Do., 01.12.2016

Vorfreude auf den Premieren-Markt Zwischen Himmel und Erde

Viele haben am Telgter Dreiklang Markt mitgewirkt. Vom 9. bis 11. Dezember gilt es nun für die Telgter, die Vorbereitungen mit Leben zu füllen.

Viele haben am Telgter Dreiklang Markt mitgewirkt. Vom 9. bis 11. Dezember gilt es nun für die Telgter, die Vorbereitungen mit Leben zu füllen. Foto: Meyer

Telgte - 

Telgte ohne Weihnachtsmarkt? Lange Zeit undenkbar. Doch nach dem Weggang des mittelalterlichen Lichtermarktes war es Zeit für eine Redaktion. Viele gemeinsam haben sich der Aufgabe angenommen, die vom 9. bis 11. Dezember Premiere feiert.

Von Björn Meyer

Das Mittelalter zur Weihnachtszeit ist Geschichte – willkommen in der Neuzeit. Der „Telgter Dreiklang Markt“ feiert unter dem Motto „Zwischen Himmel und Erde“ vom 9. bis 11. Dezember in diesem Jahr Premiere. Damit der Geschmack vieler getroffen wird, haben sich auch viele an den Vorbereitungen beteiligt. „Einen echten Ausrichter gibt es eigentlich gar nicht“, sagt Norbert Woestmeyer stellvertretend für die Hanse, die ebenso im Boot ist wie die Kirchengemeinde St. Marien, das Museum Religio sowie die Wirtschaftsförderung und die Wirtschaftsbetriebe der Stadt. „Es haben sich aber auch viele Einzelpersonen und Vereine beteiligt“, so Woestmeyer. Als Sponsor fungieren zudem die Stadtwerke ETO, die vor allem für das Rudelsingen am Sonntag (14 bis 16) mit David Rauterberg verantwortlich zeichnen.

Das Programm, das Bürgermeister Wolfgang Pieper als „bemerkenswert“ bezeichnet, folgt dabei ganz dem Motto der Veranstaltung. Denn neben dem „geschäftigen, geschäftlichen Rummel“, so Propst Dr. Michael Langenfeld , mit vielen Ausstellern wird es ab der Kapelle auch einen ruhigen Bereich geben. Dazu gehörten zwei Lichtergottesdienste ab Freitag- und Samstagabend sowie am Sonntag die „Offene Kirche“, bei der die Schwestern des Christoph-Bernsmeyer-Hauses die Kirche in einen „Ort der Ruhe“ verwandeln. „Wir sind sozusagen der Himmel“, scherzte Langenfeld. Derweil positionierte Dr. Anja Schöne das Museum Religio zwischen Himmel und Erde. Dort werden neben Führungen durch die Krippenausstellung (Samstag und Sonntag jeweils 15 Uhr) auch Bastelkurse für Kinder angeboten. Zudem kommt nachmittags ein Glasbläser, mit dem Kinder ihre eigene Christbaumkugel blasen können.

Derweil geht es in der Altstadt bereits am Freitag von 17 bis 22 Uhr los. Die After Work Party mit Livemusik von Flood´n Five und Morning Dew soll der erste Höhepunkt des Wochenendes werden. An 15 Stationen kann dort um Sachpreise geknobelt werden – „eine Idee, die man im Emsland auf jedem Markt antrifft und die dort immer für viel Spaß sorgt“, so Woestmeyer mit dem schmunzelnden Verweis, dass das nicht nur am Alkohol liegen könne. Der Erlös der Aktion wird dem Frauenhaus vom eigens deswegen gegründeten Verein Knobelhilfe Telgte zur Verfügung gestellt.

Samstag (12 bis 20 Uhr) sowie Sonntag (12 bis 18 Uhr) geht es dann mit Aktionen und Überraschungen an den Geschäften und Buden weiter. Zudem ist am Samstag ab 20 Uhr das Weihnachtskonzert des Gymnasiums angesetzt, bei dem über 130 Schüler, Eltern und Lehrer musizieren werden.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4469545?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F