So., 24.06.2012

Realschule verabschiedete 111 Schülerinnen und Schüler Besonders engagierter Abschlussjahrgang

Realschule verabschiedete 111 Schülerinnen und Schüler : Besonders engagierter Abschlussjahrgang

111 Jugendliche freuten sich am Samstag über den erfolgreichen Abschluss an der Realschule. In der Aula des Schulzentrums fand die Entlassfeier statt. Foto: S. Bickert

Telgte - 

Das außerschulische Engagement macht den Abschlussjahrgang 2012 der Realschule zu etwas Besonderem. In diesem Punkt stimmten die Redner bei der Entlassfeier, die am Samstag in der Aula des Schulzentrums stattfand, überein.

Von Sebastian Bickert

111 Schüler verlassen die Kardinal-von-Galen-Schule – 60 Prozent haben auf ihren Zeugnissen den Qualifikationsvermerk stehen.

Einen Blick auf OECD und die Pisastudie richtete Schulleiter Manfred Wolff. Die reine Ausrichtung auf Leistung und Nützlichkeit sehe er kritisch. Und schlug dann den Bogen zu den Schülern der Realschule, die sich in vielfältiger Form außerschulisch engagierten, was wiederum nicht in solche Bewertungen eingehe und nicht auf dem Zeugnis stehe. Für dieses Engagement „legen Eltern den Grundstein“. Als Beispiele nannte er den Sozialführerschein, das Altenheim-Projekt, den Schulsanitätsdienst oder die Musikklasse. Apropos: In diesem Abschlussjahrgang wurde die erste Musikklasse der Realschule verabschiedet.

Der Bürgermeister motivierte die Schüler, einmal für ihre Eltern zu klatschen und umgekehrt – einfach um sich zu bedanken. „Alles tragt ihr mit euch wie in einem Rucksack“, fand er. „Lasst das Leben kommen, ihr seid dem gewachsen.“

Die Schulpflegschaftsvorsitzende Anne-Katrin Schulte gratulierte zu der „wichtigen Zielmarke“, die die Jugendlichen erreicht hätten, und blickte auf die vergangenen Jahre zurück, die sie als Mutter eines Abschlussschülers unmittelbar miterlebt hat. Der Abschied dieses Jahrgangs ist auch ihr Abschied als Schulpflegschaftsvorsitzende. Manfred Wolff dankte ihr für die gute Zusammenarbeit. „Sie haben die Schule entscheidend mitgestaltet“, so Wolff.

Schülersprecherin Linda Döhlinger und ihr Stellvertreter Jan-Hendrik Pupkes sagten, dass an der Realschule der Grundstein für die weitere Laufbahn gelegt wurde, und dankten Lehrern, Eltern und Mitschülern für diese Zeit.

Norbert Sudmann, Klassenlehrer der 10b, appellierte an die Jugendlichen, den Mut zu haben, dem Herzen zu folgen und einen eigenen Weg zu gehen.

Die Entlassfeier wurde von einem ökumenischen Gottesdienst in der Johanneskirche und dem Abschlussball am Abend im Bürgerhaus umrahmt. Eine Stretch-Limo hatte die Jugendlichen von Seiling dorthin kutschiert. Am Vormittag sorgten Auftritte des Ensembles KvGS, des Eltern- und des Lehrerchors sowie des Duos Maja Wejer (Gesang) und Gabi Giebel (Klavier) für feierliche Stimmung.

Mehr Bilder zum Thema

in den Fotogalerien auf

www.wn.de

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 5/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/951442?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F703567%2F1044132%2F