Mi., 17.09.2008

Warendorf „Gottverlassen“ auf dem Land

Warendorf . Stefanie Bockermann , Schauspielerin und Regisseurin aus Münster, leitet in Warendorf die Kinder-und Jugendtheatergruppe der Volkshochschule . Sie gründete im April dieses Jahres die Gruppe „theaterblut-muenster“. Theaterblut deshalb, weil es in den Inszenierungen stets ums Ganze geht, es fließt viel Blut – meistens Herzblut!

Die Akteure schreiben ihre Stücke selbst. Dabei interessiert sie am meisten, inwieweit der Mensch von dem Lebensraum, der ihn umgibt, beeinflusst wird. Dem Ensemble ist es ein großes Anliegen, nach jeder Vorstellung mit dem Publikum ins Gespräch zu kommen. Wie hat es gefallen? Was hat beeindruckt, verstört, geärgert, belustigt?

Da „ Gottverlassen “ vom Leben auf dem Lande erzählt, sollte es auch in entsprechender Atmosphäre spielen. Auf der Suche nach der passenden Spielstätte fand Stefanie Bockermann die Kate „Art& Wiese“ der Theaterpädagogin Gertrud Hosenberg.

Nun führt „theaterblut-muenster” ihr erstes mobiles Stück in dieser idealen ländlichen Idylle auf: In einem Dorf verliebt sich Freddie, ein netter, etwas in sich gekehrter Mann, in Barbara, die Tochter des Nachbarbauern. Dieser Nachbar ist ein alter, schroffer Typ, der die Menschen lieber meidet und sich stattdessen lieber um sein Vieh kümmert. Nur seine Tochter Barbara scheint er abgöttisch zu lieben. Als die Kunde geht, dass sie schwanger ist, beginnt sich das Gerüchte-Karussel zu drehen...

Aufführungstermine sind am 21. September um 20 Uhr und am 28. September um 18 Uhr. Anmeldungen und Informationen unter 0 25 81 / 89 15.

|www.theaterblut-

muenster.de

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/476809?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F706774%2F706807%2F