Do., 24.05.2018

Datenschutz contra Luftballonwettbewerb „Da stirbt eine Tradition“

Geht es nach Achim Hensdiek (kleines Foto), wird es für Kinder wie Jonah auch in Zukunft Luftballonwettbewerbe geben, dann aber in anonymisierter Form (Foto rechts).

Warendorf/Freckenhorst - Die heute in Kraft tretende Datenschutz-Grundverordnung der EU sorgt nicht gerade für Begeisterungsstürme und stellt sogar lieb gewonnene Traditionen in Frage. Zum Beispiel Luftballonwettbewerbe für Kinder. Von Joke Brocker mehr...

Do., 24.05.2018

Wohnungsbaugenossenschaft investiert 2,5 Millionen Euro Vom Schandfleck zum Schmuckstück

Ansicht Oststraße: Während der vordere Bereich zur Oststraße hin stehenbleibt, wird der hinteren Teil (Zuckertimpen) komplett abgerissen, alte Keller verfüllt. Der vordere Teil wird entkernt und modernisiert. Ins Erdgeschoss soll wieder eine Bäckerei mit Café ziehen.

Warendorf - Die Wohnungsbaugenossenschaft Warendorf hat das 930 Quadratmeter große Grundstück an der Ecke Oststraße 55/Zuckertimpen von der Elmer-Immobiliengesellschaft gekauft und möchte dem Eckgebäude in der Einfallschneise zur Oststraße nicht nur neues Leben einhauchen, sondern aus dem Schandfleck wieder ein Schmuckstück machen. Dafür nimmt die Wohnungsbaugenossenschaft 2,5 Millionen Euro in die Hand. Von Joachim Edler mehr...


Do., 24.05.2018

Spende für das Frauenhaus Neue Möbel nach 38 Jahren

20 Stühle haben die Mitarbeiterinnen des Frauenhauses jetzt dank einer großzügigen Spende von Volksbank eG und Sparkasse Münsterland Ost angeschafft. Zum offiziellen Übergabetermin trafen sich Melanie Kaiser (l.) und Ulrike Greßhake (sitzend), Mitarbeiterinnen des Frauenhauses, mit Silke Renkert (Sparkasse Münsterland Ost) und Stefan Hölzle, Regionalleiter Warendorf bei der Volksbank eG.

Warendorf - Ungewöhnlich: Zum Termin im Café Extrablatt brachten die beiden Sozialarbeiterinnen des Warendorfer Frauenhauses einen Stuhl – sozusagen als Anschauungsobjekt – mit. Gleich 20 davon hat das Team dank großzügiger Spenden anschaffen können. Von Joke Brocker mehr...


Do., 24.05.2018

Klassentreffen: 60 Jahre nach dem Abitur Kaum zu glauben, aber wahr

Kennen sich aus Schultagen: (v.l.) Magdalena Hülsmann, Renate Rickermann, Barbara Stratmann, Brigitte Rath, Ina Storp, Margret Wiebelhaus und Inge Kohrs haben vor 60 Jahren gemeinsam das Abitur absolviert. Am Nachmittag gesellten sich in der Alten Stellmacherei in Hoetmar noch die Ehemaligen Christa Illies-Holtkötter (kleines Foto, 3.v.r.) und Sibylle Goldner (nicht im Bild) hinzu. Die Führung und Bewirtung übernahmen Alfred Mense (hinten, r.), Reinhard Gröne und Adelheid Herweg (2.v.r.)

Warendorf - Nun, zum 60. Jahrestag, werden natürlich etliche Erinnerungen hervorgeholt. „Wisst ihr noch, die Schulspeise, die wir 1949 von den Alliierten gespendet bekamen. Da gab es doch diese leckere Schokolade“, erzählt etwa Renate Rickermann. Die ehemaligen Mitschülerinnen nicken zustimmend. Ein Erlebnis ist ihnen aber besonders im Gedächtnis geblieben. „Das war was. Von Marion Bulla mehr...


Do., 24.05.2018

Freiwilligendienst in Südamerika Peru hören und verstehen lernen

Maria Kuhlmann, hier bei ihrer Arbeit bei Hörgeräte Gerland in Bad Iburg, wird im August für ein Jahr nach Peru fliegen, um in Cajamarca (kleines Foto) hörgeschädigten Menschen zu helfen.

Warendorf - Maria Kuhlmann hat vor ein paar Monaten ihre Ausbildung beendet. Die Hörgeräteakustikerin möchte aber noch tiefere Einblicke in ihren Beruf bekommen. Im August wird sie deshalb für ein Jahr nach Peru gehen und armen Menschen helfen, wieder besser zu hören. Von Jonas Wiening mehr...


Di., 22.05.2018

Ortsumgehung Freckenhorst BVW drängt auf Bürgerbeteiligung

Bernhard Kremann, Anne und Nils Beckervordersandforth, Theo Aldejohann von der Bürgerinitiative Verkehrskonzept Warendorf stellten vor zwei Jahren den Plan für eine denkbare Freckenhorster Ortsumgehung vor.

Freckenhorst - Die geplante Ortsumgehung Freckenhorst beschäftigt weiterhin die Bürgerinitiative Verkehrskonzept Warendorf. Die BVW drängt vehement auf eine Bürgerbeteiligung. Einem Gespräch will sich Bürgermeister Axel Linke nicht verschließen – stellt aber auch klar, was dabei kein Thema sein soll. Von Joke Brocker mehr...


Di., 22.05.2018

Martin Dziersk stellt Bilder, Skulpturen und Zeichnungen aus Tolle Motive und versteckte Details

Vielfältige Kunst: Martin Dziersk zeigt seine beeindruckenden Arbeiten, ab Sonntag im Historischen Rathaus.

Warendorf - Ab Sonntag, 27. Mai, bis 24. Juni präsentiert Martin Dziersk seine faszinierenden Arbeiten im Historischen Rathaus. Der gebürtige Mindener ist ein außergewöhnlich vielseitiger Künstler. Er ist Bildhauer, aber auch leidenschaftlicher Maler, Zeichner, Grafiker und Kunsthistoriker. Besucher sollten eines mitbringen: Zeit. Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag um 17 Uhr. Von Marion Bulla mehr...


Di., 22.05.2018

Bürgerbegegnung Freckenhorst-Pavilly Ein Apfelbaum als Geschenk

Vor der Kirche von Honfleur an der Mündung der Seine entstand das obligatorische Erinnerungsfoto. Danach fand im Außenhafen (kleines Foto) das Picknick mit Blick auf Honfleuer statt.

Pavilly/Freckenhorst - Kurzweilige Besuchstage in Pavilly erlebten die 68 Teilnehmer der Bürgerbegegnung über Pfingsten. Ein Ausflug führte die Gruppe nach Honfleur. Von Dirk Möllers mehr...


Mo., 21.05.2018

Begegnungswochenende in Pavilly Aus Partnern wurden Freunde

Barbara Comtois, Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Freckenhorst hatte Bürgermeister Francois Tierce eine Freckenhorst-Ansicht für dessen neues Büro mitgebracht.

pavilly/Freckenhorst - Mit einem Empfang im Rathaus von Pavilly hat die traditionelle Bürgerbegegnung der Partnerschaftsvereine zu Pfingsten begonnen. Von Dieter Mevert mehr...


Mo., 21.05.2018

Bilder von Ele Winkler: Ausstellung „Das Leben ist bunt“ Farbenfrohe Impressionen

Ele Winkler vor einem ihrer 19 Exponate, die im Museum Heinrich Friedrichs zu sehen sind 

Warendorf - Das Museum Heinrich Friederichs ist ziemlich gut gefüllt am Pfingstsonntag. Kein Wunder, denn Ele Winkler, deren Werke an diesem Tag gezeigt werden, hat eine Vielzahl an Fans. Ihre Kunst ist farbenfroh. Und so wundert es nicht, dass die Wahlmünchenerin die Ausstellung mit „Das Leben ist bunt“ betitelt hat. Von Marion Bulla mehr...


Mo., 21.05.2018

46. Nilspiele in Hoetmar Norden bezwingt erneut den Süden

Zum Abschluss des Spiels ohne Grenzen ging es auf die Schmierseife. Es galt möglichst schnell Holzklötze von der einen auf die andere Seite zu bringen und dort zu stapeln. Nach Ende des Spiels stürzten sich die Kinder auf die glatte Fläche und hatten sichtlich Spaß.

Hoetmar - Der Norden hat die 46. Nilspiele des SC Hoetmar gewonnen und damit die sportliche Vorherrschaft im Golddorf gegen den Süden verteidigt. Nach 13 Entscheidungen hieß es in der Gesamtwertung am Ende 9:4. Während die Partien zwischen den beiden Hoetmarer Dorfhälften im Tischtennis und Tennis jeweils 1:1 endeten, setzte sich der Norden sowohl im Volleyball (2:1) als auch im Fußball (5:1) durch. Von Stephan Ohlmeier mehr...


Mo., 21.05.2018

Pfingsttreffen in Pavilly Städtepartnerschaften sind Bausteine des Friedens

Festakt in Pavilly: Hervé Carpentier (Vorsitzender Partnerschaftskomitee Pavilly), Dieter Mevert (Ehrenvorsitzender PK Freckenhorst), Barbara Comtois (Vorsitzende PK Freckenhorst), Séverine Samson, Michelle Demares, Alain Aniot, Raimonde Pleston, Christian Demanville (alle stellvertretende Bürgermeister von Pavilly), Caroline Lindenthal (Stadt Warendorf als Dolmetscherin), Bürgermeister Axel Linke und Bürgermeister Fancois Tierce.

Pavilly/Freckenhorst - Am Pfingstwochenende machten sich 68 Partnerschaftsfreunde auf den Weg nach Pavilly – einige per Rad mit einer Woche Vorlauf, andere mit dem Pkw oder Wohnmobil und die übrigen mit dem Autobus. In der Partnergemeinde Freckenhorsts wurde einmal mehr das 45-jährige Bestehen der Partnerschaft zwischen Pavilly und Freckenhorst gefeiert. Von Dieter Mevert mehr...


Mo., 21.05.2018

Schützenfest der Eintracht-Schützen König ist ein Kaiser

Auf den Schultern seiner Mitstreiter an der Vogelstange, Roy Kowalsky (l.) und Frank Hoer (r.) ließ sich der neue Kaiser Hans Joachim Gertzen von den Eintracht-Schützen feiern.

Warendorf - Mit dem 398. Schuss schoss sich am Pfingstsonntag um 15.55 Uhr Hans Joachim Gertzen zum Kaiser der Schützengesellschaft Eintracht. Mit ihm regiert Ehefrau Elisabeth. Von Andreas Engbert mehr...


So., 20.05.2018

Spielwaren-Trends Ist das Spielen eigentlich noch das, was es mal war?

Thomas Hölscher verfolgt die Entwicklung auf dem Spielemarkt auf den internationalen Fachmessen. Auch die Klassiker sind hier wieder hoch im Kurs.

Warendorf - Sprechende Teddy, Puppen mit Mikrochip. Auch die Welt der Spiele ist mittlerweile geprägt von dem Stichwort „Digitalisierung“. Doch ein Trend zeigt in die andere Richtung: Herkömmlichen Brettspiele erleben gerade eine echte Renaissance. Von Monika Vornhusen mehr...


Sa., 19.05.2018

Blühstreifen an neun Standorten für mehr Biodiversität Keine Unsummen fürs Summen

Lila Lupinen machen diesen Blühstreifen an der Waterstroate zu einem echten Hingucker – und zum Magnet für Bienen.

Warendorf - In Warendorf wird etwas gegen das Bienensterben getan. Auf neun Blühstreifen im Stadtgebiet sind deshalb Wildblumen ausgesät worden. Für mehr Summen in Zukunft sind dabei keine Unsummen ausgegeben worden. Von Kristian van Bentem mehr...


Fr., 18.05.2018

Versammlung der Werbegemeinschaft Alter Vorstand – neue Ideen

Der Vorstand der Freckenhorster Werbegemeinschaft (v.l.): Michael Gierhake, Christian Murrenhoff, Thilo Sievert, Andrea Sievert, Horst Pawlowski, Peter Nährig, Hildegard Averhoff und Michael Kraß. Es fehlen: Rainer Kieskemper, Dirk Nölker und Bernd-Theo Niehoff. Weinfachberater Conrad Schäfer (kleines Foto) informierte nach der Mitgliederversammlung bei einer Weinprobe über italienische Weine.

Freckenhorst - Zur Versammlung mit anschließender Weinverkostung trafen sich am Donnerstag die Mitglieder der Freckenhorster Werbegemeinschaft im Stiftshof Dühlmann. Ein Thema waren die Vorstandswahlen, bei denen das alte Team bestätigt wurde. Von Joke Brocker mehr...


Fr., 18.05.2018

Radtour in die Partnergemeinde Alle Radler haben Pavilly erreicht

In Forges-les-Eaux starteten Tourenrad-Fahrer und Rennradfahrer am Freitag gemeinsam zur letzten Etappe nach Pavilly. In Mouchin an der belgisch-deutschen Grenze wurden Dirk Freye und Gaston Ravot (kleines Foto) Teil eines Zeitungsartikels über den Grenzverlauf.

Warendorf/Pavilly - Wohlbehalten sind am Freitag die RSG-Rennradfahrer sowie die drei Tourenradfahrer Dirk Freye, Uli Hahner und Gaston Ravot in Pavilly eingetroffen. Von Joke Brocker mehr...


Fr., 18.05.2018

Nachbargemeinschaft Münstertor sucht Helfer Ein Herz für Insekten

Die Nachbarschaft Münstertor kümmert sich um die Insekten und Vögel. Für die Pflege der Bienenweide am Schützenpark sucht die Nachbarschaft noch ehrenamtlich Freiwillige, die sich beim Instandhalten des Beetes mit einbringen können, damit die Insekten auch dort eine dauerhafte Heimat finden.

Warendorf - Die Stadt Warendorf unterstützte sofort die Initiative der Nachbargemeinschaft Münstertor und stellte eine Grünfläche am Münsterweg, östlich vom Schützenpark, zur Verfügung. Sigrid Linnhoff von der Bürgerinitiative „Essbare Stadt“ fand einige Aktive, die ihre Hilfe bei der Einrichtung des Wildblumenbeetes zusagten. mehr...


Fr., 18.05.2018

Was Annelie Krieter vom Frauenhaus im Bundesamt für Migration in Düsseldorf erlebt Schockiert, fassungslos, beschämt

Annelie Krieter (links) und Jasmin Hofmann, Mitarbeiterinnen des Warendorfer Frauenhauses, legten gestern den Jahresbericht 2017 vor.

Warendorf - Die Frauenhausmitarbeiterinnen Annelie Krieter und Jasmin Hofmann legten am Donnerstag den Jahresbericht des Warendorfer Frauenhauses für 2017 vor. Neben Dank an Sponsoren und Unterstützer, fanden sie auch kritische Worte. Meistens dann, wenn es um die Finanzierung des Frauenhauses – oder wie im weiteren Bericht zu lesen, um Missstände im Bundesamt für Migration in Düsseldorf geht. Von Joachim Edler mehr...


Do., 17.05.2018

Stadt unterstützt Bogengemeinschaften Halle für Marienbögen: 200 000 Euro

Warendorf - Auf dem Gelände des Baubetriebshofes am Holzbach soll eine Lagerhalle für die Marienbögen gebaut werden. „Eine Remise“, so Bürgermeister Axel Linke gestern im Rat, „die an drei Seiten geschlossen und nach vorne hin offen ist. Von Joachim Edler mehr...


Do., 17.05.2018

Frauenhaus legt Jahresbericht vor Die Zahlen erschrecken immer wieder

Warendorf - Die Zahlen erschrecken – immer wieder: 69 Frauen und 65 Kinder haben im vergangenen Jahr im Warendorfer Frauenhaus gelebt. „Mit 5980 Übernachtungen war das Frauenhaus sehr hoch ausgelastet. In Spitzenzeiten waren wir voll belegt, und wir mussten immer wieder Anfragen ablehnen“, legten die Frauenhaus-Mitarbeiterinnen Anneli Krieter und Jasmin Hofmann gestern den Jahresbericht 2017 vor. Von Joachim Edler mehr...


Do., 17.05.2018

Einladung zum Mitgestalten Start frei für Geld aus dem Altstadtfonds

Warendorf hat schon eine hohe Aufenthaltsqualität. Um sie zu festigen und hier und da noch zu erhöhen, gibt es jetzt für vier Jahre den Altstadtfonds.

Warendorf - Die Palette der förderfähigen Projekte ist breit gefächert und reicht von Quartiers- und Nachbarschaftsfesten über Workshops, Kurse, Kultur- und Integrationsprojekte bis hin zu Angeboten für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren. mehr...


Do., 17.05.2018

WN-Serie „Sauber“ – heute im Josephs-Hospital Dauerkampf gegen das Keimniveau

Im Licht von Michael Peeters Speziallampe wird Keimiges gut sichtbar. Wenn das kein absichtlicher Handabdruck wäre, hätte hier jemand eins bestimmt nicht getan: richtig sauber gemacht.

Warendorf - Michael Peeters hatte vor 37 Jahren als OP-Pfleger angefangen und sich eineinhalb Jahre später weiterqualifiziert. Wenn die heutige Leitende Hygienefachkraft dem in Sachen Desinfektion nur auf Privathaushaltsniveau Informierten von seinem Beruf erzählt, geht es vor allem um Bakterien und Viren. Möglichst wenige davon. Von Jörg Pastoor mehr...


Do., 17.05.2018

Friedensbewegung der besonderen Art Stein sucht Mitreisende

Wenn jemand etwas in Bewegung setzt, dann bringt er laut Sprichwort „einen Stein ins Rollen“. Diese Redewendung hat der Künstler Michael Flossbach als Anlass für sein Friedensprojekt „Stoning Roll“ genommen. Seit Ostermontag schiebt er mit einem Team von Helfern einen Mühlenstein von Ort zu Ort. Der Stein steht symbolisch für Versöhnung und einen friedvollen Umgang. Jetzt rollt er durch Warendorf.

Warendorf - Wenn jemand etwas in Bewegung setzt, dann bringt er laut Sprichwort „einen Stein ins Rollen“. Seit Ostermontag ist der „Stoning Roll“ unterwegs. Richtung Berlin. Der Friedensstein des Kürtener Künstlers Michael Flossbach soll bis zum Tag der Deutschen Einheit als Symbol durch die Republik wandern, später soll es weiter Richtung Osten gehen. mehr...


Mi., 16.05.2018

Nach Versand von Sexnachrichten „Ein Chat der widerlichsten Art“: Familienvater zu Bewährungsstrafe verurteilt

Nach Versand von Sexnachrichten: „Ein Chat der widerlichsten Art“: Familienvater zu Bewährungsstrafe verurteilt

Warendorf - Die Beweismittel, die dem Gericht vorlagen, zeigten den genauen Chatverlauf. „Ich habe Lust, mit dir Sex zu machen“, hieß es beispielsweise in den Nachrichten des arbeitslosen Mannes, der sich im Chat als 18-jähriger Bodybuilder Johannes ausgab. Die zwölfjährige Empfängerin der Nachricht verschickte ihrerseits anzügliche Bilder. Von Jonas Wiening mehr...


1 - 25 von 1446 Beiträgen

Das Wetter in Warendorf

Heute

22°C 16°C

Morgen

26°C 14°C

Übermorgen

29°C 14°C
In Zusammenarbeit mit

Folgen Sie uns auf Twitter