Fr., 26.05.2017

Ein Museum muss abspecken Ausverkauf im Sägewerk

Durch die Kabine des Citroën-Feuerwehrwagens von 1930 (22 500 Euro Mindestgebot) fällt der Blick auf einige der Interessenten. Die Doppel-Schwingtür eines Speiseraums ist eines der vielen besonderen Stücke.

Warendorf - Wer wie Wenzel Heitmann seit Jahrzehnten Technisches sammelt, Leitern oder auch mal eine Gaststätten-Schwingtüranlage, der hat irgendwann zuviel davon. Jetzt lässt der Sägewerksbesitzer alles doppelt und dreifach Vorhandene versteigern. Von Jörg Pastoor mehr...

Fr., 26.05.2017

Gar nicht geizig mit Spaß Wettkampf auf Schottisch

Im Rahmen des 6. mittelalterlichen Marktfests auf dem Lohwall treten Teams bei den „Highland Games“ gegeneinander an. Für den Wettbewerb mit schottischen Disziplinen gibt es noch freie Plätze.  

Warendorf - Der „Highland Clan Coesfeld“ hat die Organisation der Highland-Games beim sechsten mittelalterlichen Marktfest fest im Griff. 20 Teams – Männer, Frauen oder gemischt – können an dem Samstag gegeneinander antreten, es gibt noch freie Startplätze. Anmelden kann sich jeder: ein Freundeskreis, Kegelclubs, Sportvereine, Firmen, Behörden Kneipenmannschaften oder eben wer möchte. mehr...


Mi., 24.05.2017

Hegeringsleiter appelliert an Hundehalter Rehkitze verenden an Hundebissen

Dieses Rehkitz verendete nahe der Eisenbahnstraße. Laut eines Jägers wies es eindeutige Hunde-Bisswunden auf. Wie auch ein zweites Rehkitz in der Nähe.

Warendorf - Offenbar von freilaufenden Hunden wurden zwei Rehkitze zu Tode gebissen, so Ulrich Floren, Leiter des Hegerings Warendorf-Freckenhorst-Hoetmar. Gefunden wurden sie in Nähe der Eisenbahnstraße. Bleibt die Frage, wo Hunde in Warendorf überhaupt frei laufen dürfen und wo nicht. Von Peter Sauer mehr...


Anzeige

So., 23.04.2017

Schnell und sicher zum Traumauto Schnell und sicher zum Traumauto

Schnell und sicher zum Traumauto : Ganz einfach Wünsche erfüllen

Das Traumauto lockt beim Händler - doch für den Kauf fehlt noch eine kleine Summe. Mit einem Privatkredit der Sparkasse können solche Träume schnell wahr werden. Und enden dank kompetenter Beratung auch nicht als Alptraum. mehr...


Do., 25.05.2017

Bildung 2.0. Mehr Geld und Personal für OGS

Demo-bereit sind Josef Hörnemann (Caritasverband Kreisdekanat Warendorf); Sebastian Wirtz (Leiter OGS Overbergschule); Herbert Kraft (Caritas-Geschäftsführer; 7 OGS Nordkreis); Heiko Sachtleber (AWO Hamm-Warendorf; OGS Laurentiusschule) und Susanne Löbke (Leitung OGS Josefschule, Trägerverein Innosozial). Mit im Bild sind die Schüler David, Ayden, Sanjay und Elif.

WARENDORF - Die T-Shirts sind schon gedruckt. Die Plakate werden von den Schülern noch zu Ende gestaltet. Am 31. Mai machen über 400 Schüler und ihre Lehrer eine Demo in Warendorf, als Sternenmarsch. Für eine bessere Ausstattung der Offenen Ganztagsschulen in Warendorf. Auch die OGS Overbergschule macht mit. Von Peter Sauer mehr...


Mi., 24.05.2017

Neues Teilprojekt für die Aktion „Essbare Stadt“ Ein Stück Garten gesucht!

Planen eine Erweiterung für das Projekt „Essbare Stadt“: Georg Drees (Bürgerstiftung), Birigit Knipping und Miriam Scarati (St. Rochus-Hospital) Ambulant Betreutes Wohnen.

Warendorf - Das „Ambulant Betreute Wohnen“ des St. Rochus Hospitals in Telgte beteiligt sich an der "Essbaren Stadt". Die Verantwortlichen wollen das Projekt nun ausweiten und suchen deshalb gemeinsam mit der Bürgerstiftung Flächen, die sich bepflanzen und bewirten können.  Von Monika Vornhusen mehr...


Mi., 24.05.2017

OGS hat massive Raumprobleme Der Offene Ganztag platzt aus allen Nähten

Die Ausschussmitglieder Die mit der Leiterin des Offenen Ganztags Josefschule, Susanne Löbke (2.v.r.)

Warendorf - Vor zehn Jahren ging der Betrieb des Offenen Ganztags in der Josefschule los. Damals noch für 43 Kinder. Demnächst sind es wohl mehr als doppelt so viele. Jetzt ist die Politik gefragt – die ihrerseits fragt nach einem Konzept. Von Engelbert Hagemeyer mehr...


Mi., 24.05.2017

Zukunftsthema Integration Integration ist kein Selbstläufer

Diskutierten über die Resümees des Buches „Islam 2030“: Veli Firtina, Derya Mutlu, Durmus Tüney und der Ahlener Autor Dietmar Zöller (v.l.)

Warendorf - In Ahlen, rechnet Dietmar Zöller, werden 2030 die meisten unter 50-Jährigen Migrationshintergrund haben. Wenn da in Sachen Integration nichts geschieht, betrachtet er die Lage der Stadtgesellschaft skeptisch. Der Autor eines Buches zu diesem Thema diskutierte über das vielschichtige Thema. Von Christopher Irmler mehr...


Mi., 24.05.2017

Die Aktion Kleiner Prinz hilft weltweit Selbst bei Gefahr für Menschen im Einsatz

Stets aktiv: Der Vorstand der Aktion Kleiner Prinz. Links oben Wolfgang Hölker, Helmut Westekemper, Klaus Chmiel, Maria Mussaeus, Wolfgang Wohlgemuth, Günter Ellger, Dieter Grothues; in der vorderen Reihe Marie-Luise Mönnigmann, Marion Schubert, Elke Seul, Ursula Vögele und Ricarda Reker-Nass (v.l.).

Warendorf - Der Bedarf ist so groß, dass die Aktion Kleiner Prinz wie berichtet mehr Platz braucht: Der Bau der neuen Halle ist sichtbarer Beleg für die Hilfe, die der Verein leistet. Vorsitzende Maria Mussaeus bestätigten die Mitglieder jetzt einstimmig in ihrem Amt. mehr...


Di., 23.05.2017

Gesammelte Handys für arme und traumatisierte Familien im Kongo Pool voller Handys für Familien im Kongo

Für die gute Sache: 1054 Handys gesammelt und gespendet: Die beiden Lehrerinnen Pia Brinkkötter und Marita Bils-Weymerich, stellvertretender Schulleiter Endrik Kremkus, die beiden Schülerinnen Linn (10) und Zoë (11), Inge Seelige (Fair-Trade-Laden) und die elfjährige Schülerin Stina sind begeistert über das große Feedback. (v.l.)

Handys gehören in die heutige Zeit. So will es der Zeitgeist. Aber wie sie hergestellt werden, wissen nur wenige. Die Schüler der Gesamtschule Warendorf schon. Deshalb sammelten sie jetzt so viele alte Handys ein, wie sie kriegen konnten. Um denen zu helfen, die unter ärmsten Bedingungen im Kongo nach Kobalt und Coltan suchen – unverzichtbare Bestandteile von Handys, viel zu oft erwirtschaftet mittels Kinderarbeit. Von Peter Sauer mehr...


Mi., 24.05.2017

Frauenberatungsstelle Warendorf Ein offenes Ohr für alle Probleme

Hand in Hand:  Katharina Schildheuer, Sibylle Holz und Anne Brinkmeier (v.l.) kümmern sich mit Ingeborg Pelster (nicht im Bild) in der Beratungsstelle um Frauen ab 16 Jahren.

Warendorf - Ein Drittel mehr Faxe als sonst erhielt die Frauenberatungsstelle Warendorf 2016 von der Polizei in Sachen häuslicher Gewalt. „Die Zahl der Fälle ist immer noch erschreckend hoch“, sagt Anne Brinkmeier vom Leitungsteam der Beratungsstelle. Gerade durch eine offene Berichterstattung gibt es eine stärkere Sensibilisierung. Auf Seiten von Opfern, Angehörigen und Polizeibeamten vor Ort. Von Peter Sauer mehr...


Mi., 24.05.2017

Großes Pfingstlager in Warendorf Ärger über Hundehaufen auf der Pfadfinderwiese

Bitten um grüne Wiesen: Dieter Nissen (l., Gründer Pfadfinder-Stamm Warendorf) und Tobias Reth (Bezirksvorsitzender) haben diese Schilder aufgehängt. Damit bitten sie Hundebesitzer, dass ihre Vierbeiner nicht auf den Flächen des Lohwall und der Linnenwiese ihre „Geschäfte verrichten“. Denn dort werden bald 3500 Pfadfinder campieren.

Warendorf - 3200 Pfadfinder aus aller Welt kommen Pfingsten nach Warendorf. Sie campieren auf Lohwall und Linnenwiese. Dort wo sonst gerne Hunde ihre Häufchen hinterlassen. Nun bitten die Pfadfinder die Hundehalter darum, in den nächsten Tagen woanders Gassi zu gehen. Auch mit Plakaten. Von Peter Sauer mehr...


Di., 23.05.2017

Natur und Leben R(h)apsodie in Gelb

Die Imker Thomas und Marion Trenkamp aus Warendorf mussten in diesem Jahr mit ihren Bienenvölkern auf Wanderschaft gehen, um sie vor dem Verhungern zu retten. Ein Rapsfeld in Gronhorst brachte Rettung in letzter Minute. Es gehört dem Freckenhorster Landwirt Matthias Finkenbrink (kleines Foto, r.), der die Bienen als Bestäuber zu schätzen weiß. Gemeinsam mit Pflanzenbauberater Hermann Klockenbusch nimmt er die Rapspflanzen in Augenschein.

Warendorf - Dass die Bienen vom ersten bis zum letzten Sonnenstrahl des Tages von Blüte zu Blüte fliegen, ist nicht nur wichtig für die Honigproduktion, sondern auch für eine erfolgreiche Ernte. In diesem Jahr bedrohten reichlich Wetterkapriolen fast die Arbeit und das Leben der Bienen. Es erforderte viel Kreativität, um den „Bienen-Betrieb“ am laufen zu halten. Mittels Raps. Von Joke Brocker mehr...


Mo., 22.05.2017

Parken 2017 Besser auf Bedürfnisse abstimmen

Gerade für Anwohner wird es immer schwieriger, einen Parkplatz zu finden.

WARENDORF - Die Zahl der Parkplätze schwindet in Warendorf. Gerade wenn der Lohwall wegen Großveranstaltungen gesperrt ist, oder andere Parkplätze durch Baustellen oder Neubebauungen temporär oder langfristig wegfallen. Da muss sich was ändern! Die Stadt lässt das seit Februar prüfen. Zeit für ein erstes Zwischenergebnis. Von Peter Sauer mehr...


Di., 23.05.2017

Fünfte Auflage der Warendorfer Maiwoche sicher 2019 dann mit Westfälischem Hansetag

Abbau auf dem Lohwall: Gleich nach dem letzten Besucher begann die Räumung des Messegeländes.

Warendorf - Es gab grundsätzlich zufriedene Resümees von den Händlern, es kam keine Kritik an Organisation oder anderem. Dass es in zwei Jahren wieder eine Warendorfer Maiwoche gibt, ist aber aus einem anderen Grund klar: Am 18. und 19. Mai 2019 ist Hansetag in Warendorf. mehr...


Mo., 22.05.2017

Schlemmen und Genießen am Emssee Schlemmen und Genießen am Emssee

Freuen sich auf eine tolle Veranstaltung: Die Veranstalter, Wirte, Sponsoren und andere Beteiligte hoffen zudem auf gutes Wetter beim Westfest vom 8. bis 11. Juni am Breuelweg am Emssee.

Warendorf - Zwischen dem 8. und 11. Juni hoffen alle Beteiligten wieder auf ein so schönes Wetter wie 2016: Die „Warendorfer Weinstraße“ wird die nächste große Open-Air-Veranstaltung. Von Jonas Wiening mehr...


Mo., 22.05.2017

Unfälle auf Von-Galen- und Von-Ketteler-Straße Drei verletzte Radfahrer

Warendorf - Zwei Jungen stießen vor Schulbeginn auf ihren Rädern zusammen, etwas später prallte das Pedelec eines 69-Jährigen gegen das Auto einer 59 Jahre alten Frau. Alle drei kamen leicht verletzt davon. mehr...


Mo., 22.05.2017

Fast ein halbes Jahrhundert hinterm Tresen Eine Wirtin aus Leidenschaft

Margret Wiese genießt ihre Arbeit hinter dem Tresen im Alten Gasthaus Wiese. Und das seit fast 50 Jahren.

Warendorf - Gelernt hat die gebürtige Freckenhorsterin Zahnarzthelferin. Aber im Insel Tanzcafé sollte sich ihr Berufsfeld ändern: Sie lernte Bernhard Wiese, den Junior der gleichnamigen Bäckerei und Konditorei, lieben und heiratete 1969 in das Familienunternehmen ein. Heute wird Margret Wiese 70 Jahre alt. Von Ulrike Brevern mehr...


So., 21.05.2017

Vierte Warendorfer Maiwoche auf dem Lohwall Sonntag wurde es richtig voll

Geht doch: Samstag – und erst recht Sonntag – klappte es mit dem Wetter wirklich gut. Am Sonntag brummte es auf dem Gelände der Maiwoche. Foto: André Auer

Warendorf - Den Freitag kann man fast vernachlässigen. Obwohl: Es waren selbst im Dauerregen 100 zahlende Gäste zur Gewerbeschau gekommen. Der Samstag zog 1500 Besucher an. Sonntag kam Claudia Körk von Warendorf Marketing dann kaum noch mit dem Liefern von Tickets zu den Eingängen nach. Von Jörg Pastoor mehr...


So., 21.05.2017

Messestimmung auf dem Lohwall Hinsehen, ausprobieren, mitmachen

Messefeeling ist auch, einfach mal durch die Zelte zu schlendern, sich umzuschauen und Neuigkeiten auszuprobieren

Warendorf - Zu einer Verbraucherschau mit Kaufoption gehört nicht nur ein umfangreiches Angebot zum Schlendern, sondern auch Unterhaltung und Aktion. Bei der Maiwoche gab es von allem reichlich. Von Jörg Pastoor mehr...


So., 21.05.2017

Alle ehemaligen Leiterinnen beim Jubiläum Verändert – und unverändert jung

Mit einem Tanz begrüßten die Kinder ihre Gäste zur Geburtstagsfeier des Josefskindergartens.

Freckenhorst - Zu seinem 50. Geburtstag hatten die Kinder sich für ihren Josefskindergarten hübsch gemacht und einen Tanz einstudiert. Zahlreiche Ehemalige waren zu Gottesdienst und Fest in Freckenhorst gekommen Von Andreas Engbert mehr...


Fr., 19.05.2017

Vierte Warendorfer Maiwoche läuft Beispiel für eine lebendige Stadt

Einbruch zur Probe: Stellvertretende Bürgermeisterin Doris Kaiser mit Heinz-Jürgen Gausepohl, Fachberater technische Prävention der Polizei, an einem Einbruchssimulator.

Warendorf - 82 Aussteller finden die Besucher der vierten Warendorfer Maiwoche auf dem Messegelände am Lohwall. Der erste Tag ist ziemlich ins Wasser gefallen. Für Samstag und Sonntag gibt es aber wesentlich bessere Vorhersagen. Von Jörg Pastoor mehr...


Fr., 19.05.2017

Fakten zum überraschenden Brinkhaus-Verkauf Erstmal bleibt alles anders

Seit 2015 war das Bauunternehmen Arning als möglicher Investor für die Emsinsel bekannt. Dass das Unternehmen den Kaufvertrag nun unterschrieben hat, kam für die Verwaltung mehr als überraschend.

Warendorf - Umfangreiche Antworten gaben Baudirektor Peter Pesch und Bürgermeister Axel Linke im Rat auf die Anfragen der SPD-Fraktion. Die hatte um Details des Verkaufs aus der Insolvenzmasse an ein Steinfurter Unternehmen gebeten. Von Engelbert Hagemeyer mehr...


Fr., 19.05.2017

Sackgasse Lehrschwimmbad? Warten in „beschlussfreier Zone“

Wie geht es weiter? Diese Frage zum Lehrschwimmbad Freckenhorst ist auch nach gut 20 Jahren unbeantwortet. Bürgermeister Axel Linke warb für einen Beschluss. Vergeblich.

Warendorf - Nach jahrelangem Hickhack ist es dem Rat Donnerstag noch immer nicht gelungen, eine Entscheidung zum Bad zu fällen. Am Abend trennte sich das Gremium ohne Einigung. Von Jörg Pastoor mehr...


Do., 18.05.2017

Freibadsaison 2017 „Wasser ist mein Lebenselixier“

Keine Angst vorm Krokodil und Wasser haben Leopold, Hildegard Althoff, Mara und Christine Werner (v. l.). Die beiden Rutschen sind neben den Sprungbrettern die Attraktion für die Kinder und Jugendlichen.Erfrischendes Slush-Eis bei strahlendem Sonnenschein genießen Nicola Klaas, Ilanit, Leah und Liev Wendrick (v. l.).

Warendorf - Blauer Himmel und Temperaturen bis zu 29 Grad. Das macht so richtig Lust auf Freibad. Und das Warendorfer Bad ist besonders beliebt. Warum das so ist, hat WN-Redakteurin Michèle Waßmann bei ihrem Ortsbesuch herausgefunden. Von Michèle Waßmann mehr...


Do., 18.05.2017

Ist der Islam noch zu retten? Ist Auslegung maßgeblich?

Stritten engagiert in der Sache: Mohamed Adbel-Samad, Moderator Reinhard Hesse und Mouhanad Khorchide (v.l.) im Sparkassen-Forum.

Warendorf - Über die Interpretierbarkeit einer vor sehr langer Zeit entstandenen Schrift wie des Korans sprachen im Sparkassen-Forum Mohamed Adbel-Samad, Moderator Reinhard Hesse und Mouhanad Khorchide. Eine respektvolle, aber kontroverse Debatte. Von Ulrich Coppel mehr...


1 - 25 von 214 Beiträgen

Das Wetter in Warendorf

Heute

31°C 16°C

Morgen

28°C 14°C

Übermorgen

31°C 17°C
In Zusammenarbeit mit

Folgen Sie uns auf Twitter