Open Air mit Flair
Musical-Band als Überraschungsgast

Westbevern -

Das Wetter war gnädig, Musiker und Zuschauer bestens drauf: Auch das dritte Open Air mit Flair in Westbevern war ein Erfolg.

Dienstag, 04.07.2017, 16:07 Uhr

Gute Resonanz bei der Veranstaltung auf dem Schulhof in Vadrup.
Gute Resonanz bei der Veranstaltung auf dem Schulhof in Vadrup. Foto: Niemann

Stefan Krieft, Vorsitzender des MGV Eintracht, und Chorleiter Harald Berger , die wohl hundert Mal in den Himmel geblickt hatten, war die Erleichterung anzumerken, als pünktlich zum Beginn des Open Air mit Flair die Sonnenstrahlen auf den Schulhof in Vadrup fielen. Gemeinsam mit dem Jungen Chor Münster, einigen Solisten und als Überraschungsgast der Musicalband des Westbevern-Musicals sorgte der MGV Eintracht am Sonntag für einen musikalischen Nachmittag.

Mit traditionellen Liedern und aktuellen Songs begeisterten die rund 65 Akteure die Zuhörer, die recht zahlreich gekommen waren. Schnell wurde an der Reaktion des Publikums deutlich: Der Funke springt über. Der für das Konzert von den Eintracht-Aktiven hergerichtete Schulhof bot zudem ein Fluidum, das der Veranstaltung bestens angepasst war.

Stefan Krieft hieß die Gäste zum Open-Air-Konzert willkommen und hob die spontane Zusage des Jungen Chores Münster, der bei allen drei Veranstaltungen mitwirkte, sowie der Überraschungsgäste hervor. Er bedankte sich zudem sowohl beim Vadruper Fanfarenzug, der für die Bewirtung sorgte, sowie bei den Frauen des MGV, die die Cafeteria ausrichteten.

Unter der Taktangabe von Chorleiter Harald Berger sorgte der MGV Eintracht mit „Über sieben Brücken musst du gehen“, „Über den Wolken“, „Mambo No. 5“ und „Auf uns“ für eine schwungvolle Einstimmung des Konzertes. Viel Beifall auch für Tabea, Mitglied des Jungen Chores, für ihre selbst getextete und komponierte Solo-Vorstellung unter dem Titel „Amore“. Sie am Keyboard und Annika (ebenfalls aus dem Jungen Chor) als Sängerin mit „All I ask“ legten nach.

Begeistern konnten auch die Musicalband, die zum ersten Mal ihr Einstudiertes einem Publikum präsentierte. Sieben Sängerinnen sowie sechs Musiker, drei Mal das Saxofon, dazu zwei Trompeten und ein Tenorhorn, brachten „Mädels wir schaffen das“ unter der Leitung von Harald Berger zum Besten. Der Junge Chor Münster, der wie der MGV Eintracht unter der Chorleitung von Harald Berger steht, eröffnete nach der Pause den zweiten Teil des Konzertes mit den Liedern „I got a home“, „Jetzt ist Sommer“ und „Baba Jetu“ (Afrikanisch: Vater Unser). Das spannende Programm mit Musik etwa von Herbert Grönemeyer, Andreas Bourani, den Wise Guys oder Unheilig schloss der Gastgeber MGV „Eintracht „mit „Mad world“, „Santiano“, „Syahamba“ und „An Tagen wie diesen“ ab.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4984060?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Illegales Tierlabor: Ermittlungen ge­gen Mitarbeiter eingestellt
Eine Maus in einem Tierversuch –  nicht alle an Tieren vorgenommenen Experimente sind illegal. Die Uni Münster will jetzt eine Handlungsempfehlung für den Umgang mit Versuchstieren entwickeln.
Nachrichten-Ticker