Ausstellung im Museum Religio
„Friede ist auch Spaß bei der Arbeit“

Telgte -

Noch bis zum 2. September zeigt das Museum Religio eine Sonderausstellung mit dem Titel „(M)ein Weg zum Frieden. Portraitaufnahmen von Alexander Basta“.

Sonntag, 12.08.2018, 14:00 Uhr

Alfons Huesmann
Alfons Huesmann Foto: Alexander Basta

Noch bis zum 2. September zeigt das Museum Religio eine Sonderausstellung mit dem Titel „(M)ein Weg zum Frieden. Portraitaufnahmen von Alexander Basta“. Der Fotograf Alexander Basta lichtet die Protagonisten in Schwarz-Weiß-Fotografien ab. Neben seinen Aufnahmen werden die dazugehörigen Geschichten, die die stellvertretende Museumsleiterin Dr. Kristin Kube bei Interviews erhoben hat, erzählt. Die WN stellen im Rahmen einer kleinen Serie die Telgter Ausstellungsteilnehmer kurz vorstellen. Heute geht es um Stadtbrandmeister Alfons Huesmann.

„Wenn es um die Feuerwehr geht, gibt es zwei Dinge: Zum einen sind das die Einsatzkräfte, unsere Einsatzabteilung. Die Mannschaft, die im Einsatz hinter mir steht, muss letztendlich mit der Führung zufrieden sein – weil sonst kann es nicht funktionieren. Sie muss mit der persönlichen und technischen Ausrüstung zufrieden sein. Das ist ganz wichtig, weil wenn die Einsatzkräfte behütet und zufrieden sind, dann können wir als Einheit auch die Schadensereignisse vernünftig abarbeiten. Das ist die Basis von Feuerwehr. Wenn wir in den Feuerwehreinsatz gehen, ist etwas passiert. Da kann man jetzt nicht sagen das ist Krieg. Aber da gibt es Personen, die hilfsbedürftig sind, die uns Rettern ausgeliefert sind. Sie sind in einer totalen Stresssituation und wir müssen Ruhe und Besonnenheit ausstrahlen. Wir zeigen, dass wir jetzt die Leute sind, die den Hilfebedürftigen helfen. Und das strahlt ein bisschen Ruhe und Frieden aus. Das ist für mich auch ein ganz wesentlicher Punkt, dass wir Einsätze ruhig abarbeiten. Nicht, dass – wenn man es jetzt mal überspitzt formuliert – Lärm und Terror herrschen, sondern dass wir eine Art Friedenstruppe sind. Wir werden zu einem Einsatzgeschehen gerufen und helfen vernünftig, auf einer ruhigen Basis, den Hilfebedürftigen. Letztendlich sorgen wir wieder für Zufriedenheit und Frieden. Für mich ist es ganz wichtig nach einem Einsatz voller Stolz sagen zu können, dass wir jemandem helfen konnten.“

Alfons Huesmann ist Leiter der Freiwilligen Feuerwehr. Er wurde 1963 geboren und ist in Telgte aufgewachsen. Er lebt mit seiner Familie auf dem elterlichen Hof, den er noch bis vor einigen Jahren als Landwirt betrieben hat. Heute ist er bei der Stadt Telgte angestellt.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5966246?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Fritz Kalkbrenner bewegt die Massen
Musikproduzent Frotz Kalkbrenner rockt die Bühne.
Nachrichten-Ticker