eingeht“, machte Bürgermeister Berthold Streffing während einer Feierstunde deutlich. Das gelte auch – und immer mehr – für die Vereinbarung von Familie und Beruf in den Betrieben. „Die Menschen wollen und müssen arbeiten“, meinte er unter anderem in Bezug auf den aktuellen Fachkräftemangel, der in Deutschland herrsche und schlug gleichzeitig eine Brücke zu den steigenden Aufgaben und Herausforderungen der Stadt auch in puncto Pflege: „Wir haben schon jetzt großartige Konzepte in Sendenhorst und Albersloh, die dafür stehen, dass es den Generationen gut geht.“ Den Bedürfnissen aller entgegenzukommen, sei das Ziel, das angestrebt werden müsse.

In einer Laudatio zur Auszeichnung der Kita „Kohkamp“ lobte Heinz Wenker vom Verein „FiZ“: „Im Ganzen hatten wir in diesem Zertifizierungsprozess das Gefühl, dass für die Kita ,Kohkamp‘ wie für den Träger, die ,Outlaw GmbH‘, das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine Herzensangelegenheit ist.“ Das begründe sich auch aus der gedoppelten Sichtweise auf das Thema, da sich die Kita den Problemen der Vereinbarkeit an zwei Linien stelle: „Den eigenen Mitarbeitern gegenüber ebenso wie im Kita-Betrieb im Austausch mit den Eltern.“

Tanja Klein, Bereichsleiterin der „Outlaw GmbH“, bedankte sich für die Verleihung des Familiensiegels: „Uns freut es, dass das hier so angekommen ist. Das ist für uns eine Motivation, so weiterzumachen.“ Gleichwohl gebe es sicherlich noch einige Stellschrauben, an denen zu drehen sei. „Wir wollen uns weiter hinterfragen und optimieren“, versprach die Bereichsleiterin. Kita-Leiterin Simone Mannefeld fasste zusammen: „Entspannte Eltern und entspannte Mitarbeiterinnen bedeuten entspannte Kinder.“

Dr. Mechthild Bonse vom Verein „FiZ“ befand abschließend: „Schön, dass sie hier in Albersloh gelandet sind und sich von unseren Bemühungen, familienfreundliche Betriebe zu befördern, angesprochen fühlen.“

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5744558?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
ZDF verlangt Aufklärung über Vorfall bei Merkel-Besuch in Dresden
TV-Team aufgehalten: ZDF verlangt Aufklärung über Vorfall bei Merkel-Besuch in Dresden
Nachrichten-Ticker