Erste-Hilfe-Kurs für Westbeverner Reiter
Bei Verletzungen richtig handeln

Westbevern -

Ein Erste-Hilfe-Kurs speziell für Reiterinnen und Reiter fand auf dem Reiterhof Schulze Hobbeling statt.

Dienstag, 17.04.2018, 15:04 Uhr

Ulla Kramer von der DLRG Greven führte auch die stabile Seitenlage vor.
Ulla Kramer von der DLRG Greven führte auch die stabile Seitenlage vor. Foto: Niemann

Wie verhalte ich mich bei Verletzungen? Welche Maßnahmen kann ich ergreifen, wen gilt es zu benachrichtigen? Fragen, auf die Ulla Kramer von der DLRG Greven stets eine passende Antwort für die Teilnehmer des Erste-Hilfe-Kurses für Reiterinnen und Reiter hatte, die sich auf dem Reiterhof Schulze Hobbeling versammelt hatten.

Theorie und Praxis speziell für den Reitsport und den Pferdebereich, darüber wollten 20 Teilnehmer mehr wissen. Die Versorgung von Verletzungen wie Schnittwunden, Abschürfungen und Brüche wurden ebenso erörtert wie auch die stabile Seitenlage.

Für einige der Teilnehmer war der Kurs eine Auffrischung, für andere ein erster Einblick in die verschiedenen Situationen, bei denen Ersthelfer zum Einsatz kommen. In drei Stunden erlernten die Teilnehmer die Grundzüge der Ersten Hilfe.

„Wir führen einen Erste-Hilfe-Kursus alle zwei Jahre für alle Interessierten, vornehmlich aus dem Reitsport, durch, damit sie ihre Kenntnisse bei Verletzungen oder Unfällen anwenden können“, erklärte Silke Schulze Hobbeling, die sich über die Resonanz freute und der Kursusleiterin dankte.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5667854?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Akonos Führungstor reicht nicht - Halle gewinnt verdient gegen Preußen Münster
Fußball: 3. Liga: Akonos Führungstor reicht nicht - Halle gewinnt verdient gegen Preußen Münster
Nachrichten-Ticker