Di., 26.02.2013

WDR-Rundfunkorchester kommt Realschüler überzeugen als Eventmanager

Telgte - 

In der Eingangshalle des Westdeutschen Rundfunks in Köln fallen sich die vier Schülerinnen und Schüler der Realschule jubelnd in die Arme. Hatten sie doch gerade erfahren, dass sie die Sieger im landesweiten Wettbewerb „Backstage – On Stage“ geworden waren.

Zur Teilnahme angestiftet hatte sie ihre Musiklehrerin Gabi Giebel. „Es ist eine spannende Sache, die ihr nur als gutes Team bewältigen könnt“, ermutigte sie die 22 Schülerinnen und Schüler des Musikkurses.

Dabei war die Aufgabenstellung nicht einfach. Um einen vorgegebenen Rahmen von Musikstücken, in diesem Falle bekannte Filmmelodien, sollte ein Bühnenshowkonzept mit eigenen Darstellungen entwickelt werden. Darüber hinaus musste auch der gesamte organisatorische Hintergrund, das Eventmanagement, erarbeitet werden.

Als Hauptgewinn winkte dann das gesamte WDR-Rundfunkorchester, das mit Bussen und Gerätewagen kostenlos anrückt, um zu den Darbietungen zu musizieren.

Die Realschüler waren Feuer und Flamme und ließen die Köpfe rauchen. Sechs Wochen lang gab es in diesem Kurs nur dieses eine Thema. „Das soll unser Beitrag zur 775-Jahr-Feier in Telgte sein“, so Giebel.

Unterstützung bei der Planung bekamen die Schülerinnen und Schüler von der Künstlerin Martina Lückener sowie von Siegfried Becker (VHS), die sich von der Begeisterung anstecken ließen. Wertvolle Hilfestellungen gab auch Norbert Woestmeyer, der als Profi im Veranstaltungsbereich dafür sorgte, dass die Bodenhaftung nicht verloren ging und kein wichtiges Detail vergessen wurde.

Mitte Januar schickten die Schüler ihr vierseitiges Konzept dann an den WDR. Wochen des Wartens folgten. Die besten Teams würden zur persönlichen Vorstellung nach Köln eingeladen, so viel war bekannt. Diese Einladung kam tatsächlich, und die Spannung stieg nochmals. Das vierköpfige Präsentationsteam mit Marie Fellmann, Nadine Nüßing, Robin Freytag und Jan Menke stellte die Pläne so professionell und cool vor, dass Gabi Giebel sich nur wundern konnte. „Auch wenn wir nicht gewonnen hätten: Der Teamgeist, die Kreativität, das Selbstvertrauen bleiben uns erhalten.“

Ein kleiner Stolperstein ist noch zu überwinden. Ein Team des WDR reist am Mittwoch an, denn noch ist nicht sicher, ob das Bürgerhaus Platz für ein 60-köpfiges Orchester bietet.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1534197?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F1792738%2F1792777%2F