Statisten beim Tatort-Dreh
Mit Boerne und Thiel im Zoo

Telgte -

Schüler des Telgter Gymnasiums wirkten als Statisten bei Tatort-Dreharbeiten mir Boerne und Thiel im Allwetterzoo mit.

Freitag, 15.12.2017, 19:12 Uhr

Julius Reinhard hatte das Glück, am Rande der Dreharbeiten ein Selfie zusammen mit Kommissar Thiel, alias Axel Prahl, schießen zu können. Jan Josf Lieders (kl. Bild) schrieb Autogramme.
Julius Reinhard hatte das Glück, am Rande der Dreharbeiten ein Selfie zusammen mit Kommissar Thiel, alias Axel Prahl, schießen zu können. Jan Josf Lieders (kl. Bild) schrieb Autogramme.

Nur fünf von 23 Drehtagen für den neuen Münster-Tatort – Arbeitstitel „Affentheater“ –, der im Herbst 2018 in Ersten laufen soll, finden überhaupt in Münster statt. Der Rest wird aus Kostengründen in Köln gedreht. Auch das Haus, in dem Kriminalhauptkommissar Frank Thiel und Rechtsmediziner Prof. Dr. Dr. Karl-Friedrich Boerne, alias Axel Prahl und Jan Josef Liefers, Tür an Tür wohnen, liegt in der rheinischen Metropole. Und eine dieser Wohnungen ist in der Realität jüngst an eine Familie verkauft worden. Und wo sollten Boerne und Thiel dann für ihren Tatort drehen?

Kein Problem: Die Familie zog einfach für die Zeit des Drehs aus. Solche Geheimnisse erfuhren die Schüler der Klassen 5b und 6a des Maria-Sibylla-Merian-Gymnasiums, als sie jeweils an einem Tag als Statisten Teil der Dreharbeiten waren. Ort des Geschehens: der Allwetterzoo in Münster.

Mehr zum Thema

Filmteam bis Freitag im Allwetterzoo: Münster-„Tatort“: Tierisches Drehvergnügen

...

Aber warum wurden Telgter Schüler als Statisten benötigt, wo doch münsterische Schulen viel näher dran liegen? „Wir haben Kollegen, die auch an der Zooschule unterrichten“, erläuterte Klassenlehrerin Lena Kaufmann, die mit der 5b nach Münster gefahren war. Die Filmgesellschaft Bavaria Fiction sei an den Zoo herangetreten und habe – doch recht kurzfristig – Statisten gesucht. Über die Zooschule sei der Kontakt zum Telgter Gymnasium zustande gekommen. Die Buskosten wurden natürlich übernommen. Der Zoo spendierte den Klassen zusätzlich als kleines Dankeschön einen Gutschein für einen Zoobesuch zu einem späteren Zeitpunkt.

Bei der Ausstrahlung von „Affentheater“ werden sich 5b und 6a in unterschiedlichen Szenen wiederfinden. Die 5b musste am Bärenhaus ihre Runden drehen. Im Vordergrund lief Kommissarin Nadeshda Krusenstern, alias Friederike Kempter. Acht Mal wurde die Szene gedreht. „Das Team war echt super nett. Die haben uns viel erklärt“, berichtet Lena Kaufmann.

Münster-Tatort: Thiel und Boerne ermitteln im Zoo

Die 6a von Klassenlehrerin Judit Westhues war am Pinguinbecken im Einsatz. Die Schüler standen beim Pinguinmarsch mit Kommissar Thiel Spalier. Zuvor waren sie aufgefordert worden, dabei so zu tun, als würden sie mit ihren Handys Fotos schießen.

Mit Boerne und Thiel hatten die Mädchen und Jungen nicht wirklich viel zu tun. „Beide haben nicht viel gesagt“, erzählt Judit Westhues. Als die Schüler dann allerdings am Wohnwagen, in dem sich Jan Josef Liefers in den Drehpausen aufhält, angeklopft hätten, habe dieser dann aber bereitwillig Autogramme geschrieben.

„Die Schüler haben aber auch gesehen, dass ein solcher Drehtag harte Arbeit ist“, berichtet Lena Kaufmann. „Ein Schüler hat trotzdem hinterher gesagt: ,Das war der beste Schultag ever’.“

Im Übrigen: In „Affentheater“ untersuchen Boerne und Thiel einen Todesfall, der sich in der unmittelbaren Nachbarschaft von Staatsanwältin Wilhelmine Klemm ereignete. Die Spuren führen Kommissar Thiel unter anderem eben in den Münsterschen Zoo.

Tatort-Dreh im Allwetterzoo

1/16
  • Tatort-Dreh im Allwetterzoo Foto: Matthias Ahlke
  • Tatort-Dreh im Allwetterzoo Foto: Matthias Ahlke
  • Tatort-Dreh im Allwetterzoo Foto: Matthias Ahlke
  • Tatort-Dreh im Allwetterzoo Foto: Matthias Ahlke
  • Tatort-Dreh im Allwetterzoo Foto: Matthias Ahlke
  • Tatort-Dreh im Allwetterzoo Foto: Matthias Ahlke
  • Tatort-Dreh im Allwetterzoo Foto: Matthias Ahlke
  • Tatort-Dreh im Allwetterzoo Foto: Matthias Ahlke
  • Tatort-Dreh im Allwetterzoo Foto: Matthias Ahlke
  • Tatort-Dreh im Allwetterzoo Foto: Matthias Ahlke
  • Tatort-Dreh im Allwetterzoo Foto: Matthias Ahlke
  • Tatort-Dreh im Allwetterzoo Foto: Matthias Ahlke
  • Tatort-Dreh im Allwetterzoo Foto: Matthias Ahlke
  • Tatort-Dreh im Allwetterzoo Foto: Matthias Ahlke
  • Tatort-Dreh im Allwetterzoo Foto: Matthias Ahlke
  • Tatort-Dreh im Allwetterzoo Foto: Matthias Ahlke
Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5360319?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Rund 400 000 Send-Besucher
Das Feuerwerk am Freitagabend war auch in diesem Jahr der größte Publikumsmagnet auf dem neuntägigen Frühjahrssend.
Nachrichten-Ticker