Di., 26.09.2017

Gewissheit, bevor das Pflaster kommt Probelauf für Marktbogen

Mariä Himmelfahrt im Oktober? Nein, am 7. Oktober will die Bogengemeinschaft Markt wissen, ob ihr Bogen noch in die dafür vorgesehenen Fundamente passt. Ein Probelauf, bevor der Markt endgültig gepflastert wird.

Warendorf - In diesem Jahr musste die Bogengemeinschaft am Markt erstmals in der Bogengeschichte auf ihren Marienbogen verzichten – wegen der Bauarbeiten. Nächstes Jahr soll der Marienbogen wieder wie gewohnt zum Mariä-Himmelfahrtsfest auf dem Markt stehen. Doch Bogenvater Josef Dreischulte will nichts dem Zufall überlassen. Deshalb haben er und seine Mannen vom Marktbogen für Samstag, 7. Oktober, einen Probelauf vorgesehen. Von Joachim Edler mehr...

Di., 26.09.2017

Georg-Leber-Kaserne: Schriftzug am BW-Gebäude angebracht Auch bei Dunkelheit sichtbar

Seit gestern für jeden deutlich erkennbar: die „Georg-Leber-Kaserne“ an der Dr.-Rau-Allee.

Warendorf - Seit Dienstag ist die „Georg-Leber-Kaserne“ auch für jeden deutlich erkennbar – bei Tag und bei Nacht. In großen Lettern steht der Name der Kaserne an der Hauptwache, dank Beleuchtung auch bei Dunkelheit sichtbar. mehr...


Di., 26.09.2017

Glasfaserausbau in Anton-Hölscher-Straße: Fremdfirma beschädigt Wasserleitung Haushalte ohne Wasser

Warendorf - Am heutigen Dienstag gegen 10.30 Uhr wurde bei Tiefbauarbeiten, die im Zuge des Glasfaserausbaus stattfinden, in der Anton-Hölscher-Straße eine Wasserleitung getroffen. Das teilen die Warendorfer Stadtwerke mit. Die Monteure der Stadtwerke konnten den Schaden aber schnell beheben. Gegen 12.50 Uhr war die Wasserversorgung wieder vollständig hergestellt. mehr...


Di., 26.09.2017

Marktplatz: Haben Löcher ein Nachspiel? So viele Hülsen wie Ratsmitglieder

Zuviel des Guten? Die Löcher für die Sonnenschirmhülsen machen deutlich, wie großzügig der Rat

Warendorf - 43 Löcher an der Zahl – genau so viele wie Ratsmitglieder (einschließlich Bürgermeister). Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Von Joachim Edler mehr...


Mo., 25.09.2017

Heiner Schulze Niehues ist gestorben Immer ein Aktivposten gewesen

Als die Berittenen Fanfaren 2013 ihr Jubiläumskonzert in der Stiftskirche feierten, nahm Ehrenmitglied Heiner Schulze Niehues, hier neben Jörg Middendorf, selbstverständlich auch daran teil,

Freckenhorst - Mit Bestürzung haben vor allem die Mitglieder von Bürgerschützenverein und Berittenem Fanfarenzug auf die Nachricht vom Tod Heiner Schulze Niehues‘ reagiert. Der 67-Jährige war am Samstag nach langer Krankheit gestorben. Von Joke Brocker mehr...


Mo., 25.09.2017

Briefwahlbezirke zwei und vier: verzählt Nur wenig extreme Ausschläge

Wahlzettel zählen kann klappen (wie hier im Marien-Kindergarten), muss es aber nicht. In zwei Briefwahlbezirken musste das zweimal erledigt werden.

Warendorf - Weil in Briefwahlbezirk zwei und vier die Zahlen nicht stimmten, mussten die Teams noch einmal ran. Erst um 22.52 Uhr gab die Mannschaft von Bezirk vier das vorläufige Ergebnis durch. Von Jörg Pastoor mehr...


Mo., 25.09.2017

Neue Stufe in Gestüts-Ermittlungen Gestüt: Anklage gegen Ex-Leitung

Die Geschehnisse im Gestüt von 2013 und 2014 sollen jetzt vorm Schöffengericht aufgearbeitet werden. Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen das frühere Führungstrio erhoben.

Warendorf / Münster - Die Staatsanwaltschaft Münster hat gegen die drei ehemaligen Führungskräfte des nordrhein-westfälischen Landgestüts in Warendorf Anklage beim Schöffengericht erhoben. Das örtliche Amtsgericht muss nun entscheiden, ob es die Anklage zulässt und ein Hauptverfahren eröffnet wird. Von Jörg Pastoor mehr...


Mo., 25.09.2017

140 Jahre Kirchenchor St. Lambertus Hoetmar „Ohne Musik wäre alles nichts“

Glückwunsch: Doris Overhues, Vorsitzende des Kirchenchores, und Heinz Höne, Kassierer, dankten ihrer Chorleiterin Agata Lichtscheidel für ihre hervorragende Arbeit. Überraschung: Alfred Kordt, ehemaliger Dechant in St. Lambertus Hoetmar, ist dem Kirchenchor bis heute verbunden. Er trug Anekdoten aus der Vergangenheit vor. Chorjubiläum: Agata Lichtscheidel, Leiterin des Kirchenchores St. Lambertus Hoetmar, studierte mit ihren Sängerinnen und Sängern sowie einem elfköpfigen Projektchor zum Jubiläum die „Missa brevis in B-Dur“ ein.

Hoetmar - Der Kirchenchor ist fester Bestandteil des Dorfes. „Mit der Musik rührt ihr Saiten des Lebens an, die ansonsten stumm bleiben – dies habt ihr euch zum Motto gemacht und inspiriert euch selbst und andere immer wieder aufs Neue“, so Theo Fleuter stellvertretend für alle Hoetmarer Vereine. Von Andrea Ohlmeier mehr...


So., 24.09.2017

Apfelfest im Kloster Zum Heiligen Kreuz Nicht gestreckt und nicht gespritzt

Obstfans: Wilma Richter, Vorsitzende des Heimatvereins (r.) und Heimleiterin Monika Abeling ( hatten zum sechsten. Mal das beliebte Apfelfest organisiert, unterstützt von der Nachbargemeinschaft Spillenbaum und den Kindergärten St. Magdalena und St. Josef.

Freckenhorst - Das Apfelfest ist so beliebt, dass auch diesmal fast alle Bewohner gekommen waren. Wilma Richter, Leiterin des Heimatvereins und Heimleiterin Monika Abeling begrüßten die zahlreichen Gäste. „Jeder Deutsche verspeist 20 Kilogramm Äpfel im Jahr und es gibt mehr als 1000 Apfelsorten im Land“, berichtete Wilma Richter am Samstag von beeindruckenden Zahlen. Von Marion Bulla mehr...


Mo., 25.09.2017

Gilla Cremer im TaW Drei Leitern und ein Seil

Gilla Cremer brauchte nur drei Leitern und ein Seil als Requisiten, um ihren Erzählungen ein ganz eindrucksvolles „Freundschafts“-Gewand zu geben. Sie hat unter der Regie von Dominik Günther ein „Ein-Personen-Stück“ geschaffen, bei dem sie den versierten Musiker Gerd Bellmann zur Seite hatte.

Warendorf - In ihrem aktuellen Soloprogramm widmet sich die Schauspielerin und Autorin Gilla Cremer dem Thema Freundschaft. Am Freitagabend war sie mit dem Ein-Personen-Stück im Theater am Wall zu Gast. Von Axel Engels mehr...


So., 24.09.2017

Lesung mit Anja Röhl Die vielen Gesichter der Ulrike Meinhof

Anja Röhl liest auf Einladung von Volkshochschule und Kreis-Jugendamt aus ihrem Buch „Die Frau meines Vaters: Erinnerungen an Ulrike Meinhof.“

Warendorf - Aus ihrem Buch „ Die Frau meines Vaters: Erinnerungen an Ulrike Meinhof“ hat Anja Röhl auf Einladung von Volkshochschule und Kreis-Jugendamt gelesen. Von Ulrike Brevern mehr...


So., 24.09.2017

Warendorfer Kulturinitiative zum Advent Spaziergang zu schönen „Plätzchen“

Warendorf - Die Idee der Kultur-Initiative zum zweiten Adventssonntag: Ausstellungen mit verschiedenen Themenschwerpunkten in einem Umkreis von weniger als 100 Metern. „Warendorfer Weihnachts-Plätzchen“ – nicht zum Essen, sondern um Platz zu nehmen, zu staunen und innen zu halten. Von Max Babeliowsky mehr...


Sa., 23.09.2017

Volkshochschule vorgestellt „Raumkapazitäten sind ausgereizt“

Warendorf - „Die Volkshochschule ist eine kommunale Pflichtaufgabe und keine nice-to-have-Veranstaltung“, stellte VHS-Direktor Rolf Zurbrüggen klar, als er am Donnerstag im Schul- und Kulturausschuss Gelegenheit hatte, die Strukturen und Aufgaben dieser Institution vorzustellen. Von Joke Brocker mehr...


Sa., 23.09.2017

Raumkonzept für das MGW Für den Planer noch zu früh

Das Mariengymnasium. Eine Bestandsaufnahme ergab: Es fehlt an Klassenräumen für die Sekundarstufe 1 und an Kursräumen für die Oberstufe, an Lagerkapazitäten und Räumen für Beratungsgespräche in Erprobungs-, Mittel- und Oberstufe, Elternsprechzimmern, Rückzugsmöglichkeiten für Schüler, die des Unterrichts verwiesen werden, und an einem Barrierefreiheit garantierenden Aufzug. In der Diskussion: die aufgelöste Franziskusschule als zweiter Standort.

Warendorf - Eher verhalten reagierten die Vertreter aller Fraktionen am Donnerstag im Schulausschuss auf den Vorschlag des Ersten Beigeordneten Dr. Martin Thormann, ein Planungsbüro zeitnah prüfen zu lassen, ob das Raumkonzept, das ein Arbeitskreis für das Mariengymnasium (MGW) erarbeitet hat, im Bestand, durch Mitnutzung des Franziskus­schul-Gebäudes oder aber durch Errichtung eines Neubaus organisiert werden kann. Von Joke Brocker mehr...


Sa., 23.09.2017

Bahnhofskiosk: Petra Kirscht arbeitet seit 20 Jahren im Provisorium mit Dixi-Klos „Das Ding ist einfach auf“

Der Zahn der Zeit hat am Bahnhofskiosk genagt.

Warendorf - Der Bahnhofskiosk ist in die Jahre gekommen. Immer wieder hat die Betreiberin die vergangenen 20 Jahre Stellen repariert, mit Panzerband geflickt, jetzt zerstört Wurzelwerk den Boden des Containers. „Es bröckelt hier, es leckt dort. Das ist wie mit einem Auto, das keinen Tüv mehr bekommen würde. Das Ding ist einfach auf. Von Joachim Edler mehr...


Fr., 22.09.2017

Kapelle wird Wohnhaus Der Erzengel lächelt

Mit Isolierarbeiten am Turm der ehemaligen Michaeliskapelle war Christoph-Johannes Emschermann in dieser Woche beschäftigt.

Hoetmar - Für einen symbolischen Euro und auf Erbpacht-Basis hat Christoph-Johannes Emschermann die ehemalige Michaeliskapelle in Hoetmar gekauft. Zurzeit isoliert er den Turm – und hat interessante Pläne zur Fassadengestaltung. Von Joke Brocker mehr...


Sa., 23.09.2017

„heim.weh“ im TaW-Dachtheater Über das Verletzliche in der Terroristin

Eine intensive Betrachtung der Persönlichkeit von Urike Meinhof erlebten die Gäste der Aufführung von „heim.weh“ im TaW-Dachtheater.

Warendorf - Hauptdarstellerin Janine Quandt verletzte sich während der Aufführung an Glasscherben. Sie musste sogar zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus, ihre Schnittwunde nähen lassen. „Das ist wohl die intensivste Aufführung, die wir je hatten.“ So äußerte sich der Regisseur Thomas Nufer nach der Aufführung seines Theaterstückes „heim.weh“ am Donnerstag im Dachtheater. mehr...


Fr., 22.09.2017

Wer hat den besten Einfall? Premiere: Motto für die Session

Warendorf - Die neue Session soll erstmals unter einem karnevalistischen Leitmotto stehen. Er eine gute Idee hat, kann sie dem Bürgerausschuss Warendorfer Karnavel und der WaKaGe melden. Von Beate Kopmann mehr...


Fr., 22.09.2017

Warendorfer Kulturinitiative zum Advent Spaziergang zu den schönen „Plätzchen“

Warendorfer Weihnachts-Plätzchen – Ihr neues Konzept für die Warendorfer Kulturinitiative zum Advent stellten vor (v.l.): Mechtild Wolff (Vorsitzende Heimatverein), Gertraud Horstmann (Kloster Warendorf), Werner Stock (Gästeführer), Dieter Rüschenbeck (Schmeddinghoff-Haus), Magdalena Oxfort (Kulturreferat Westpreußen), Laurenz Sandmann (Vorsitzender Alstadtfreunde), Dr. Lothar Hyss (Direktor Westpreußisches Landesmuseum), Gerhard Leve (Hotelier Im Engel). Es fehlen Rosemarie Friederichs (Friederichs Museum) und Reinhard Hesse (Buchhandlung Ebbeke)..

Warendorf - Die Idee der Kultur-Initiative zum zweiten Adventssonntag: Ausstellungen mit verschiedenen Themenschwerpunkten in einem Umkreis von weniger als 100 Metern. „Warendorfer Weihnachts-Plätzchen“ – nicht zum Essen, sondern um Platz zu nehmen, zu staunen und innen zu halten. Von Max Babeliowsky mehr...


Fr., 22.09.2017

Bistro 32: Mittagessen steigt von 3,30 auf vier Euro „Nicht auf gutes Essen verzichten“

Warendorf - Warum die zu den Freckenhorster Werkstätten gehörende FreDi GmbH, die als Integrationsunternehmen Menschen mit Schwerbehinderung eine Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ermöglicht, sich gezwungen sieht, den Preis für das Mittagessen von 3,30 auf 4 Euro zu erhöhen, erläuterten Antonius Wolters, Geschäftsführer der Freckenhorster Werkstätten, und Udo Meyer-Wittreck, Leiter der Zweigstelle in Oelde Von Joke Brocker mehr...


Fr., 22.09.2017

Lebensmittelnahversorgung Auf Wunsch sogar Bio-Klopapier

Carsten Sandfort, der zum 1. Oktober die Gärtnerei von Konrad Höing in Müssingen übernimmt, bietet gemeinsam mit Höing in einer kleinen Verkaufsstelle ab sofort neben Obst und Gemüse in Demeterqualität auch Tiefkühlkost, Molkerei-Produkte, Trockenware in Bio-Qualität sowie frische Eier an.

Einen-Müssingen - Nach der angekündigten Schließung des Lebensmittelgeschäftes Aerdker in Einen wurden im Internet Überlegungen zu alternativen Einkaufsmöglichkeiten angestellt. Gehandelt haben jetzt Konrad Höing und Carsten Sandfort. In einer Verkaufsstelle an ihrer Gärtnerei bekommen die Kunden, falls gewünscht, sogar Klopapier in Bio-Qualität. Von Joke Brocker mehr...


Fr., 22.09.2017

Holger Blüder gastiert mit einem spritzigen Mix aus Georg Kreisler und Heinz Erhardt Schalk und schwarzer Humor

Holger Blüder, seit 2016 Leiter der Kreismusikschule Beckum-Warendorf, gastiert mit einem spritzigen Mix aus Georg Kreisler und Heinz Erhardt.

Warendorf - Freunde des Theater am Wall werden das Debüt von Holger Blüder beim Theaterfest 2016 noch in bester Erinnerung haben. Hier stellte er sich mit einem Auszug aus seinem „Erhardt-Kreisler-Abend“ dem Warendorfer Publikum vor. it einem kabarettistischen Abend der besonderen Art beginnt die Reihe „Tuchfühlung“ im Dachtheater des Theaters am Wall am 30. September um 20 Uhr. mehr...


So., 24.09.2017

Wahlbeteiligung in Warendorf: 43,05 Prozent mit Stand von 11.30 Uhr Eilmeldung an alle 20 Wahlvorstände

Wahllokal 5, Laurentiusschule:  Zum Wahlvorstand gehören Hubert Fenke, Adolf Johanterwage, Marija Ruzhitskaya und Cornelia Uhlig. Störungsfrei läuft bislang die Wahl in allen 20 Wahllokalen. Mit Stand von 11.30 Uhr lag die Wahlbeteiligung in Warendorf bei 43,05 Prozent.

Warendorf - Per Eilmeldung wurden heute vor Öffnung der Wahllokale alle 20 Wahlvorstände von der Stadt darüber informiert, dass der „Verein zur Förderung politischer Bildung und Demokratie“ angekündigt habe, bundesweit flächendeckend Wahlbeobachter in die Wahllokale zu entsenden. Dies so die Stadt, müsse jedoch störungsfrei und ohne, dass der Wahlbeobachter Fotos mache, passieren. Von Joachim Edler mehr...


Fr., 22.09.2017

Stellungnahme zur Bädersituation „Schwarzer Peter“ für LSB-Befürworter?

Gute Zeiten für den Betrieb im Lehrschwimmbad Freckenhorst zeigt diese Aufnahme aus dem Kursangebot.

Warendorf - Die Vorstände von „Pro Bad“ und DRK-Wasserwacht befürchten, dass unabhängig vom Ausgang der Debatte ums Lehrschwimmbad in Freckenhorst „der ,Schwarze Peter‘ letztlich uns zugeschoben wird.“ mehr...


1 - 25 von 573 Beiträgen

Das Wetter in Warendorf

Heute

17°C 9°C

Morgen

21°C 10°C

Übermorgen

20°C 12°C
In Zusammenarbeit mit

Folgen Sie uns auf Twitter