Fr., 08.02.2013

Vereine übergeben Bücher Auswanderer-Schicksal bietet Stoff für den Unterricht

Drei Klassensätze des Auswandererbuches gab es für die drei weiterführenden Schulen am Schulzentrum. Bei der Übergabe anwesend waren (v.l.): Gertrud von Plettenberg, Harald Voß, Manfred Wolff, Klaus Beck, Dr. Thomas Müller und Adalbert Hoffmann.

Drei Klassensätze des Auswandererbuches gab es für die drei weiterführenden Schulen am Schulzentrum. Bei der Übergabe anwesend waren (v.l.): Gertrud von Plettenberg, Harald Voß, Manfred Wolff, Klaus Beck, Dr. Thomas Müller und Adalbert Hoffmann. Foto: Große Hüttmann

Telgte - 

Ob im Geschichtsunterricht, in den Deutschstunden oder im Fach Geografie: Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Der Heimatverein und „Erinnerung und Mahnung“ überreichten insgesamt drei Klassensätze ihres Auswandererbuches an die Leitungen der drei weiterführenden Schulen.

Von Andreas Große-Hüttmann

Ob im Geschichtsunterricht, in den Deutschstunden oder im Fach Geografie: Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Am Donnerstag überreichten der Heimatverein und „Erinnerung und Mahnung“ insgesamt drei Klassensätze des Auswandererbuches an die Leitungen der drei weiterführenden Schulen. Das Werk trägt den Titel „Auf dem Weg in die Welt – Auswanderung aus Telgte im 19. und 20. Jahrhundert“.

Im Gespräch mit den Schulleitungen machten die Vertreter der beiden Vereine deutlich, dass die Beschäftigung mit der lokalen Geschichte bei Facharbeiten oder im Unterricht ein wichtiges Thema sein könne. Der Heimatverein und „Erinnerung und Mahnung“ hatten das Buch erstellt.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1499924?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F1792738%2F1792777%2F