Di., 28.06.2011

Telgte Jeder darf mitfeiern

Von Bettina Laerbusch

Telgte - Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen - am Freitag. Die Meteorologen aber, die sagen ab Donnerstag wieder kühles und unbeständiges Wetter voraus. Andererseits: Am Montag war Siebenschläfertag , danach bleibt das Wetter so wie es an diesem Tag war - sieben Wochen lang. Anno 2011 hieße das: heiß und trocken bis in den August hinein. Wer wird recht behalten? Die Bauern oder die bezahlten Wetterfrösche? Sicher ist: Um Punkt 14.30 Uhr steigt am Freitag (1. Juli) das Sommer- und Schulfest der Clemensschule. Drinnen und draußen soll gefeiert werden - und das ausgiebig nach längere Schulfest-Pause.

„Wir haben auch alle Honorarkräfte und Nachbarn eingeladen“, sagt Hubertus Kneilmann-Uekötter , der Leiter der Hauptschule. Aber auch alle anderen, die Lust hätten, vorbeizuschauen, dürften das sehr gerne tun. Kneilmann-Uekötter: „Alle Klassen haben etwas vorbereitet.“

Es gibt etwa eine Malaktion - Motto: „Ich kann Kunst nicht mehr sehen!“ -, einen Indianerpfad, ein Kett-Car-Rennen. Praktikumsberichte werden vorgestellt, der Förderverein präsentiert sich. Die Eltern werden das „Café Clemens“ betreiben. Um 17 Uhr wird es gegen Ende des Sommerfestes eine Preisvergabe geben: Wer zehn Stempel auf seiner „ClemensCard“ hat, kommt in die Los-Box und kann gewinnen. Was? Das wird nicht verraten.

„Clemens in Action! Fühlen! Gewinnen! Riechen! Schmecken! Ausprobieren! Anschauen! Testen! Musizieren! Hören! Erfahren!. . .“ - unter diesem Leitfaden steht das Sommerfest.

Und wenn es regnet und blitzt und donnert? „Dann feiern wir drinnen, es gibt genug Räumlichkeiten“, sagt Hubertus Kneilmann-Uekötter, der sich sichtlich auf das Schulfest freut- es ist ja auch sein erstes!

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/124203?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F703572%2F703581%2F